Arpad Györi kehrt zurück

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor zwei Wochen war er nur zu Besuch im Eispalast, demnächst wird er auch wieder ins Spielgeschehen eingreifen: Arpad Györi kehrt zum EHC Wolfsburg zurück. Nach der letzten Spielzeit verabschiedete sich der Tscheche ins seine Heimat, spielte seitdem beim HC Tabor, war dort sogar Kapitän. Jetzt ist es den Verantwortlichen der Grizzly Adams gelungen, den Coup perfekt zu machen und den Publikumsliebling wieder in den Eispalast zu lotsen. Als zur Spielzeit 2000/2001 der EHC den bis dato in Deutschland unbekannten Tschechen Arpad Györi verpflichtete und dieser zusätzlich noch mit der legendären Markell-Rückennummer 14 auflief, waren viele Zuschauer mehr als skeptisch. Doch der elegante Techniker überzeugte schnell die heimischen Fans und machte sich auch in der Republik einen Namen. Für das Skoda-Team absolvierte "Arpi", wie er rund um die Autostadt genannt wird, 69 Spiele und erzielte dabei 146 Scorerpunkte. Mit seinen unnachahmlichen Bewegungen, einem starken Zug zum Tor und seiner Kaltschnäuzigkeit wurde Györi schnell zum Publikumsliebling. Und das nicht nur in Wolfsburg. Als der Tscheche am 16.11.01 beim Spiel in Straubing nach einem Check gegen den Kopf mit Gehirnblutungen in Lebensgefahr schwebte und auf der Intensivstation lag, trafen aus dem ganzen Land Genesungswünsche in Wolfsburg ein. Jetzt haben die Fans wieder die Möglichkeit, Györi bei seinen Aktionen zuzujubeln. Wann er sein nächstes Spiel für die Grizzlies absolviert, hängt letztendlich vom Eintreffen der Spielberechtigung ab.

Verteidiger kommt vom EBEL-Club Innsbrucker Haie
ESV Kaufbeuren verpflichtet Lubomir Stach

​Der ESV Kaufbeuren reagiert mit der Verpflichtung von Lubomir Stach auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Sebastian Osterloh und Julian Eichinger. Der tschechis...

Unabhängig von der Ligenzugehörigkeit
Brett Jaeger verlängert bei den Bayreuth Tigers

​Torhüter Brett Jaeger wird auch in der Saison 2019/20 – unabhängig davon, in welcher Liga die Tigers antreten werden – für Bayreuth aufs Eis gehen wird. ...

Trainerwechsel in der DEL2
Tölzer Löwen und Markus Berwanger gehen getrennte Wege

Am gestrigen Montag tagten ECT-Präsident Hubert Hörmann und TEG-Geschäftsführer Christian Donbeck ausführlich über die aktuelle sportliche Situation....

Rawil Khaidarow wird Sportlicher Leiter
Jan Melichar bleibt Chefcoach des EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg setzt auf vertraute Gesichter: Jan Melichar, 40, wird weiter als Cheftrainer des Zweitligisten fungieren. Er hatte seit der Trennung von Leos Sulak...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 13.01.2019
Eishockey DEL2 Highlights vom 37. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Löwen Frankfurt gegen die Ravensburg Towerstars und die Kassel Huskies gegen die Heilbronner Falken. ...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 11.01.2019
Eishockey DEL2 Highlights vom 36. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Ravensburg Towerstars gegen die Bietigheim Steelers und die Tölzer Löwen gegen die Löwen Frankfurt. ...

Vertragsauflösung
Mark Mancari verlässt den EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg und der kanadische Eishockeyprofi Mark Mancari haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Am Sonntag bestritt der 33-Jährige sein letztes S...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!