Bietigheim marschiert weiter, Kaufbeuren erneut ohne PunkteDEL2 kompakt

Lesedauer: ca. 4 Minuten

SC Bietigheim Steelers - SC Riessersee 5:3 (1:0; 0:2; 4:1)

Die Steelers gingen früh in Führung, konnten aber nicht nachlegen. Im Mitteldrittel drehten die Gäste das Spiel, aber eine engagierte Leistung und ein effektives Powerplay im Schlussabschnitt brachte die Ellentaler zurück auf die Siegerstraße.

1:0 (1:30) Jason Pinizzotto (Matt McKnight, Adam Borzecki); 1:1 (25:08) Markus Eberhardt (Kai Herpich); 1:2 (29:32) Andreas Pauli (Jaroslav Kracik); 2:2 (42:21) Jason Pinizzotto (Benjamin Kronawitter); 3:2 (44:05) Adam Borzecki (David Wrigley, Dominic Auger) PP1; 4:2 (51:27) Matt McKnight (David Wrigley, Robin Just); 5:2 (56:23) Bastian Steingroß (David Wrigley, Robin Just) PP1;
5:3 (59:21) Tim Bender (Tim Regan, Maximilian Kastner) PP1;
Strafen: Bietigheim 8 – SC Riessersee 10
Zuschauer: 3035

Dresdner Eislöwen - Löwen Frankfurt 5:3 (2:0; 1:0; 2:3)

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe boten schnelles und packendes Eishockey, allerdings schossen zunächst nur die Dresdner die Tore. Der Anschluss im letzten Drittel machte es noch einmal spannend, aber die Sachsen konnten noch einmal nachlegen und sich die drei Punkte sichern.

1:0 (17:03) Hugo Boisvert (Kris Sparre); 2:0 (18:43) Hugo Boisvert (Kris Sparre; Joni Tuominen);
3:0 (24:13) Jannik Woidtke; 3:1 (43:03) Nils Liesegang (Clarke Breitkreuz); 3:2 (48:06) Landon Gare (Christian Wichert, Henry Martens) UZ; 4:2 (55:35) Kris Sparre (Stefan Chaput, Hugo Boisvert);
4:3 (57:19) Nick Mazzolini (David Elsner) PP1; 5:3 (59:53) Kris Sparre (Stefan Chaput, Lukas Slavetinsky) ENG;
Strafen: Dresden 20 – Frankfurt 18
Schiedsrichter: Tony Engelmann
Zuschauer: 2327

Starbulls Rosenheim - EV Landshut Eishockey 3:4 (1:0; 2:2; 0:2)

In einem hart umkämpften Derby behielten die Landshuter die Oberhand und konnten erstmals seit Jahren wieder in Rosenheim gewinnen. Dabei fielen fünf der insgesamt sieben Tore in Überzahl, eins wurde durch einen Strafpenalty erzielt, nur beim letzten befanden sich zehn Feldspieler auf dem Eis.

1:0 (17:58) Sergio Somma Pen; 1:1 (24:28) Patrick Jarrett (PJ Fenton, Andreas Gawlik) PP1; 2:1 (37:32) Mario Valery-Trabucco (Sergio Somma, Timothy Kunes) PP2; 3:1 (38:13) Simon Fischhaber (Andrei Strakhov, Mario Valery-Trabucco) PP1; 3:2 (39:31) Peter Baumgartner (Bill Trew, Michael Endras) PP1; 3:3 (45:42) Andreas Gawlik (Andreas Geipel) PP2; 3:4 (51:17) Kyle Doyle (Maximilian Forster);
Schiedsrichter: Sascha Westrich
Strafminuten: Starbulls Rosenheim 12 - EV Landshut Eishockey 10 plus 10 Peter Abstreiter plus 10 Cody Thornton
Zuschauer: 4431

Lausitzer Füchse - Kassel Huskies 4:3 n.V. (2:1 1:1 0:1; 1:0)

Es ging hin und her in der Lausitz, zweimal gingen die Hausherren in Führung, zweimal glichen die Gäste aus. Bedingt durch eine Vielzahl an Strafen konnten sich zudem beide Teams im Powerplay beweisen und zeigten sich hierbei sehr effektiv. Da es auch nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden stand, ging es in die Verlängerung. Hier erzielten die Füchse das Siegtor, natürlich in Überzahl.

1:0 (5:10) Jonas Gerstung (Jonas Johannsson, Dennis Palka); 2:0 (15:21) Scott King (Markus Lehnigk, Jonas Johannsson) PP1; 2:1 (19:23) Austin Wycisk (Manuel Klinge, Matthias Bergmann); 2:2 (25:32) John Zeiler (Mike Collins, Matthias Bergmann) PP1; 3:2 (35:57) Thomas Götz (Greg Classen, Jonas Johannsson) PP1; 3:3 (57:40) Mike Collins (Manuel Klinge, Adriano Carciola) PP1; 4:3 (64:19) Kevin Lavallee (Scott King, Jonas Johannsson) PP1;
Strafen: Lausitz 22 plus 5+20 Greg Classen plus 10 Dennis Swinnen – Kassel 18 plus 5+20 John Zeiler plus 5+20 Sebastian Alt
Schiedsrichter: Eugen Schmidt
Zuschauer: 2191

Ravensburg Towerstars - Fischtown Pinguins 6:3 (0:3; 2:0; 4:0)

Die starken Leistungen im Continental-Cup kann der Meister im Punktspielalltag nicht wiederholen. Mit drei Toren im ersten Drittel schien zwar ein Grundstock gelegt, dann allerdings übernahmen die Oberschwaben das Spielgeschehen und ließen den Gästen keine Chance mehr auf einen Punktgewinn. Die Emotionen entluden sich zudem nach dem zweiten Treffer ins leere Bremerhavener Gehäuse kurz vor der Schlusssirene in einer handfesten Prügelei.

0:1 (1:24) Björn Bombis (Marian Dejdar, Andrew McPherson); 0:2 (4:38) Björn Bombis (Marian Dejdar, Andrew McPherson); 0:3 (5:14) Viktor Beck (Sam Verelst, Tim Miller); 1:3 (33:27) Radek Krestan (Konstantin Schmidt, Simon Sezemsky) PP1; 2:3 (36:35) Stephan Vogt (Maury Edwards, Johannes Sedlmayer); 3:3 (50:03) Konstantin Schmidt (Radek Krestan, Patrick Baum); 4:3 (51:11) Maximilian Brandl (Maury Edwards, Johannes Sedlmayr); 5:3 (59:22) Shawn Weller (Brian Roloff, Christian Rohde) ENG; 6:3 (59:35) Radek Krestan (Konstantin Schmidt, Alex Leavitt) ENG;
Schiedsrichter: Markus Schütz
Strafminuten: Ravensburg Towerstars 22 plus 10 Konstantin Schmidt plus 10 Hans Detsch plus 10 Yannik Baier - Fischtown Pinguins 16 plus 10 Tim Miller plus 10 FelixStokowski plus 10 Patrick Klöpper
Zuschauer: 2248

ESV Kaufbeuren - Eispiraten Crimmitschau 2:3 (0:1; 2:1; 0:1)

Mit nur 14 Feldspielern (davon zwei mit Fieber) ließ sich der Erfolg aus dem letzten Spiel für den ESVK nicht wiederholen. Zwar konnten die Joker die Führung der Gäste im Mittelabschnitt ausgleichen und kurz darauf selber in Front gehen. Die Eispiraten ließen sich jedoch nicht verunsichern, egalisierten den Spielstand umgehend und sicherten sich im letzten Drittel den Auswärtssieg.

0:1 (8:09) Daniel Bucheli (Matthew MacKay, Kevin Neumüller);
1:1 (34:22) Max Schmidle (Matt Marquardt, Daniel Menge) 5-4;
2:1 (37:08) Tim Richter (Brad Snetsinger, Michael Kreitl);
2:2 (38:48) Daniel Bucheli (Mike Card, Jamie McQueen);
2:3 (50:48) Martin Heinisch (Alexander Hutchings, Matthew MacKay);
Schiedsrichter: Göran Noeller
Strafminuten: ESV Kaufbeuren 4 - Eispiraten Crimmitschau 4
Zuschauer: 1325

Heilbronner Falken - EC Bad Nauheim 2:4 (0:2; 1:0; 1:2)

Das dringend benötigte Erfolgserlebnis blieb den Heilbronnern erneut verwehrt: Trotz großem Kampf war nicht mehr als der Anschlusstreffer im letzten Drittel drin. Die Gäste konnten zudem im zweiten Drittel einen Strafpenalty nicht verwandeln und versäumten es dadurch, für eine Vorentscheidung zu sorgen.

0:1 (10:42) Harry Lange (Dusan Frosch, Marco Schütz); 0:2 (14:51) Max Campbell; 1:2 (35:33) Dustin Cameron (Sergej Janzen, Sachar Blank) PP1; 1:3 (48:14) Vitalij Aab (Dusan Frosch, Harry Lange); 2:3 (48:21) Alexander Janzen (Kevin Maginot, Sergej Janzen); 2:4 (56:03) Matt Beca (Max Campbell);
Schiedsrichter: Alfred Hascher
Strafminuten: Heilbronner Falken 2 - EC Bad Nauheim 8
Zuschauer: 1319


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...