Aufbruchstimmung in Garmisch

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Herrschte in den letzten Wochen rund um den SC Riessersee Trauer und Bestürzung darüber, dass dem Zweitligateam ausgerechnet im Jahr seines achtzigsten Bestehens die Lizenz entzogen worden ist, so hat die Stimmung sehr schnell ins Positive umgeschlagen. Beim gestrigen Fanstammtisch des Garmischer Tagblattes im restlos gefüllten Saal der Gaststätte „zum Rassen“ konnte man die allgemeine Erleichterung über das Ende der Ära Nominikat und Kress und die daraus entstandene Aufbruchstimmung förmlich spüren.

Vertreter der einheimischen Wirtschaft, Bürgermeister Schmid, ESBG-Geschäftsführer Bauer, Urs Janetz (Vorstand des SC Riessersee e.V.) und die Fans waren sich darüber einig, dass das Eishockey in Garmisch, das durch die Machenschaften der SCR-GmbH stark gelitten hat, nicht sterben dürfe. Seit dem Exodus sei ein Ruck durch die Bevölkerung gegangen: Jeder wolle nun dem SCR helfen. Peppi Heiß, die Galionsfigur des Garmischer Eishockeys, berichtete darüber, dass er nach seinem Fernsehauftritt am vergangenen Montag Zuspruch aus ganz Deutschland erhalten habe, dass einer der traditionsreichsten Clubs nicht sterben dürfe.



Wie sieht nun das Konzept zur Rettung des SC Riessersee aus?

Als erstes muss der Stammverein, der SCR e.V. erhalten bleiben. Wie dessen Vorsitzender Janetz bekannt gab, fehlen durch die Insolvenz der GmbH und den dadurch geplatzten Kooperationsvertrag stattliche 90000,- Euro in der Kasse. Dieses Minus versucht man, durch diverse Spendenaktionen zu verkleinern. Die Spanne reicht von einem geplanten Benefizspiel über ein Stadionfest (20.12.) bis zu Internetauktionen zu Gunsten des SCR. Auch Spenden in jeder Höhe werden gerne angenommen. Bürgermeister Schmid ist sich nicht zu schade, bei vermögenden Mitbürgern Klinken zu putzen, um dem Verein zu helfen. Die Gemeinde tut alles, um den e.V. mit seinen vielen Jugendmannschaften zu erhalten.



Wenn dies geschafft ist, gilt das Augenmerk dem Fortbestehen der GmbH, die ja immer noch die Spielberechtigung der ESBG für die Oberliga besitzt. Dazu ist es unbedingt notwendig, dass das Insolvenzverfahren überhaupt eröffnet wird. Laut Insolvenzverwalter ist dazu nur noch bis Mitte Januar Zeit. Doch auch hier scheinen einige Firmen bereit zu stehen, die das fehlende Geld zum Erhalt der GmbH beisteuern würden. Sollte das Insolvenzverfahren wider Erwarten mangels Masse doch nicht eröffnet werden können, wäre dies das Ende des Profieishockeys in Garmisch.

Um diesem Eventualfall vorzubeugen, gilt derzeit die ganze Unterstützung der ehemaligen 1b-Mannschaft, die inzwischen zur Ersten mutiert ist. Mit Hilfe des Trainers Peter Gailer und einiger Spieler des Zweitligateams hofft man, doch noch die Aufstiegsrunde zur Bayernliga erreichen zu können. Sollte nicht einmal diese höchste bayerische Spielklasse geschafft werden, dann droht laut Peppi Heiß die Abwanderung der hoffnungsvollen Nachwuchsspieler zu anderen Clubs.

So herrscht also in Garmisch weitgehend Einigkeit, dass der SC Riessersee in einer konzertierten Aktion durchaus gerettet werden kann. Minimalziel für die nächste Saison ist das Erreichen der Bayernliga, allerdings scheint ein Start in der Oberliga durchaus möglich. Der geplante Etat von 500000,- Euro wäre in Garmisch bestimmt finanzierbar. Wichtig ist, dass endlich alle an einem Strang ziehen und die auch gestern wieder aufgetretenen Kleingeister und Bedenkenträger, die im Werdenfelser Land anscheinend besonders stark vertreten sind, endlich Ruhe geben und bei der Erhaltung des SCR mitarbeiten. (an)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...