Auch im vierten Heimspiel drei Punkte für die Wölfe

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team von Mike Bullard war als klarer Favorit und Tabellenzweiter nach

Freiburg angereist und ging auch bereits in der zweiten Minute in Führung. Die

Freiburger Abwehr befand sich hier offenbar noch geistig in der Kabine. Doch

dann zeigten die Wölfe schnell auf dem Eis Präsenz und in Überzahl erzielte

Kapitän Vozar den Ausgleich. In einem mit hohem Tempo geführten ersten Drittel

brachte dann der Lenker des Freiburger Spiels Roman Kadera sein Team in einem

Powerplay in Führung. Die Gäste aus Niederbayern konnten jedoch kurz vor der

Pause durch Szabo ausgleichen. Im zweiten Abschnitt brachte Meyer die Wölfe in

Führung, aber wieder konnten die Cannibals durch Hundhammer ausgleichen. Aber

der sehr agile Capraro traf für die Freiburger nur 30 Sekunden später. Als

Robert Hoffmann im Powerplay per Schlagschuss das 5:3 erzielte, war eine

Vorentscheidung gefallen. Landshut machte noch mal gehörig Druck, aber die Wölfe

Abwehr stand gut und Christoph Mathis hielt hervorragend.

Die entgültige

Entscheidung viel mit dem 6:3 durch Kottmair. Obwohl die Wölfe auf die

Leistungsträger Hubbauer und Mares verzichten mussten, überzeugten die Freiburg

voll und ganz. Peter Mares wird den Freiburgern mehrere Wochen fehlen, da der

Flügelstürmer an einem Haarriss im Oberschenkelhalsknochen laboriert. Die große

Geschlossenheit überzeugte die Fans. Fehler eines Spielers wurden fast immer von

den Teamkollegen kompensiert. Diese große Einsatzbereitschaft und der gute

Teamgeist zeichnen das Team des Aufsteigers aus. Landshut spielte gut, aber war

nicht konzentriert genug um den vierten Heimerfolg der Freiburger verhindern zu

können. Zuhause sind die Breisgauer eine Macht und werden hier auch von ihren

Fans angetrieben. Allerdings sind die Zuschauerzahlen, trotz der sehr guten

Leistungen, relativ bescheiden. Peter Salmik und sein Team haben in jedem Fall

eine größere Resonanz auf den Rängen verdient. Das dieses Potenzial in Freiburg

vorhanden ist, haben die Playoffs in der vergangenen Saison gezeigt. Viele

dieser Zuschauer sind aber offenbar nur mit Show und Dramatik in das Eisstadion

an der Ensisheimerstrasse zu locken. (dim)

Wölfe Freiburg - Landshut

Cannibals 6:3 (2:2, 2:1, 2:0)
0:1 (01:35) Cottreau
1:1 (03:06) Vozar

(Kadera, Capraro, 5/4)
2:1 (15:17) Kadera (Vozar, Capraro, 5/4)
2:2

(18:49) Szabo (Hundhammer, Toupal)
3:2 (22:44) Meyer (Acker, Kunz)
3:3

(31:41) Hundhammer (Kratoska, Schwarz)
4:3 (32:11) Capraro (Vozar, Stas)


5:3 (45:53) Hoffmann (Kadera, Capraro, 5/3)
6:3 (53:28) Kottmair (White,

Billich)
Strafen: Freiburg 12 - Landshut 18
Schiedsrichter: Christian

Oswald
Zuschauer: 1842


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...

Zwei Neue, eine Verlängerung
Anders und Gauch schließen sich den Lausitzer Füchsen an

​Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und ste...

Neuzugang aus Schwenningen
Maximilian Hadraschek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Fokus bei der Kaderzusammenstellung auf Vertragsverlängerungen gerichtet hatte, präsentieren die Ravensburg Towerstars nu...

Tscheche gewann zuletzt mit den Löwen Frankfurt die Zweitliga-Meisterschaft
Bo Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Bohuslav, genannt Bo, Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Der 41- jährige Tscheche wird in der kommenden Saison die Geschicke hinter der Kasseler Bande l...

33-Jähriger bekommt Dreijahresvertrag beim Zweitligisten
Marcel Müller kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

​Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen. Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der 33-Jährige erhält einen...

Seit Januar in der Verantwortung
Robin Farkas bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Ende Januar an den Roten Main gekommen stellte sich Trainer Robin Farkas der Herausforderung, mit den Bayreuth Tigers den Klassenerhalt in der DEL2 zu schaffen. Die...