Bayreuth Tigers holen Top-Torjäger Arnaldos BosasLitauer kommt von den Eisbären Regensburg

Nationalspieler für Litauen: Arnaldos Bosas.  (picture alliance / dpa)Nationalspieler für Litauen: Arnaldos Bosas. (picture alliance / dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Arnaldos Bosas, letztjähriger Top-Torjäger der Oberliga Süd, streift in der kommenden Saison das Trikot der Bayreuth Tigers über und besetzt damit eine der Kontingentstellen im Tigers-Rudel - unabhängig von der Liga, in welcher die Tigers antreten werden.

46 Mal und damit so oft wie bei keinem anderen Akteur schlug es im gegnerischen Tor ein, wenn der während der letzte Saison in Diensten der Eisbären Regensburg aufs Eis gehende Litauer in Richtung Angriffsdrittel zog. Weitere 30 Treffer bereitete Bosas während der Hauptrunde für seine Kollegen vor. Inklusive der Playoff-Partien brachte er während dieser Spielzeit insgesamt 83 Punkte auf sein persönliches Konto. 

In Kaunas geboren, ging Bosas bereits als 18-Jähriger ins Ausland nach Tschechien, wo er drei Jahre blieb. Nach einem kurzen Gastspiel in der Heimat wechselte er anschließend nach Kasachstan. Auch in Zentralasien verbrachte Bosas etwa drei Jahre, bevor er für einige Partien nach Polen in die dortige Extraliga ging und von dort im Anschluss nach England zu den Sheffield Steeldogs wechselte. Zwei Spielzeiten verbrachte Bosas im Vereinigten Königreich. 93 Treffer in dieser Zeit, Torschützenkönig, Spieler des Jahres und die Teilnahme am Allstargame 2016 waren die Ausbeute und der Grund warum die Eisbären Regensburg  nach diesen überragenden zwei Spielzeiten zugriffen. 

38 Mal ging Bosas für die Farben seines Landes bei diversen Weltmeisterschaften der Division I aufs Eis und nahm mit seinem Heimatland an der Olympiaqualifikation 2016 teil. Der 27-jährige, 1,90 Meter große und 90 Kilo schwere Rechtsschütze gilt als schneller Skater, der hart arbeitet auf der Eisfläche, auch dorthin geht,  wo es vermeintlich weh tut und mit einem sehr guten, platzierten Handgelenksschuss ausgestattet ist und zudem mit einem harten Schlagschuss aufwartet. Der Vertrag mit Arnoldas Bosas gilt für die kommende Spielzeit. 

Ein kurzes Gespräch. 

Arnoldas, von den Eisbären zu den Tigers. Was war der Anlass dafür? 

Arnoldas Bosas: Ich wollte und will am liebsten immer noch in dieser Saison DEL2 spielen. Dann bekam ich ein gutes Angebot aus Bayreuth und habe mitbekommen, dass die Chance besteht, dass Bayreuth in der DEL2 verbleibt. Also hab ich die Gelegenheit genutzt um mich dem Team anzuschließen. 

Wie hälst du dich fit und wo betreibst du das Sommertraining?

Arnoldas Bosas: Ich bereite mich schon jetzt auf die neue Spielzeit vor. Das passiert in meiner Heimatstadt Kaunas. Mitte August werde ich dann nach Bayreuth kommen. 

Du hast in unterschiedlichen Ländern gespielt. Was denkst du über das Eishockey in Deutschland? 

Arnoldas Bosas: In Deutschland wird sehr gutes Eishockey gespielt. Das ist zurückkehre und sehr gerne hier spiele. Ich mag das sehr und freue mich schon jetzt wieder in Deutschland zu sein. 

Wie sehen deine Ziele, persönlich und die mit dem Team, aus? 

Arnoldas Bosas: Derzeit wissen wir noch nicht genau, in welcher Liga wir antreten werden. Deshalb ist es schwer jetzt konkret etwas dazu zu sagen. Wir werden unsere Ziele definieren, wenn Klarheit herrscht.