Bietigheim bleibt vornDEL2 kompakt

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Lausitzer Füchse - EV Landshut Eishockey 6:3 (3:0; 2:1; 1:2)

Die Vier-Tore-Führung der Lausitzer in der ersten Minute des Mittelabschnitts bedeutete schon die Vorentscheidung. Die Schlussoffensive der Gäste im letzten Drittel war letztlich nur Ergebniskosmetik. Markus Lehnigk und Kevin Lavallee steuerten jeweils zwei Treffer zum Erfolg bei.

1:0 (9:30) Markus Lehnigk (Kevin Lavallee, Thomas Götz); 2:0 (12:08) Thomas Götz (André Mücke, Markus Lehnigk); 3:0 (14:46) Kevin Lavallee (Thomas Götz, Jörg Wartenberg); 4:0 (20:54) Markus Lehnigk (Thomas Götz, Jörg Wartenberg); 4:1 (27:23) Ty Morris (Andreas Gawlik, Elia Ostwald);
5:1 (33:06) Kevin Lavallee (Danny Albrecht, Thomas Götz) PP1; 6:1 (46:48) Jonas Johannsson (Sean Fischer, Greg Classen); 6:2 (50:47) Andreas Gawlik (Maximilian Forster, Ludwig Wild); 6:3 (51:35) Tobias Draxinger (Kyle Doyle, Paul-John Fenton);
Schiedsrichter: Jens Steinecke

Zuschauer: 2065

EC Bad Nauheim - Ravensburg Towerstars 6:4 (2:1 1:0 3:3)

Sechs-Punkte-Wochenende in Bad Nauheim. Die Hessen ließen die Gäste aus Oberschwaben maximal zum Ausgleich kommen, nutzten aber in einer ausgeglichenen Partie ihre Chancen besser.

1:0 (5:43) Tim May (Daniel Oppolzer); 1:1 (14:58) Stephan Vogt (Maury Edwards); 2:1 (16:16) Patrick Strauch (Harry Lange) 5-4; 3:1 (30:57) Matt Beca (Max Campbell, Jonas Noske); 3:2 (43:14) Simon Sezemsky (Brian Roloff) PP1; 3:3 (44:09) Raphael Kapzan (Hans Detsch); 4:3 (48:41) Max Campbell (Matt Beca, Kyle Helms); 5:3 (52:10) Dusan Frosch; 5:4 (52:37) Andreas Farny (Patrik Baum);
6:4 (59:34) Kyle Helms ENG;
Schiedsrichter: Ralph Bidoul
Zuschauer: 2165

Kassel Huskies - ESV Kaufbeuren 4:0 (2:0 2:0 0:0)

Nichts zu holen gab es für die Bayern in Hessen. Die Huskies dominierten die Partie in den ersten beiden Dritteln undschossen da auch die Tore, die letztlich den Sieg bedeuteten. Auch die intensiven Bemühungen der Joker im Schlussabschnitt änderten nichts mehr am Resultat.

1:0 (5:03) Daniel Kunce (Austin Wycisk);
2:0 (13:41) Mike Collins;
3:0 (28:23) Austin Wycisk(Matt Tomassoni,John Zeiler) 6-5;
4:0 (35:13) Jens Meilleur (Marco Müller);
Schiedsrichter: Maximilian Plitz

Zuschauer: 3416

Starbulls Rosenheim - SC Bietigheim Steelers 4:3 n.P. (0:1; 2:0; 1:2; 0:0; 1:0)

Einen harten Kampf lieferten sich der Tabellenführer und der Verfolger aus Bayern. Dreimal gingen die Starbulls in Führung, dreimal glichen die Steelers aus. Unentschieden stand es auch nach Ende der regulären Spielzeit. In der Verlängerung fiel kein Tor, das abschließende Penaltyschiessen entschieden die Rosenheimer für sich.

0:1 (5:38) David Wrigley (Matt McKnight, Marcus Sommerfeld); 1:1 (36:51) Mario Valery-Trabucco;
2:1 (37:43) Robin Hanselko (Timothy Kunes); 2:2 (40:28) Max Prommersberger (Markus Gleich, David Wrigley); 2:3 (45:25) Jason Pinizzotto (Rene Schoofs); 3:3 (53:01) Maximilian Hofbauer (Tyler McNeely, Benjamin Zientek); 4:3 (65:00) Andrei Strakhov Pen;
Schiedsrichter: Sascha Westrich
Zuschauer: 2050

Löwen Frankfurt - Dresdner Eislöwen 4:6 (2:1 1:3 1:2)

Zunächst lief alles nach Plan für die Frankfurter, aber die Gäste aus Sachsen kämpften sich in die Partie und zweimal zum Ausgleich. Zum strategisch günstigsten Zeitpunkt 19 Sekunden vor der zweiten Pause gingen die Eislöwen schließlich das erste Mal selbst in Führung, die sie bis zum Schkuss nicht mehr aus der Hand gaben.

1:0 (1:34) Clarke Breitkreuz (Marton Vas); 2:0 (3:40) Landon Gare (Richard Mueller); 2:1 (12:28) Kris Sparre (Hugo Boisvert); 2:2 (28:44) Carsten Gosdeck (Kris Sparre); 3:2 (34:00) Clarke Breitkreuz (Kyle Ostrow, Marton Vas) PP2; 3:3 (38:04) Sami Kaartinen (Arturs Kruminsch, Feodor Boiarchinov); 3:4 (39:41) Feodor Boiarchinov (Lukas Slavetinsky); 3:5 (47:17) Petr Macholda (Hugo Boisvert) PP1; 4:5 (53:46) Nils Liesegang (David Cespiva, Patrik Vogl); 4:6 (58:47) Kris Sparre (Alexander Trivellato, Carsten Gosdeck);
Schiedsrichter: Gast
Zuschauer: 4023

SC Riessersee - Eispiraten Crimmitschau 5:1 (2:0 2:0 1:1)

Mit der 4:0 Führung der Werdenfelser zur zweiten Pause war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Der Ehrentreffer der Gäste aus Crimmitschau zu Beginn des Schlussabschnitts kam zu spät, um dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben.

1:0 (1:04) Lubor Dibelka (Dominik Kahun); 2:0 (3:55) Mark Kosick (Maximilian Kastner); 3:0 (32:52) Dominik Kahun (Jaroslav Kracik); 4:0 (36:47) Michael Kolarz (Dominik Kahun, Mark Kosick) PP1; 4:1 (43:54) Jakub Körner (Marvin Tepper); 5:1 (50:00) Tim Regan (Florian Vollmer, Michael Rimbeck);
Schiedsrichter: Ulrich Hatz

Zuschauer: 1650

Fischtown Pinguins - Heilbronner Falken 3:5 (3:2 0:1 0:2)

Die Unterländer kämpften ums Überleben und gaben alles. Sie gingen in Führung und gaben diese aber noch vor der ersten Pause wieder an die Seestädter ab. Erst gegen Ende des Mitttelabschnitts gelang den Falken der Ausgleich, der sie wieder ins Spiel brachte. Mit zwei Toren im Schlussdrittelmachten sie einen nicht unbedingt zu erwartenden Auswärtssieg beim derzeitigen Meister perfekt.

0:1 (5:12) Dustin Cameron (Alexander Ackermann, Marcel Kurth); 0:2 (5:42) Marvin Krüger (Conor ODonnell); 1:2 (11:51) Jan Kopecky (Pawel Dronia); 2:2 (12:35) Tomas Schmidt (Maximilian Schaludek, Viktor Beck) PP1; 3:2 (13:54) Björn Bombis (Pawel Dronia) PP1; 3:3 (37:34) Marcel Kurth (Dustin Cameron, Robin Thomson) UZ; 3:4 (40:55) Marvin Krüger (Grant Toulmin); 3:5 (53:07) Conor ODonnell (Marcel Kurth, Alexander Ackermann) PP1;
Schiedsrichter: Steffen Klau