Back to the roots: Basti Schwele von München nach Kaufbeuren

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC München und

Stürmer Sebastian Schwele gehen ab sofort getrennte Wege. Der 30-jährige bat die

sportliche Leitung gestern Abend um die Auflösung seines Vertrages. Christian

Winkler: „Basti hat mich gebeten den Verein verlassen zu dürfen, da ihm ein

Angebot seines Heimatvereins ESV Kaufbeuren vorliegt. Ich habe mich mit Pat

Cortina darüber beraten und wir sind zu dem Entschluss gekommen, dem Wunsch von

Basti nachzukommen".  Schwele war seit Bestehen des Vereins 2002 für den EHC

aktiv und zudem Mitbegründer des Vorgängerklubs HC 98 München, aus dem

der jetzige Verein hervorging. Indessen hat Florian Zeller seinen Vertrag beim

Zweitligisten vorzeitig bis 2008 verlängert. (or)