Asmundson und Oprée sorgen für mehr KadertiefeLöwen Frankfurt erweitern ihren Kader

Nico Oprée steht den Löwen Frankfurt wieder zur Verfügung. (Foto: dpa)Nico Oprée steht den Löwen Frankfurt wieder zur Verfügung. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keegan Asmundson ist am heutigen Mittwoch am Frankfurter Flughafen gelandet und hat gleich seine erste Trainingseinheit mit der Mannschaft absolviert. Der 26-jährige US-Amerikaner stand zuletzt im Aufgebot des ECHL-Teams Tulsa Oilers.

Verteidiger Nico Oprée hatte nach der vergangenen Saison entschieden, seine aktive Profi-Karriere zu beenden. Bis Saisonende wird er den Löwen Frankfurt im Training und bei den Spielen zur Verfügung stehen und kann – falls erforderlich – zum Einsatz kommen.

Sportdirektor Rich Chernomaz äußerte sich zu beiden Verpflichtungen: „Wir wollten in Sachen Kadertiefe nochmal nachlegen und haben eine sehr gute Lösung gefunden. Keegan ist bereit, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen, wenn es drauf ankommt. Er hat sich während seiner College-Zeit einen guten Namen gemacht und wir freuen uns, dass er sich so spontan entschieden hat, zu uns zu kommen. Nico hat ein großes Löwenherz, ist ein wahnsinnig positiver Charakter in der Kabine und ein harter Arbeiter auf dem Eis. Zumal wir ihn offensiv wie defensiv einsetzen können, wenn es erforderlich ist.“

Beide Spieler wurden entsprechend der Regularien für den Spielbetrieb lizenziert. Während Keegan Asmundson wie erwähnt ab sofort am Trainingsbetrieb teilnimmt, wird Nico Oprée am Samstag erstmals wieder in Frankfurt erwartet.