Bad Nauheim besiegt Essen mit 5:4DNL2-Nachwuchs mit ordentlichem Debüt

Auch zwei handfeste Einlagen gab es heute zu sehen – wie hier zwischen Jonas Gerstung und Essens Tobias Brazda. (Foto: EC Bad Nauheim)Auch zwei handfeste Einlagen gab es heute zu sehen – wie hier zwischen Jonas Gerstung und Essens Tobias Brazda. (Foto: EC Bad Nauheim)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Positiv verkauften sich die fünf DNL2-Nachwuchsakteure, die heute den vierten Block bildeten, wobei sich Torhüter Nils Flemming, der fast neun Minuten im letzten Abschnitt zwischen den Pfosten stand und seinen Kasten sauber hielt, Sonderapplaus der 321 gekommenen Fans verdiente.

Mit Florian Flemming, Marcel Rost, Janik Langer, Leon Köhler sowie eben Nils Flemming waren weniger DNL2-Spieler im Kader als ursprünglich geplant, um den DEL2-Profis kurz vor Saisonbeginn noch einmal mehr Eiszeit zu geben. Dennoch pausierten heute Mikko Rämö, Dusan Frosch, Nick Dineen, Joel Johansson, Marcus Götz, Harry Lange und Eugen Alanov, um Platz für die zunächst verhaltenen - später aber forscher auftretenden Nachwuchsspieler zu schaffen. Somit hatte Petri Kujala Reihen zusammen, die so bisher noch nicht angetreten waren, und die Abstimmungsprobleme merkte man ihnen zunächst deutlich an. Zwar hatten die Gastgeber anfänglich mehr Spielanteile, die Moskitos schlugen aber eiskalt vor dem Tor zu. Drei Torschüsse - drei Tore, so lautete die Bilanz der Gäste im ersten Abschnitt. Slanina, Hildebrand sowie Ex-Teufel Jan Barta bei einem Bad Nauheimer Treffer durch Pauli besorgten eine 3:1-Führung der Ruhrstädter nach 20 Minuten. Bei allen drei Gegentreffern hatten die Moskitos viel zu viel Platz, so dass Jan Guryca keine Abwehrchance hatte. Phasenweise ging es sogar recht hitzig zu, was sich in einem Faustkampf zwischen Jonas Gerstung und Tobias Brazda widerspiegelte, wobei der Referee mit nur vier Strafminuten für beide Milde walten ließ.

Erst ab dem zweiten Drittel spielten die Kurstädter ihre Klasse immer mehr aus. Selbst ein Überzahlspiel der Gäste sollte sie nicht daran hindern, durch ein Break von Juuso Rajala und einem feinen Pass von Radek Krestan auf 2:3 zu verkürzen. Essen tat in dieser Phase zu wenig und ließ die Hausherren agieren, die noch vor dem zweiten Pausentee nach einer tollen Kombination - diesmal Pfänder auf Krestan - das Ergebnis egalisierten. Essen musste nun wieder mehr nach vorne machen und exakt 31 Sekunden vor dem Pausensignal traf Ziolkowksi mit einem Schuss von hinter der Torlinie an den Schoner von Guryca, von dem das Hartgummi über die Linie rutschte, zur erneuten Essener Führung.

Der letzte Abschnitt gehörte nun voll und ganz den Wetterauern, die auf den erneuten Ausgleich drängten. Nicht ganz zwei Minuten nach Wiederanpfiff wurde Marc Kohl mustergültig von Andreas Pauli bedient, so dass der Verteidiger mit einem satten Schuss am letztjährigen Bad Nauheimer Förderlizenz-Goalie Roßberg vorbei zum 4:4 traf. Von den Moskitos kam nun so gut wie nichts mehr im Spiel nach vorne, während Juuso Rajala mit einem tollen Move und seinem zweiten Tor des Abends in der 53. Minute das letztendliche Siegtor markierte.

Unter dem Strich war dieses Match nicht mehr oder weniger als eine kleine Revanche für die 3:5-Hinspiel-Niederlage – und dies mit einem reduzierten Kader, der sich nach einem 1:3-Rückstand in die Partie hineinbiss. Dies sollte auch die Marschroute für das letzte Vorbereitungsspiel am Freitag zuhause gegen Dresden sein, die Eislöwen sind auch zum Punktspielauftakt am 16. September im Colonel-Knight-Stadion der Gegner.

Tore: 0:1 (15:21) Slanina (Gulda), 0:2 (18:12) Hildebrand (Bres, Eickmann), 1:2 (18:22) Pauli (Aab), 1:3 (18:33) Barta (Ziolkowski), 2:3 (22:37) Rajala (Krestan/4-5), 3:3 (36:56) Krestan (Pfänder), 3:4 (39:29) Ziolkowski (Barta), 4:4 (41:55) Kohl (Pauli), 5:4 (52:16) Rajala. Strafen: Bad Nauheim 14, Essen 14. Zuschauer: 321.

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2