Bärenstarke Joker ringen Angstgegner nieder

Bärenstarke Joker ringen Angstgegner niederBärenstarke Joker ringen Angstgegner nieder
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Zu den bereits seit längerer Zeit fehlenden Fröhlich, Seifert und Wehrstedt gesellte sich der erkrankte Martin Hoffmann. Die erste gute Chance des Spiels vereitelte der glänzend aufgelegte Stefan Vajs gegen Carsten Gosdeck nach nur zwei Minuten. Praktisch im Gegenzug setzte Anton Saal mit einem Lattenkracher ein erstes Ausrufezeichen. Als die Joker anschließend ein gutes Überzahlspiel zeigten, gelang zunächst trotz bester Chancen kein Führungstor. Nach einem von Rob McFeeters abgefälschtem Schuss landete der Puck am Schlittschuh von Chris Stanley und trudelte von dort doch noch zum 1:0 über die Torlinie. Nach acht Minuten hatten die Hausherren die große Chance, um auf 2:0 zu erhöhen, als Oldie Petr Sikora erneut einen seiner Zuckerpässe auf Rob McFeeters zauberte, dessen Schlenzer allein vor Goalie Marko Suvelo genau in dessen Fanghand landete. So langsam drehten die Gäste auf und hatten innerhalb weniger Minuten zwei hervorragende Chancen durch Janzen und Gosdeck, die der starke Vajs im Tor sehenswert vereitelte. Nach 15 Minuten musste sich allerdings auch der wackere Kaufbeurer Goalie erstmals geschlagen geben, der bei Kaufbeurer Unterzahl von Ales Kreuzer, der einen schönen Pass vors Tor bekam, sehenswert verladen wurde.

Im Mittelabschnitt waren zunächst die Hausherren wieder am Drücker. Kurz nachdem Petr Sikora noch an Suvelo gescheitert war, machte es der Oldie besser, dessen Schuss an die Querstange von Kapitän Christof Assner zum 2:1 über die Linie befördert wurde. Nach einer weiteren Großchance der Gastgeber nahm sich Gästetrainer Gunnar Leidborg für sein Team eine Auszeit. Dies half allerdings nichts, da Scott Dobben Sekunden später von halbrechts mit einem harten Handgelenkschuss ins kurze Eck auf 3:1 erhöhte. Die Joker waren nun wie im Rausch und hätten beinahe zwei Minuten später das vierte Tor erzielt, als Rob McFeeters schon Torhüter Suvelo ausgespielt hatte, doch aus spitzem Winkel den Puck nur noch an den Pfosten schieben konnte. Während die Kaufbeurer Zuschauer schon jubelten, entschied Schiedsrichter Zehetleitner richtigerweise nicht auf Tor. Wenig später schien Stefan Vajs Bremerhavens Torjäger Gosdeck endgültig zur Verzweiflung zu treiben, als er mit einer sensationellen Parade den Anschlusstreffer der Norddeutschen vereitelte. Doch im Anschluss sollte es schließlich doch im Kaufbeurer Kasten klingeln, als Chris Stanley bei angezeigter Strafzeit im Nachschuss zur Stelle war. Dies gab den Gästen zunehmend Auftrieb. Denn nach einem Fehler im Spielaufbau mussten die Joker schliesslich den 3:3-Ausgleich durch Sergej Janzen hinnehmen. In den letzten Minuten des Drittels wendete sich das Blatt erneut, als die Gastgeber in Überzahl mächtig auf den erneuten Führungstreffer drängten.

Doch weder Bernhard Ebner, der in doppelter Überzahl nur das Torgestänge traf, noch zweimal Daniel Menge und Rob Brown fanden die entscheidende Lücke oder blieben am hervorragenden Suvelo hängen. Zu Beginn des Schlussdrittels konnte abermals der Bremerhavener Goalie spektakulär klären. Allerdings war er im folgenden Unterzahlspiel seiner Mannschaft chancenlos, als ein sensationeller Knaller von Scott Dobben zum 4:3 im Netz zappelte. Eine erneute Strafzeit brachte die Gäste wenig später wieder in Bedrängnis. Auf der Gegenseite konnte Stefan Vajs einen verdeckten Schuss von Marian Dejdar blitzschnell mit dem Schoner klären. Aus einem Befreiungsschlag zündete Scott Dobben den Turbo und hätte mit einer eindrucksvollen Bewegung beinahe seine ohnehin starke Leistung in diesem Spiel noch gekrönt. Aus beinahe identischer Situation konnte der blitzschnelle Mark Soares von Goalie Suvelo nur noch von den Beinen geholt werden. Im fälligen Überzahlspiel machten die Hausherren schließlich den Sack zu und erhöhten durch den überragenden Jakub Körner auf 5:3. Dennoch mussten die Joker noch einmal Schwerstarbeit verrichten, da innerhalb weniger Sekunden nach Mark Soares auch Rob Brown auf die Strafbank wanderten. Zeitweise sahen sich die drei Kaufbeurer Feldspieler nach Herausnahme des Bremerhavener Goalies sechs Gästespielern gegenüber. Doch mit einer kämpferisch sehr starken Leistung brachten die erschöpften Joker das Ergebnis unter großem Jubel der Zuschauer über die Zeit.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....