Aufsteiger ist der SpitzenreiterDEL2 kompakt

Foto: Kevin Nastiuk hielt den Sieg fest - Foto; Robin Trettin Foto: Kevin Nastiuk hielt den Sieg fest - Foto; Robin Trettin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eispiraten Crimmitschau – SC Riessersee 4:3 (2:0; 1:1; 0:2; 0:0; 1:0) n. P.

Philipp Gunkel (12.), Harrison Reed (13.) und Max Cambell (23./ÜZ) hatten die Crimmitschauer bereits mit drei Toren in Front gebracht. Eine Vorentscheidung? Mitnichten, die Werdenfelser kämpften sich zurück und glichen durch Peter Baumgartner (35./ÜZ), Tim Regan (43./ÜZ) und Andrew Bohmbach (53.) aus. Beim Gleichstand blieb es auch nach er Verlängerung und Eispirat Max Cambell traf als einziger Schütze im Penaltyschießen. Zuschauer: 2370

EVL Landshut Eishockey – Lausitzer Füchse 2:0 (0:0; 1:0; 1:0)

Lange konnten die Gäste die Partie offen halten, aber Riley Armstrong (30./60.) wurde mit seinen zwei Treffern zum Spielverderber. Zuschauer: 2579

Dresdner Eislöwen – Bietigheim Steelers 4:3 (0:1; 2:0; 1:2; 0:0; 1:0) n. P.

Das Momentum im Spiel wechselte wie die Führung immer hin und her. Greg Squires (6.) brachte die Ellentaler zunächst in Führung. Andre Mücke (35./ÜZ) glich aus und Thomas Ziolkowski (38.) brachte die Dresdner in Front. Danach legten die Steelers durch Alexei Dmitriev (48.) und Markus Gleich (57./UZ) erneut vor. Petr Macholda (57./ÜZ) egalisierte umgehend. Beim Gleichstand blieb es auch nach der Verlängerung und im Penaltyschießen sicherte Tomi Pöllänen den Eislöwen den Zusatzpunkt. Zuschauer: 2301

EC Bad Nauheim – Fischtown Pinguins 5:3 (1:1; 1:0; 3:2)

Bis knapp zehn  Minuten vor Ende führten die Gäste durch Tore von Sergej Stas (11.), Jaroslav Hafenrichter (21.) und Brendan Cook (25.). Die zwischenzeitliche Führung der Roten Teufel markierten Sean McMonagle (14./ÜZ2) und Kevin Lavallee (39.). In den Schlussminuten warfen die Hausherren jedoch noch einmal alles nach vorn und innerhalb von zehn Minuten war durch die Tore von Sean McMonagle (50.), Jason Pinizzotto (56./ÜZ) und Harry Lange (60./ENG) der Kuchen gegessen. Zuschauer: 2640

Starbulls Rosenheim – Heilbronner Falken 5:2 (0:2; 2:0; 3:0)

Eine Zwei-Tore-Führung durch einen Doppelschlag von PJ Fenton (6./8.) reichte den Gästen nicht. Die Starbulls rappelten sich auf und ließen den Falken durch die Tore von Josef Frank (27.; 57./ÜZ) und Shawn Weller (31./UZ; 54./ÜZ; 59./UZ) keine Chance mehr. Zuschauer: 2082

ESV Kaufbeuren – Ravensburg Towerstars 1:4 (1:1; 0:0; 0:3)

Es hat nicht sollen sein: Bereits nach 57 Sekunden führten die Joker durch einen Treffer von Marcel Brandt, aber die Towerstars glichen noch im selben Drittel durch Konstantin Schmidt (14./ÜZ) aus. Erst im Schussabschnitt konnte die Oberschwaben das Spiel endgültig auf ihre Seite ziehen. Torschützen für die Ravensburger waren Stephan Vogt (43.), Justin Kelly (46.) und Brian Maloney (59./ENG). Zuschauer: 2201

DEL2 PlayOffs

Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt