Auswärtsniederlage in Bremerhaven1:4 verloren – Sonntag kommt Dresden

Brendan Connolly fehlte dem SCR in Bremerhaven. (Foto: Imago)Brendan Connolly fehlte dem SCR in Bremerhaven. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der SC Riessersee verlor sein Auswärtsspiel bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven mit 1:4 (0:1, 1:1, 0:2). Die Werdenfelser spielten das erste Drittel sehr gut und hatten durchaus ihre Möglichkeiten. Die Defensive ließ nur ein Gegentor zu. Der Mittelabschnitt war geprägt von vielen Unterzahlsituationen gegen den SCR. Trotzdem hielten die Gäste die Partie offen und kamen nach einem zwischenzeitlichen 0:2 mit einem souverän ausgeführten Penalty von Mark Heatley auf 1:2 heran. So ging es auch in das letzte Drittel. Hier konnte der SC Riessersee nicht mehr nachsetzten und kassierte noch zwei Gegentore zum Endstand von 1:4 aus Sicht der Garmischer.

Kurzfristig nicht mit von der Partie war Brendan Connolly. Der Stürmer war nicht spielberechtigt. „Ich übernehme für diesen Formfehler als Geschäftsführer die volle Verantwortung. So etwas darf natürlich nicht passieren“, so Ralph Bader. Connolly wird am Sonntag wieder für die Weiß-Blauen im Heimspiel gegen Dresden spielen.