Bietigheim Steelers erleiden schweren Rückschlag1:5 gegen Crimmitschau

Die Bietigheim Steelers konnten sich nicht gegen die Eispiraten Crimmitschau durchsetzen.  (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Die Bietigheim Steelers konnten sich nicht gegen die Eispiraten Crimmitschau durchsetzen. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bietigheims Neuverpflichtung Mychal Monteith, Deutsch-Amerikaner, gab sein Heimdebüt. Der Rechtsschütze aus der Defensive lief dabei neben Eric Stephan in Reihe drei auf, blieb aber unauffällig. Die Westsachsen mussten hingegen noch auf Ihre Nachverpflichtung aus Bremerhaven, Feodor Kolypalo, zunächst noch verzichten. Defensiv stand der Gast aus Crimmitschau sehr tief, gab der Heimmannschaft wenig Raum, um ihre größte Stärke, das Tempospiel, auszuspielen. Die Eispiraten starteten forsch, bereits nach 90 Sekunden kam der ETC zur ersten Gelegenheit, als Mitch Wahl vergab aber freistehend aus kurzer Distanz. An diesem Abend wurde jedoch auch wieder eine große Schwäche der Gastgeber aufgedeckt: das Powerplay. Zunächst scheitere der Franzose Guillaume Leclerc, nach der Reise mit der französischen Nationalmannschaft wieder dabei, am Pfosten. Der direkte Gegenzug wurde hingegen mustergültig in Unterzahl vorgetragen: den Querpass von Adrian Grygiel vollendete Jubilar Patrick Pohl zum 1:0 der Sachsen. In Unterzahl sollte der Gast das ganze Spiel über gefährlicher bleiben als die Bietigheimer im Powerplay – und war im ersten Drittel mit den besseren Chancen und mit überfallartigen Kontern unterwegs. Logische Folge: das 2:0 durch einen Abpraller vom erneuten Torschützen Patrick Pohl. Nur wenige Sekunden vor der Pausensirene das 3:0 – Crimmitschau schlug eiskalt zu: Der stramme Schuss von Mitch Wahl ins lange Eck führte zu Verstimmung der Heim-Fans.

Die Stimmung merklich gedämpft, begann das Mitteldrittel: Brett Breitkreutz vergab freistehend. Der ETC tat das Nötigste und ließ Bietigheim in der Folge spielen; die Heimmannschaft agierte jedoch meist ideen- und glücklos. In der Folge der SCB bemüht, jedoch symptomatisch das 0:4. Eine Bankstrafe verwertete erneut Mitch Wahl im Slot auf Zuspiel von Goldhelm Austin Fyten und erneut Pohl zum Überzahltor. Pohl gelang an diesem Abend ohnehin fast alles: starke Präsenz in der Offensive, gefährliche Angriffe – und vor allem Effizienz auf dem Scoreboard.

Die Steelers waren nun völlig von der Rolle und entgegen der letzten Auftritte fehlte nun auch jedes Tempo. Zumeist waren es Einzelaktionen durch die auffälligsten Spieler der letzten Wochen Alex Preibisch oder Norman Hauner, welche den Fans noch etwas Hoffnung gaben. Kurz darauf der Lichtblick des Abends: Nach Zuspiel von Myles Fitzgerald erzielte Bietigheims Topscorer Matt McKnight das 1:4.

Aufholjagd oder Strohfeuer? Das fragte sich der Großteil der 2.577 Zuschauer. Es blieb das gewohnte Bild: sorglos in der Defensive, kopflos im Angriff und die Zeit spielte gegen den Gastgeber. 3:43 vor dem Ende ging Bietigheims Coach St. Jean aufs Ganze, nahm zunächst das Timeout, um im direkten Anschluss seinen Torhüter zu Gunsten eines sechsten Angreifers zu opfern. Jedoch halt es nicht; wenige Sekunden später traf Crimmitschaus Alex Wideman aus dem eigenen Drittel per Empty Net Goal zum 5:1 für seine Farben. Der lautstarke Anhang der Eispiraten – rund 150 Fans traten mit zwei Sonderbussen den Weg ins Schwabenland an – feierte bereits Minuten vor Schluss einen verdienten Auswärtssieg.


Die Steelers werden sich aufrappeln müssen: Der nächste Gegner sind die Löwen Frankfurt.

Thomas Wagner

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2