Bayreuth und Selb feiern erstes Sechs-Punkte-Wochenende DEL2 kompakt: 8. Spieltag – Frankfurt kassiert erste Saisonniederlage

Dominik Meisinger und seine Bayreuth Tigers gewannen überraschend deutlich gegen Frankfurt. (Foto: Karo Vögel/Bayreuth Tigers)Dominik Meisinger und seine Bayreuth Tigers gewannen überraschend deutlich gegen Frankfurt. (Foto: Karo Vögel/Bayreuth Tigers)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

ESV Kaufbeuren – Heilbronner Falken 4:3 (1:2, 2:1, 0:0/1:0) n.P.

Kaufbeuren mit zuletzt vier Siegen wollte auch gegen Heilbronn wieder Punkte einfahren. Die Falken erwischten aber den besseren Start – Judd Blackwater (2.) brachte die Führung, die aber nur kurz anhielt. Yannick Burghart (2.) glich sofort wieder aus, ehe Heilbronn durch Alex Lambacher (18.) im Powerplay erneut in Führung ging. Die Joker glichen erneut im Mittelabschnitt aus, doch die Falken gingen auch zum dritten Mal in dieser Partie in Front. Der ESVK gab sich aber wieder nicht auf und glich durch Tyler Spurgeon (37.) mit seinem zweiten Treffer aus. Somit kam es nach einem torlosen Schlussabschnitt zum Penaltyschießen, bei dem Kaufbeuren durch John Lammers den Sieg einfahren konnte.

Lausitzer Füchse – EHC Freiburg 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)

Zwei Mannschaften, die zuletzt Schwierigkeiten hatten, trafen in der Lausitz aufeinander. Freiburg gelang aber durch Tyson McLellan (7.) im Powerplay der bessere Start und ging in Front. Auch im Mittelabschnitt konnten die Wölfe auftrumpfen und mit dem zweiten Treffer durch Lennart Otten (29.) die Führung ausbauen. Die Füchse kamen aber nochmal zurück ins Spiel – Peter Quenneville (34.) verkürzte. Die Gäste brachten den Vorsprung allerdings über die Zeit und nahmen die Punkte mit ins Breisgau, während die Lausitzer in der Tabelle weiter abrutschen.

Dresdner Eislöwen – Tölzer Löwen 5:4 (1:1, 2:1, 2:2)

Nach zuletzt drei Niederlagen wollte Dresden nun zu Hause wieder punkten. Mit den Tölzern kam aber ein schwerer Gegner, der auch mit Grant Besse (3.) den Anfang machte. Die Eislöwen glichen zunächst durch Tom Knobloch (11.) aus und mit einem Doppelpack von Simon Karlsson (25., 27.) im Mittelabschnitt drehten sie die Partie. Die Oberbayern verkürzten, ehe aber Timo Walther (41.) mit einem Shorthander den alten Vorsprung wiederherstellte – 4:2. Tölz fand aber nochmal in die Partie zurück. Zunächst verkürzte Thomas Brandl (44.) – Ian Brady (45.) glich dann sogar noch aus. Jordan Knackstedt (49.) bewies aber sein Können und schoss Dresden dann doch zum wichtigen Heimerfolg. 

Bayreuth Tigers – Löwen Frankfurt 5:1 (0:0, 3:0, 2:1)

Die noch ungeschlagenen Gäste aus Frankfurt kamen mit viel Schwung zu den im Tabellenkeller stehenden Bayreuthern. Nach einem torlosen ersten Drittel trumpften die Tigers dann aber so richtig auf. Cason Hohmann (24.) schoss das erste Tor. Dominik Meisinger (29.) und Luke Pither (40.) erhöhten mit ihren Treffern. Und auch im Schlussabschnitt kam Frankfurt nicht mehr wirklich ins Spiel. Nach einem weiteren Tor der Tigers konnte Matt Carey (46.) zumindest noch Kosmetik am Ergebnis betreiben. Marvin Ratmann (50.) setzte mit seinem Treffer aber zum Schlusspunkt an und fügte den Löwen somit die erste Niederlage der Saison zu.

Selber Wölfe – Eispiraten Crimmitschau 3:2 (2:0, 1:2, 0:0)

Der Aufsteiger aus Selb peilte das erste perfekte Wochenende an, doch mit Crimmitschau kam eine große Herausforderung zu den Oberfranken. Aber mit gleich zwei Shorthandern im ersten Drittel durch Richard Gelke (4., 13.) konnte Selb eine gute Ausgangsposition schaffen. Vincent Schlenker (34.) brachte die Eispiraten allerdings heran und verkürzte. Feodor Boiarchinov (37.) stellte nur kurze Zeit später den alten Abstand wieder her. Erneut Vincent Schlenker (38.) konnte allerdings Crimmitschau wieder heranbringen. Mit einem torlosen letzten Drittel konnten die Wölfe den Sieg allerdings einfahren und somit auch das erste perfekte Wochenende schnüren.

EC Bad Nauheim – Ravensburg Towerstars 3:4 (1:1, 0:2, 2:1)

Mit viel Selbstvertrauen kamen beide Mannschaften ins Spiel. Charlie Sarault (5.) konnte die Towerstars in Führung bringen. Tristan Keck (10.) hatte allerdings gleich eine Antwort in Form des Ausgleichs parat. Im Mittelabschnitt konnte sich Ravensburg mit zwei Treffern durch Josh MacDonald (22.) und Sam Herr (27.) im Powerplay auf die Siegerstraße bringen. Doch die Roten Teufel gaben noch nicht auf und brachten sich mit ebenfalls zwei Treffern im Schlussabschnitt wieder in die Partie. Sam Herr (60.) schoss sein Team dann aber 10 Sekunden vor Schluss mit seinem zweiten Tor des Abends zum Auswärtssieg und drei wichtigen Punkten.

Verträge bis 2024
Zwei Fördervertragsspieler für die Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen haben zwei Spieler mit neuen Verträgen ausgestattet. Abwehrspieler Bruno Riedl erhält einen U21-Fördervertrag. Zudem wechselt Angreifer Jannis...

Der 37-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. April 2023
Heiko Vogler wird neuer Cheftrainer des EV Landshut

Der EV Landshut hat einen neuen Headcoach! Der 37-Jährige Heiko Vogler kommt vom Augsburger EV an den Landshuter Gutenbergweg und hat beim EVL einen Vertrag bis zum ...

21-jähriger Verteidiger kommt von den Bietigheim Steelers
Fabian Ribnitzky wechselt zu den Kassel Huskies

Zuwachs für das Husky-Rudel: Fabian Ribnitzky ist ab sofort neu im Team der Kassel Huskies. Der 21-jährige Verteidiger wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an...

DEL2 kompakt: 20. Spieltag – fünfte Pleite in Folge für Landshut
Ravensburg siegt gegen Bad Nauheim und schließt zum Spitzentrio auf

​Die vier Schlusslichter in der Tabelle – Kaufbeuren, Weißwasser, Landshut und Selb – gingen allesamt leer aus an diesem Sonntag in der DEL2. Im Spitzenquartett schr...

DEL2 kompakt: 19. Spieltag – zweimal Penaltyschießen, einmal Verlängerung
Frankfurt nach Sieg in der Lausitz wieder Tabellenführer

Lediglich zwei Heimsiege durch Kaufbeuren gegen Freiburg und Bad Nauheim nach Verlängerung gegen Crimmitschau waren an diesem Spieltag zu bejubeln. Bad Tölz gewann a...

Niederlage zum Ende des Heimspielmarathons
EV Landshut muss sich gegen die Heilbronner Falken geschlagen geben

​Eine Verbesserung im Vergleich zu letzter Woche war nötig beim EV Landshut und die gab es auch. Das Spiel am Gutenbergweg gegen die Heilbronner Falken hatte einiges...

13. Saisonsieg für die Hessen
Löwen Frankfurt schlagen die Lausitzer Füchse

Am Ende stand ein knapper, aber dennoch leistungsgerechter Sieg für die Löwen Frankfurt zu Buche, die sich mit 3:2 bei den Lausitzer Füchsen durchsetzen und die Tabe...

Kanadier fällt mit einer Oberkörperverletzung aus
Kassel Huskies lange ohne Corey Trivino

Bittere Nachricht für die Kassel Huskies: Die Schlittenhunde müssen lange auf Stürmer Corey Trivino verzichten....

DEL2 kompakt: 18. Spieltag – Ravensburg siegt deutlich in Bad Tölz
Bad Nauheim und Frankfurt setzen sich an der Tabellenspitze etwas ab

Die Lausitzer Füchse gewinnen zu Hause gegen Kaufbeuren. Ravensburg siegt deutlich in Bad Tölz und auch Bad Nauheim gewinnt auswärts in Heilbronn und verteidigt die ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 07.12.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EV Landshut Landshut
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Selber Wölfe Selb
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Freitag 10.12.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Kassel Huskies Kassel
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2