Bayreuth Tigers verpflichten Luke PitherZweiter Hochkaräter für die Tigers

Luke Pither, hier im Trikot des Klagenfurter AC, spielt künftig für die Bayreuth Tigers.  (Foto: dpa/picture alliance)Luke Pither, hier im Trikot des Klagenfurter AC, spielt künftig für die Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zunächst möchte man aber einen weiteren Neuzugang am Roten Main vorstellen: Mit Luke Pither nehmen die Bayreuth Tigers einen Mittelstürmer für die kommende Spielzeit unter Vertrag. In der Saison 2019/20 lief der Kanadier für den EHC Freiburg in der DEL2 auf. In 47 Einsätzen in der Hauptrunde steuert er 21 Tore und 41 Vorlagen zur überragenden Hauptrunde seines Teams bei und führte die Breisgauer auf den dritten Tabellenplatz der DEL2. Neben seinen Scoringwerten bringt Pither ein anderes wichtiges Merkmal mit: Mit einer Erfolgsquote von über 54 Prozent gehört das Bullyspiel zu seinen Stärken.

Geboren in Burketon in der kanadischen Provinz Ontario genoss Pither seine Ausbildung in den kanadischen Junioren-Ligen. Zur Saison 2010/11 gelang ihm der Sprung in die AHL (137 Spiele, 51 Scorerpunkte) und die ECHL (114 Spiele, 98 Punkte), wo er in den kommenden Jahren seine sportliche Heimat fand. Die Saison 2013/14 führte den 32-Jährigen nach Finnland, bevor es in der Folgesaison nach Klagenfurt in die EBEL ging. Nach zwei Jahren in Nordamerika spielte Pither seit der Saison 2017/18 erneut in Europa. Von Schweden ging es nach England und dann nach Freiburg. Dort besaß er auch Vertrag für die vergangene Spielzeit, blieb aber aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise zunächst in seiner kanadischen Heimat. Mitte Februar folgte dann der Wechsel zum HC Pustertal, wo er aber nur fünf Spiele absolvieren konnte.

Petri Kujala freut sich auf einen vielseitigen Mittelstürmer: „Luke ist in allen Situationen auf dem Eis bärenstark, besonders auch in den ‚special teams‘. Er bringt Kreativität in unsere Offensive, hat aber auch ein Auge auf die Defensive. Ich erwarte, dass er einer unserer Führungsspieler sein wird.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...