An Maracle verzweifelt: Falken unterliegen Starbulls mit 1:3

Aufmerksame Eisbären, der Gegner am Boden - ein Bild, das es am Sonntag aus Heilbronner Sicht zu selten zu sehen gab. (Foto: Uwe Allgeier) 
Aufmerksame Eisbären, der Gegner am Boden - ein Bild, das es am Sonntag aus Heilbronner Sicht zu selten zu sehen gab. (Foto: Uwe Allgeier)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten 30 Minuten konnte das Team von Rico Rossi vor 1.580 Zuschauern überzeugen. Von Beginn an machte man Druck auf den Kasten der Gäste, die Spielzüge liefen recht flüssig und zwangsläufig ergaben sich Torchancen. Früh scheiterten Kozhevnikov und Urquhart mit ihren Versuchen, Starbulls-Keeper Norm Maracle wurde warm geschossen und gab sich keine Blöße. Auf der Gegenseite war auch Rosenheim durchaus gefährlich, besonders im ersten Powerplay ergaben sich Möglichkeiten. Die beste hatten jedoch die Falken bei einem Break, als Calce den mitgelaufenen Chris Billich bediente, der aber in Maracle seinen Meister fand. Das erste Powerplay der Hausherren sollte dann die Führung bringen: Marshall brachte die Scheibe Richtung Tor, Chris Billich fälschte mustergültig zum 1:0 ab (17.). Die Freude sollte jedoch nicht lange währen: Rosenheim gelang noch im ersten Drittel der Ausgleich. Quirk war zur Stelle und verwandelte in Überzahl einen Abpraller zum
1:1-Pausenstand (20.).
Auch im zweiten Drittel waren die Unterländer zunächst das optisch überlegene Team. Immer wieder tauchte man gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, versäumte es aber, die sich bietenden Chancen zu nutzen. Ein wenig Pech war auch dabei, in erster Linie konnte sich Rosenheim jedoch auf seinen hervorragenden Keeper verlassen, der in der 30. Minute wiederum Chris Billich zur Verzweiflung brachte. Mit zunehmender Spielzeit kamen dann die Gäste immer besser in die Partie und übernahmen mehr und mehr die Initiative. Nun rückte Todd Ford im Falken-Tor mehr in den Blickpunkt, der seine Sache anfänglich auch gut machte und u.a. mehrfach stark gegen Wudrick rettete (35.).
Die Tendenz, die sich in Durchgang zwei angedeutet hatte, sollte sich im Schlussdrittel fortsetzen. Rosenheim war nun zielstrebiger und spritziger und schien mit seinen vier Sturmreihen die größeren Reserven zu haben. Bei den Falken dagegen wurden die Beine etwas schwerer, Kozhevnikov musste wegen Hakens auf die Strafbank. Das folgende Überzahlspiel nutzten die Oberbayern zur Führung: Kathan zog direkt ab und ließ mit seinem Schlagschuss Ford keine Chance. Die Falken bemühten sich im Anschluss um den Ausgleich, taten sich aber gegen die gut organisierten Gäste schwer. Die Entscheidung fiel dann in der 54. Minute: Ein Schuss von Rohner noch von außerhalb des gegnerischen Drittels fand mit gütiger Unterstützung des HEC-Keepers seinen Weg in die Maschen. Von diesem Rückschlag erholte sich Heilbronn nicht mehr, die Schlussoffensive blieb erfolglos.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....