Bietigheim schlägt Kaufbeuren - Dresden gewinnt gegen Bad NauheimDEL2 komapkt

Bietigheim schlägt Kaufbeuren - Dresden gewinnt gegen Bad NauheimBietigheim schlägt Kaufbeuren - Dresden gewinnt gegen Bad Nauheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neun Tore bekamen die Zuschauer im Spiel der Steelers gegen Kaufbeuren zu sehen. Den Beginn beim torregen in der Ege-Trans Arena machte Just mit einem Doppelpack zum zwischenzeitlichen 2:0 nach 25 Spielminuten. Nur drei Minuten später legte Bozecki im Powerplay auf 3:0 nach. 

In der 35. Spielminute meldeten sich dann erstmals die Gäste aus Kaufbeuren an und trafen durch Gracel zum 1:3 Anschlusstreffer. Zu Beginn des dritten Drittels konnte McKnight mit dem dritten Powerplay-Treffer der Steelers das 4:1 erzielen, ehe Wagner auf Seiten des ESVK erneut verkürzte. In drei turbulenten Schlussminuten konnten zuerst die Steelers im Powerplay durch Sommerfeld und Lukes den Zwischenstand auf 6:2 angeben, ehe Schmidle eine Minute vor dem Ende der Partie den 6:3 Endstand markierte. 

Damit sind die Steelers weiter Tabellenführer mit  nun vier Punkten Vorsprung vor dem ersten Verfolger, den Kassel Huskies.

Im zweiten Spiel des heutigen Abends besiegten die Dresdner Eislöwen Bad den EC Bad Nauheim mit 1:0 nach dem Treffer von Höller in der 14. Spielminute.