Bemühungen wurden wieder nicht belohnt

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Ihr habt gekämpft, wir haben es gesehen”, schallte es nach 60 Minuten von

den Rängen am Essener Westbahnhof. Zumindest der Großteil der Essener

Anhänger hatte eine Mannschaft gesehen, die es den Freiburger sehr schwer

gemacht hatte, drei Punkte mit ins Breisgau zu nehmen. Am Ende gewannen die Freiburger jedoch mit 6:4 (2:2, 2:1, 2:1). Dabei wären die Punkte in

Essen so wichtig gewesen in der jetzigen Situation, doch der Unterschied

bestand in der Torhüter- und Abwehrleistung beider Teams. So sahen es

auch beide Trainer, Freiburgs Peter Obresa hatte gleichstarke Mannschaften

gesehen, von denen sein Team im hinteren Bereich besser abgeräumt hat. Essens Jari Pasanen wollte gar die ersten vier Freiburger Treffer seiner

eigenen Mannschaft gutschreiben. „Die ersten vier Freiburger Treffer haben

wir fast selbst mit erzielt, wir können da mit den Torhüterleistungen nicht

zufrieden sein.“

Mit 1:0 gingen die Moskitos wieder einmal in Führung. Der heute wie

aufgedreht spielende Carsten Gosdeck hämmerte die Scheibe nach drei

Minuten ins Freiburger Tor. Der Spielfluss litt im Anschluss an diesen

Treffer unter der teilweise nickligen Spielweise beider Teams sowie der

damit verbundenen kleinlichen Regelauslegung von Schiedsrichter Langer. Die

Freiburger verstanden es allerdings zunächst besser, damit umzugehen, und

gingen durch Ravil Khaidarov und Vadim Rifel mit 2:1 in Führung. Jari

Pasanen wechselte nach dem Freiburger Führungstreffer Eric Raymond für

Bastian Jakob und nahm gelichzeitig eine Auszeit. Eric Houde besorgte

noch im ersten Drittel den verdienten Ausgleich zum 2:2.

Kollektive Schlafphase der Essener dann wieder im zweiten Drittel, innerhalb

von 62 Sekunden gerieten die Stechmücken wieder mit zwei Treffern in

Rückstand. Neville Rautert aus kurzer Distanz unter die Latte und ein

schöner Spielzug, abgeschlossen von Stefan Schröder brachten die Wölfe auf

die Siegesstraße. Yannick Dubé sorgte wieder für leichte Hoffung, auf

Zuspiel von Jean-Francois David und Stefan Wilhelm besorgte der ehemalige

Tölzer den Anschlusstreffer. 47. Spielminute und Patrick Vozar mit einem

sehenswerten Schlenzer in den linken Freiburger Torwinkel und der Ausgleich

lässt die Tribüne laut werden. Allerdings stehen die Moskitos am Ende doch

wieder mit leeren Händen da, denn Neville Rautert mit seinem zweiten Treffer

fünf Minuten vor dem Ende ließ die Moskitos wieder einem Rückstand

hinterherlaufen. Tim Smith auf Vorlage von Neville Rautert machen dann auch

46 Sekunden vor Ende des Spiels mit einem Konter in die Essener Druckphase alles

klar.

Tore: 1:0 (2:36) Gosdeck (Popiesch), 1:1 (5:20) Khaidarov (Fox, T. Smith), 1:2

(7:53) Rifel (Fox), 2:2 (10:11) Houde (Deleurme, Dube), 2:3 (29:37) Rautert, M.

Schröder, 2:4 (30:39) S. Schröder (Bartosch, Wolf), 3:4 (32:38) Dubé (David,

Wilhelm), 4:4 (46:39) Vozar (Gosdeck, Popiesch), 4:5 (54:19) Rautert (T. Smith),

4:6 (59:14) T. Smith (Rautert). Strafen: Essen 22, Freiburg 26 + 10 (M.

Schröder). Zuschauer: 1306. Schiedsrichter: Langer - Scholz, Hofer (uv)

Meistertrainer Rich Chernomaz kehrt zurück
Ravensburg Towerstars trennen sich von Tomek Valtonen

​Kurz vor dem Wiedereinstieg in das Trainingsprogramm nach dem freien Länderspielwochenende haben sich die Ravensburg Towerstars und Cheftrainer Tomek Valtonen in be...

Verteidiger kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ty Wishart

Die Eispiraten Crimmitschau haben kurz nach dem Ende der Länderspielpause noch einmal auf dem Transfermarkt reagiert und einen alten Bekannten unter Vertrag genommen...

Hockeyweb zeigt die schönsten Treffer der DEL2
DEL2 Tor des Monats Oktober

Wunderschöne Dribblings, traumhafte Pässe und eiskalte Abschlüsse gibt es bei uns zu sehen. Anklicken. Es lohnt sich!...

Kanadischer Stürmer wechselt in die EBEL
Ravensburg Towerstars verlängern Vertrag mit Rob Flick nicht

Rob Flick stieß kurz nach dem Start der DEL2 Hauptrunde am 25. September zum Towerstars Team und wurde mit einem Vertrag bis zur Länderspielpause ausgestattet. Nach ...

Huskie-Chef-Trainer war zuvor in Salzburg tätig
Tim Kehler im Interview: „Ganz abschalten vom Eishockey kann ich nicht!“

Das Spiel am Sonntag gegen Aufsteiger EV Landshut war das vorerst letzte Spiel der Kassel Huskies vor einer fast zweiwöchigen Pause aufgrund des anstehenden Deutschl...

Der Stürmer verlängert bis zum Saisonende
Michael Knaub bleibt bei den Heilbronner Falken

Die Heilbronner Falken haben den Try-out-Vertrag mit Stürmer Michael Knaub verlängert. Der gebürtige Dortmunder verletzte sich beim Vorbereitungsspiel in Manchester ...

Tryout-Vertrag mit Mittelstürmer wird verlängert
Antti Kerälä bleibt bis Saisonende beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren hat den auslaufenden Try-Out Vertrag mit Antti Kerälä bis zum Saisonende verlängert. In 16 Spielen für den ESVK in der DEL2 kam der finnische Mitt...

Löwen Head Coach unterstützt Bundestrainer Toni Söderholm.
Matti Tiilikainen wird DEB-Assistenztrainer beim Deutschland Cup

Große Ehre für Matti Tiilikainen: Der Head Coach der Löwen Frankfurt wurde von Bundestrainer Toni Söderholm eingeladen, ihn beim Deutschland Cup vom 7.-10. November ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 15.11.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Kassel Huskies Kassel
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2