Bad Tölz überrascht gegen KaufbeurenTestspiele

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Oberligist Tölzer Löwen hat den Zweitligisten ESV Kaufbeuren mit 4:2 (1:1, 1:0, 2:1) besiegt. Louke Oakley brachte die Gäste nach 20 Sekunden in Front, doch Florian Stobl und Dominik Walleitner drehten die Partie. Dem Ausgleich von Milos Vavrusa, ließ der 16-jährige Andreas Eder zwei Treffer für Bad Tölz folgen.

Beim 6:2 (0:1, 4:1, 2:0)-Erfolg der Heilbronner Falken über den EC Bad Nauheim ging der Oberligist zweimal durch Chris Stanley und Eddy Rinke in Führung. Der HEC siegte aber letztlich nach Treffer von Michael Hackert (2), Richard Gelke, Brent Walton, Christian Billich und Fabio Carciola.

Bei den Kassel Huskies setzten sich die Lausitzer Füchse mit 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) durch. Sven Valenti brachte die Hessen in der 29. Minute auf 1:2 heran; Weißwasser gewann aber durch die Tore von Christoffer Kjærgaard (2), Matt McKnight und Johan Burlin.

Mit 0:1 (0:0, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen endete die Partie der Dresdner Eislöwen gegen die Hannover Indians. Erst im fünften Schützenpaar des Penaltyschießens erzielte Sven Gerbig das einzige Tor des Spiels.

Die Starbulls Rosenheim besiegten Ritten Sport aus Italien mit 5:3 (2:2, 2:0, 1:1). Andrej Strakhov und Max Renner brachten die Grün-Weißen in Führung, ehe Ryan Ramsay – früher in Krefeld, Düsseldorf, Straubing und Köln – mit zwei Toren ausglich. Letztlich gewann Rosenheim durch die weiteren Tore von Michael Rohner, Dominik Daxlberger und Matt Caruana.

Die Bietigheim Steelers mussten sich den Schwenninger Wild Wings mit 2:3 (2:0, 0:0, 0:2, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Robin Just und P.J. Fenton hatten Bietigheim mit 2:0 in Führung gebracht, ehe Daniel Hacker und Pierre-Luc Sleigher in der Schlussphase ausglichen. Den entscheidenden Versuch im Schusswettbewerb verwandelte Peter Boon.

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven besiegten den EV Duisburg mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1). Der Zweitligist war die deutlich cleverere Mannschaft, auch wenn die Füchse zumindest in einigen Situationen gute Chancen erspielten. Andrei Teljukin, Chris Straube, Jan Kopecky und Brendan Cook schossen ein 4:0 heraus, ehe Clarke Breitkreuz drei Minuten vor Ende auf 1:4 verkürzte.

Klar und deutlich gewannen die Landshut Cannibals mit 9:0 (1:0, 2:0, 6:0) gegen den EV Regensburg nach Treffern von Roland Kaspitz, Arturs Kruminsch, Martin Davidek, Bill Trew, Peter Abstreiter, Thomas Brandl, Maximilian Forster, Stephan Kronthaler und Cory Thornton.

Mit 6:2 (2:0, 3:1, 1:1) siegten die Ravensburg Towerstars gegen den Bayernligisten ERC Sonthofen 99. Radek Krestan (2), Konstantin Schmidt, Marko Friedrich, Lukas Slavetinsky und Alexander Thiel für die Gastgeber sowie Michael Waginger und Pavel Vit für Sonthofen.

Der SC Riessersee setzte sich beim HC Pustertal mit 3:2 (2:0, 0:1, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen durch. Maximilian Kastner und David Appel hatten für einen 2:0-Vorsprung gesorgt. Nach dem Ausgleich der Italiener sicherte Michael Kreitl Garmisch den Sieg.

Unentschieden mit 5:5 (2:3, 1:2, 2:0) endete die Partie zwischen dem EC Peiting und dem EHC Klostersee. Die Grafinger führten nach Toren von Michael Dorr (2), Dominik Quinlan, Christian Hummer und Matthias Bergmann mit 3:1 und 5:3. Doch Peiting erzwang mit einem sechsten Feldspieler den Ausgleich. Die Tore der Gastgeber markierten Anton Saal, Tobias Biersack, Gordon Borberg, Christian Mayr und Florian Simon.

Deggendorf Fire mühte sich gegen den EHC Waldkraiburg zu einem 3:2 (1:0, 1:2, 1:0)-Sieg. Jan Loboda und Christian Birk sorgten zweimal für den Ausgleich des Bayernligisten. Den Erfolg des Oberligisten stellte Andrew Schembri mit drei Toren sicher.

Viele Tore gab es beim 7:4 (2:0, 3:2, 2:2) der Saale Bulls Halle gegen die Selber Wölfe zu sehen. Der Meister der Oberliga Ost war durch Benjamin Thiede (2), Max Veltwisch, Martin Miklik, Robin Slanina, Artur Lemmer und Ivan Kolozvary erfolgreich. Für Selb trafen Kyle Piwowarczyk (2), David Hördler und Sebastian Lehmann.

Kein Tor gelang dem ERV Schweinfurt daheim gegen die Löwen Frankfurt, die mit 4:0 (2:0, 2:0, 0:0) gewannen. Zielsicher waren Marvin Bauscher, Patrick Schmid, Norman Martens und Christoph Ziolkowski.

Die Ratinger Ice Aliens setzten sich gegen den EC Bergisch Land klar mit 10:1 (4:0, 2:1, 4:0) durch. Die Ratinger Tore markierten Marc Höveler (4), Steffen Wintgen, Simon Migas, Marvin Wintgen, Benjamin Musga, Pascal Behlau und Max Bleyer. Den Solinger Ehrentreffer erzielte Jory Green.

Die Moskitos Essen gewannen durch die Treffer von Jan Barta (3), Michael Budd und Joey Koudys (je 2) mit 7:6 gegen die Kemphanen Eindhoven.

Weitere Ergebnisse:
EHV Schönheide – Wild Boys Chemnitz 2:1
EHC Dortmund – Dinslakener Kobras 6:2 (1:0, 4:1, 1:1)
Herner EV – Hammer Eisbären 4:5 (1:1, 2:1, 1:2, 0:1) n.P.
EHC Bayreuth – Blue Devils Weiden 3:1 (2:1, 0:0, 1:0)
ESC Dorfen – Erding Gladiators 3:6

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...