Benefizspiel in Bad AiblingZu Gunsten der Opfer des tragischen Zugunglücks

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es findet am heutigen Dienstag, um 19 Uhr in der Eishalle Bad Aibling statt. Gegenüber stehen werden sich das Landesligateam „Aibdogs“ und die DEL2 Profimannschaft der Starbulls Rosenheim. Die Einnahmen gehen an die Opfer und Hinterbliebenen des Unglücks.

Das folgenschwere Zugunglück bei Bad Aibling am vergangenen Dienstag, bei dem elf Menschen ums Leben kamen und rund 80 Personen zum Teil schwer verletzt wurden, hat ganz Deutschland schockiert. Als der EHC Bad Aibling e.V. auf die Starbulls Rosenheim mit dem Vorschlag eines Benefizspiels zu Gunsten von Opfern und Hinterbliebenen zukam, stand die sofortige Zusage außer Frage. „Eine schwere Stunde für die gesamte Region, in der man Opfern und Angehörigen viel Kraft wünscht. Mit der Anfrage aus Bad Aibling ist umgehend die Entscheidung für dieses Spiel gefallen und alle Hebel wurden in Bewegung gesetzt“, sagt Marcus Thaller für die gesamte Vorstandschaft der Starbulls Rosenheim.
Das Benefizspiel findet in der Eishalle Bad Aibling statt. Spielbeginn ist 19:00 Uhr (Warm-Up 18:30 Uhr). Vor dem ersten Bully findet eine Gedenkminute statt. Geleitet wird das Spiel von DEL-Schiedsrichter Rainer Köttstorfer aus Bad Aibling. Das Landesligateam der Aibdogs verstärkt sich für dieses Spiel mit dem langjährigen Starbulls-Kapitän Stephan Gottwald.

Die Tickets für das Spiel sind zu einem Preis von 6 Euro ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Dauerkarten haben keine Gültigkeit. Beide Vereine bitten die Zuschauer um frühzeitiges Erscheinen, um lange Schlangen an Kassen sowie Getränkeständen zu vermeiden.
Nicht nur die Eintrittsgelder, auch der Erlös aus dem Verkauf der von der Firma Maxlrainer gestifteten Getränke und aller Speisen kommt vollumfänglich den Opfern und Hinterbliebenen des schrecklichen Zugunglücks von Bad Aibling zu Gute.
„Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen der Bürger von Bad Aibling, Rosenheim, Kolbermoor und des gesamten Landkreises für diesen guten Zweck. Vielen herzlichen Dank an die Starbulls Rosenheim, die keine Minute zögerten und sofort bereit waren zu helfen", so Manuel Kofler, Trainer der Aibdogs und ehemaliger Spieler der Starbulls Rosenheim.
Um im Rahmen dieses Benefizspiels am 16. Februar möglichst viele Spenden zu sammeln, hat sich das Videoteam der Starbulls Rosenheim dazu entschlossen, vom Spiel in Bad Aibling ebenso wie von allen Heimspielen der Starbulls in der DEL 2 eine Liveübertragung anzubieten. Diese wird von Sprade TV, dem Videostreaming-Dienstleister der DEL2, übertragen. Ermöglicht wird diese Aktion durch die unkomplizierte Hilfe des Vodafone-Premium-Stores in Bad Aibling, das die Aktion mit einer breitbandigen Internetverbindung sowie entsprechender Mobilfunkhardware unterstützt. Die Produktion der Live-Bilder erfolgt ehrenamtlich. Auch SpradeTV selbst hat sofort seine Unterstützung bei diesem Projekt zugesichert, so dass die Einnahmen aus den Livestream-Buchungen in voller Höhe den Opfern und Hinterbliebenen des Zugunglücks zu Gute kommen werden. „Selbstverständlich unterstützen wir diese Sache und werden auch unseren Umsatzanteil an der Übertragung dem guten Zweck zuführen.“ sagt Marcel Linke, Geschäftsführer der Sports Trade GmbH.

Das Videoteam der Starbulls Rosenheim weist darauf hin, dass die technischen Einrichtungen für die Übertragung aus der Eishalle Bad Aibling am Wochenende mehrfach erfolgreich getestet wurden. Bildstörungen oder gar Übertragungsausfälle sind deshalb zwar nicht wahrscheinlich, aufgrund des improvisierten Aufbaus der Technik aber trotzdem nicht ganz auszuschließen. An alle Bucher des Livestreams wir deshalb appelliert, in einem solchen Fall von einer Rückforderung der Buchungsgebühr im Sinne des guten Zwecks abzusehen.

-> Hier könnt ihr den Sprade TV Livestream buchen <-