Bayerisches Wochenende für die Grizzlies

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Länderspielpause stehen für den EHC Wolfsburg am Wochenende Spiele gegen zwei Vertreter aus dem bayerischen Raum auf dem Programm. Los geht es am Freitag mit der Begegnung in Bad Tölz, wo die Grizzlies zur Eröffnung der neuen Hacker-Pschorr-Arena gastieren. Gegen die Löwen kassierte das Skoda-Team Ende September letzten Jahres eine bittere 2:3 Niederlage auf eigenem Eis, danach gewannen die Grizzly Adams mit 3:1 im Isarwinkel und mit 5:2 in Wolfsburg. Sonntaggegner EV Landshut (19 Uhr, Eispalast) stand lange Zeit auf Platz eins der Liga, bis sie dort am 27.Spieltag von den Grizzlies abgelöst wurden.

Wenig Tore gab es in den bisherigen drei Begegnungen gegen die Cannibals zu bejubeln. Für das 0:2 in Landshut revanchierte sich der EHC mit einem 3:0 im Eispalast, bevor das Skoda-Team die heimstarken Niederbayern kurz vor dem Jahreswechsel mit 3:2 in deren Stadion niederringen konnte. Derweil ist es den Verantwortlichen des EHC Wolfsburg gelungen, einen weiteren Service für die immer größer werdende Fangemeinde der Grizzlies anzubieten. Eintrittskarten für die Spiele des Tabellenführers können ab sofort über die EHC-Ticket-Hotline 0180 5 900 666 telefonisch 24 Stunden am Tag bequem von zu Hause aus bestellt werden. Die Karten werden dann umgehend per Post zugestellt und die Fans sparen sich das Anstehen an den Kassen am Spieltag.

Wer mit den Cracks des niedersächsischen Zweitligisten einmal persönlich sprechen oder die Unterschrift seines Lieblingsspielers ergattern möchte, der hat dazu am Samstag, 14.Februar, die Gelegenheit. Von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr stehen die Spieler bei einer Autogrammstunde im Autohaus Wolfsburg in der Heinrich-Nordhoff-Straße zur Verfügung.

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...