Bayerisches Wochenende für die Grizzlies

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Länderspielpause stehen für den EHC Wolfsburg am Wochenende Spiele gegen zwei Vertreter aus dem bayerischen Raum auf dem Programm. Los geht es am Freitag mit der Begegnung in Bad Tölz, wo die Grizzlies zur Eröffnung der neuen Hacker-Pschorr-Arena gastieren. Gegen die Löwen kassierte das Skoda-Team Ende September letzten Jahres eine bittere 2:3 Niederlage auf eigenem Eis, danach gewannen die Grizzly Adams mit 3:1 im Isarwinkel und mit 5:2 in Wolfsburg. Sonntaggegner EV Landshut (19 Uhr, Eispalast) stand lange Zeit auf Platz eins der Liga, bis sie dort am 27.Spieltag von den Grizzlies abgelöst wurden.

Wenig Tore gab es in den bisherigen drei Begegnungen gegen die Cannibals zu bejubeln. Für das 0:2 in Landshut revanchierte sich der EHC mit einem 3:0 im Eispalast, bevor das Skoda-Team die heimstarken Niederbayern kurz vor dem Jahreswechsel mit 3:2 in deren Stadion niederringen konnte. Derweil ist es den Verantwortlichen des EHC Wolfsburg gelungen, einen weiteren Service für die immer größer werdende Fangemeinde der Grizzlies anzubieten. Eintrittskarten für die Spiele des Tabellenführers können ab sofort über die EHC-Ticket-Hotline 0180 5 900 666 telefonisch 24 Stunden am Tag bequem von zu Hause aus bestellt werden. Die Karten werden dann umgehend per Post zugestellt und die Fans sparen sich das Anstehen an den Kassen am Spieltag.

Wer mit den Cracks des niedersächsischen Zweitligisten einmal persönlich sprechen oder die Unterschrift seines Lieblingsspielers ergattern möchte, der hat dazu am Samstag, 14.Februar, die Gelegenheit. Von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr stehen die Spieler bei einer Autogrammstunde im Autohaus Wolfsburg in der Heinrich-Nordhoff-Straße zur Verfügung.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...