Bietigheim oder Frankfurt – Wer wird neuer DEL2-Meister?Der Kampf um den Titel beginnt

Es ist das Duell der beiden besten Mannschaft in dieser DEL2-Saison: Bietigheim Steelers - Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)Es ist das Duell der beiden besten Mannschaft in dieser DEL2-Saison: Bietigheim Steelers - Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der Mannschaft des Gewinners der Hauptrunde steckt reichlich Play-off-Erfahrung. Ob dies ein Vorteil sein kann, wird sich in den Spielen zeigen. Fakt ist: Die Frankfurter sind in den Play-offs noch ungeschlagen. Die Steelers haben hingegen ein Viertelfinal-Duell gegen Bayreuth verloren. In der Hauptrunde besiegten die Löwen die Bietigheimer in drei von vier Spielen. Doch die Hauptrunde ist schon längst Geschichte. Schon die vorangegangenen Play-off-Spiele haben gezeigt, dass die Ergebnisse aus der Saison kein Garant für Siege sind. Es beginnt alles bei null. Beide Teams gehen hoch motiviert in die Endrunde. Bei den Grün-Weißen wird auf jeden Fall Frédéric Cabana verletzungsbedingt nicht spielen können. Bei den Frankfurtern wird Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz während der Final-Serie nicht vor Ort sein. „Cherno“ geht seiner Tätigkeit für den ungarischen Verband nach und wird hinter der Bande der ungarischen Nationalmannschaft stehen.

Die Serie beginnt am Karsamstag um 18 Uhr in der Bietigheimer EgeTrans-Arena.

Bietigheims Dominic Auger: „Es wird für die Zuschauer auf jeden Fall ein Traumfinale sein. Frankfurt hat in den diesjährigen Play-offs noch kein Spiel verloren und zudem einen kompletten Kader. Daher haben sich die Löwen die Favoritenrolle verdient. Ich erwarte einen harten Kampf um jeden Zentimeter auf dem Eis.“

Löwen-Stürmer Christoph Gawlik: „Wenn wir unser Spiel durchziehen, wird es schwer uns viermal zu schlagen. Schon vor Wochen habe ich in einem Interview gesagt, dass ich unserer Mannschaft das Finale und den Titel zutraue, weil wir ein charakterstarkes Team sind. Tja, und hier sind wir jetzt. Im Endeffekt gilt es in einer Final- Serie die Ruhe zu bewahren. Das gilt für erfahrene wie auch junge Spieler. Denn ein Finale ist etwas ganz Besonderes.“

Steelers-Goalie Sinisa Martinovic: „Es freut uns unheimlich, wieder im Finale zu stehen. Es ist ja nicht alltäglich, dass eine Mannschaft so oft hintereinander im Endspiel steht. Es ist das Traumfinale für beide Teams und die Fans. Beide Hallen werden voll sein. Es ist einfach geil noch Eishockey zu spielen, wenn alle anderen schon Urlaub haben. Ganz Eishockey-Deutschland schaut nun auf das DEL- und DEL2-Finale.“

Frankfurts Brett Breitkreuz: „Es ist großartig für die Liga, dass sich nun die beiden besten Teams der Saison gegenüberstehen. Es wird eine großartige Serie und es ist wichtig, jetzt nicht übermütig zu werden, sondern sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. Beide Teams sind relativ ausgeruht, was gut für die Serie und die Qualität der Spiele sein wird.“

Schiedsrichter der ersten Partie ist Ralph Bidoul; ihm assistieren Stefan Bertele und Thomas Haas. Die weiteren Spieltermine sind der 17., 19., 21., 23., 25. und 28. April.

Die Buchmacher sehen Bietigheim in der Favoritenrolle. So stehen die Quoten bei einem Steelers-Sieg bei 1,95, bei einem Sieg der Löwen Frankfurt auf 2,80 und bei einem Remis nach 60 Minuten in Spiel eins bei 4,40. Doppelter Gewinn auf Finalwetten bei 888sport.com.

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2