Bewerbung für DEL2 Winter Game ist rausPlanungen der Eislöwen werden konkret

Lesedauer: ca. 1 Minute

Angestrebt wird demnach die Austragung eines Sachsenderbys gegen die Lausitzer Füchse am Samstag, 9. Januar 2016 im Stadion Dresden. Das DEL2 Event Game soll einen neuen Höhepunkt schaffen und gleichzeitig den Nostalgiecharakter dieser jederzeit emotionsreichen Ansetzung nicht vernachlässigen.

„Wie bekannt ist, haben wir schon länger die Vision verfolgt, ein solches Freiluftspektakel in Dresden auszurichten. Durch die Ausschreibung hat unsere Liga die Möglichkeit geboten, aus diesem Traum Realität werden zu lassen. Wir haben in den letzten Wochen unsere Vorstellungen intensiv geprüft und zahlreiche Gespräche mit Partnern sowie Dienstleistern geführt. Das Feedback und die aufgezeigten Möglichkeiten der Unterstützung haben uns letztlich darin bekräftigt, unsere Unterlagen einzureichen“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel, der betonte, dass trotz intensiver Vorbereitung noch weitere maßgebliche organisatorische und vertragsrechtliche Themen zu klären sind.

Im Rahmen des 70-seitigen Bewerbungskataloges befindet sich neben detaillierten Budgetplanungen und Ausführungen zur Umsetzung allerdings auch eine konkrete Absichtserklärung des Stadion Dresdens.

„Das Stadion Dresden hat in der Vergangenheit zahlreiche Veranstaltungen der Spitzenklasse ausgerichtet und freut sich darauf, auch für diese Premiere in der DEL2 den Rahmen bilden zu können. Wir sind uns sicher, dass die gesamte Sportart Eishockey einen großen Imagegewinn aus einer solchen Veranstaltung ziehen kann. Nach zielführenden Gesprächen haben wir den Verantwortlichen der Eislöwen eine Nutzungsmöglichkeit bestätigt. Die Dimension der Veranstaltung verlangt allerdings, zeitnah noch einige Punkte zu klären, um eine erfolgreiche Umsetzung gemeinsam mit den Eislöwen zu gewährleisten“, sagt Hans-Jörg Otto, Leiter Stadionbetrieb.