Augsburger Panther bleiben KooperationspartnerTowerstars setzten Zusammenarbeit fort

Foto: Ravensburg TowerstarsFoto: Ravensburg Towerstars
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im vergangenen Jahr kamen seitens der Panther die Nachwuchstalente Patrick Kurz, Hans Detsch und Max Schäffler für Ravensburg zu Spielzeiten. In enger Abstimmung werden die beiden verantwortlichen Trainer Danny Naud und Mike Stewart mögliche Kandidaten für Förderlizenzen in der neuen Saison besprechen und sich folglich in einem ständigen Austausch befinden.
„Die Kooperation hat in der letzten Saison sehr gut geklappt und wir freuen uns, dieses partnerschaftliche Verhältnis mit den Augsburger Panthern und deren Trainern auch weiter fortzusetzen“, sagte Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan und ergänzte: „Die guten Erfahrungen sind auch eine gute Basis, die Zusammenarbeit noch weiter auszubauen.“
Auch Trainer Daniel Naud freut sich auf die weitere Partnerschaft und sieht Effekte, von denen beide Clubs profitieren werden. „Wir haben so Zugang zu ehrgeizigen Spielern, die es auf einen Stammplatz in der DEL schaffen wollen. Außerdem können wir uns in Phasen von Verletzungs- und Krankheitsausfällen auch gegenseitig entlasten“, betont Daniel Naud.
Panther-Coach Mike Stewart:  Wir wollen gemeinsam weiterhin versuchen, jungen Spielern eine bestmögliche Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen und sie an die DEL heranzuführen. Das trifft natürlich auch für alle Spieler aus unserem eigenen Nachwuchs zu. In Abstimmung mit unserem DNL-Trainer Roman Klicznik wollen wir immer wieder jungen Spielern die Chance geben, sich im Training der Profis zu zeigen und so irgendwann für einen Profivertrag zu empfehlen. Auch hierfür brauchen wir unterstützend einen starken Partner wie Ravensburg an unserer Seite.“