Benjamin Kronawitter weiter im Trikot der TigersVertragsverlängerung des Zwei-Wege-Stürmer

Benjamin Kronawitter spielt auch nächste Saison für die Bayreuth Tigers.  (Karo Vögel)Benjamin Kronawitter spielt auch nächste Saison für die Bayreuth Tigers. (Karo Vögel)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor der abgelaufenen Saison von den Eisbären Regensburg nach Bayreuth gewechselt, besetzte Kronawitter schnell die ihm zugedachte Rolle als kampfstarker Zwei-Wege-Stürmer. Verletzungsbedingt fehlte der gebürtige Garmischer zum Ende der Saison für 11 Partien und konnte erst in den letzten beiden Playdown-Matches gegen Deggendorf wieder eingreifen. Dies tat er entscheidend, als ihm im dritten Spiel der wichtige 4:4-Ausgleich im Tigerkäfig gelang - die Grundlage für den 5:4-Overtime-Erfolg, der die 3:0 Serienführung bedeutete. Ähnlich bedeutend die Vorarbeit beim letzten und entscheidenden Match in Deggendorf: Als man nach einer 2:0 Führung plötzlich den Ausgleich hinnehmen musste, war es Kronawitter, der Järveläinen einsetzte und gleichzeitig den Ex-Bayreuth Müller geschickt wegblockte und somit entscheidend an der sofortigen Antwort beteiligt war.

Mit jeweils über 220 gespielten Matches in Deutschlands zweithöchster Spielklasse sowie in der Oberliga gehört der 1,80 Meter große und 84 Kilo schwere Linksschütze zu den erfahrenen Spielern im Kader der Tigers, womit ihm erneut eine verantwortungsvolle Aufgabe zuteil werden wird. Mit seiner Erfahrung, seiner Schnelligkeit und dem unbändigen Willen, nie eine Scheibe verloren zu geben, ist er Vorbild und Mentor – gerade für die junge Garde im Line-Up der Bayreuther Eishockeycracks.

Der Kader für die Spielzeit 2019/20

Trainer: Petri Kujala Co-Trainer: Mikko Rämö

Tor: Brett Jaeger, Timo Herden 

Abwehr: Martin Heider, Henry Martens, Simon Karlsson, Nicklas Mannes, Gustav Veisert, Noah Nijenhuis, Tomas Schmidt

Angriff: Michal Bartosch, Sebastian Busch, Kevin Kunz, Ivan Kolozvary, Tim Richter, Ville Järveläinen, Tim Zimmermann, Markus Lillich, Juuso Rajala, Benjamin Kronawitter

Nach vier Jahren soll eine Änderung auf der Trainerposition neue Impulse setzen
Wege von Trainer Andreas Brockmann und dem ESVK trennen sich

Neben den Saisonabschlussgesprächen mit den Spielern der Joker, standen natürlich auch Gespräche mit Trainer Andreas Brockmann auf der Agenda von Geschäftsführer Mic...

Kanadier war zuletzt Cheftrainer in Crimmitschau
Daniel Naud wird neuer Cheftrainer bei den Bietigheim Steelers

Zur kommenden Saison wird der 58-jährige Kanadier Daniel Naud neuer Chef hinter der Bande der Steelers. Hier ist er kein Unbekannter, denn bereits von 2003 bis zum N...

Aufsteiger aus Niederbayern wird zur DEL2-Rückkehr Tabellenletzter
EV Landshut, der nicht ganz klassische Aufsteiger - oder...?

In einer personell unruhigen Saison verzeichnete der EVL neben einem Trainerwechsel auch einige Fluktuation auf dem Eis. Wir blicken zurück auf die erste DEL2-Saison...

Saisonabschlussgespräche bringen erste Ergebnisse
Sechs sichere Abgänge beim ESV Kaufbeuren

In den letzten Tagen hat sich beim ESV Kaufbeuren einiges getan und es wurden wichtige Entscheidungen getroffen. ...

Angreifer absolvierte mehr als 500 DEL-Spiele / Meisinger, Hertel, Koziol und Max Eisenmenger verlassen Löwen
Löwen Frankfurt verpflichten DEL-erfahrenen Alexej Dmitriev

Die Löwen Frankfurt haben die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison vorgenommen. Alexej Dmitriev kommt von den Iserlohn Roosters an den Main. Der Angreifer ...