Alexander Brückmann bleibt beim EHC FreiburgVertragsverlängerung im Breisgau

Alexander Brückmann bleibt beim EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Alexander Brückmann bleibt beim EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Darauf hat sich der 24-Jährige mit seinem Heimatverein verständigt. Brückmann geht damit in seine dritte Zweitliga-Saison in den Freiburger Vereinsfarben Blau, Weiß und Rot.

Alexander Brückmann gehört einem Freiburger Quintett an, das 2016/17 über weite Teile der Saison einen Block bildete und sich bundesweit einen Namen machte: Zusammen mit seinem ungarischen Verteidigerkollegen Marton Vas und den drei weiteren Ur-Freiburger Stürmern Tobias Kunz, Chris Billich und Niko Linsenmaier war er nicht nur für eine Vielzahl der EHC-Tore verantwortlich, sondern spielte auch in der Defensive verantwortungsvoll und diszipliniert.

Das sorgte dafür, dass diese fünf Wölfe-Cracks in der ligaweiten Plusminus-Statistik auf vorderen Positionen rangieren. Diese Statistik berücksichtigt nicht nur die erzielten Tore eines Blocks, sondern verrechnet sie mit den Gegentreffern, die während der Eiszeit eines Spielers fallen. Das macht den Wert so aussagekräftig. Umso bemerkenswerter ist es, dass sich das Freiburger Eigengewächs Brückmann in der Plusminus-Bilanz der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga auf dem fünften Rang wiederfindet, als zweitbester Verteidiger mit einem Wert von +28, hinter drei Cracks der Meistermannschaft Frankfurt (Matt Pistilli, Eric Stephan, C.J. Stretch) sowie dem deutsch-österreichischen Stürmer Alexander Höller aus Dresden.

In seinen 54 Saisoneinsätzen markierte Alexander Brückmann 4 Tore und konnte sich zudem 26 Assists gutschreiben lassen, die sein starkes Aufbauspiel dokumentieren. Die 22 Strafminuten, die er während der Saison kassierte, sind ein für einen Stammverteidiger geringer Wert und zeigen, dass der mit 1,72 Meter relativ kleine Defender mehr auf Köpfchen setzt als auf Rustikalität.

Alexander Brückmanns Vertragsunterschrift bedeutet nicht nur für den EHC Freiburg Kontinuität – er ist bereits der achtre Athlet aus dem letztjährigen Kader, der sich weiter an die Wölfe gebunden hat –, sondern auch für ihn selbst: Der wendige Schlittschuhläufer, der in Breisach geboren wurde, hat noch nie bei einem anderem Verein gespielt und soll nun auch 2017/18 als Leistungsträger fungieren.

Eispiraten müssen rund sechs Wochen auf US-Boy verzichten
Alex Wideman fällt verletzt aus

Schlechte Nachrichten für die Eispiraten Crimmitschau und Alex Wideman....

Außenstürmer hat bereits schon neuen Verein gefunden
Tim Richter verlässt die Bayreuth Tigers

Tim Richter und die Bayreuth Tigers haben sich in der Woche darauf verständigt, den Vertrag des 30-jährigen Stürmers, der bis zum Saisonen Gültigkeit besaß, in beide...

EC Bad Nauheim reagiert erneut auf Ausfälle
Mittelstürmer Jared Gomes verstärkt die Roten Teufel

​Nachdem die Roten Teufel Bad Nauheim am Montag mit Jack Combs den dezimierten Kader verstärkt haben, stößt als weitere Unterstützung der 31-jährige Kanadier Jared G...

29-jähriger Deutsch-Tscheche kommt aus Schwenningen
Dominik Bohac verstärkt den EV Landshut

​Der EV Landshut hat seine Defensive noch einmal verstärkt und den DEL-erfahrenen Dominik Bohac unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige ging zuletzt in der Deutschen ...

Ehemaliger DEL Torjäger erhält befristeten Vertrag
Jack Combs verstärkt den EC Bad Nauheim

Die Roten Teufel reagieren mit der Verpflichtung auf die Ausfälle von Tyler Fiddler, Cody Sylvester und Zach Hamill. ...

3:1-Heimsieg gegen EHC Freiburg
Löwen Frankfurt trotzen Verletzungsmisere

​Trotz mittlerweile sieben Verletzten siegen die Löwen Frankfurt im Mittelfeldduell gegen den EHC Freiburg mit 3:1. Neben dem starkaufgelegten Spieler des Spiels, To...

Angreifer kam vor wenigen Wochen aus Dresden
Christian Kretschmann fällt drei Wochen aus

Die Verletztenliste der Löwen Frankfurt wird nicht kleiner. Nun fällt Christian Kretschmann für drei Wochen aus. Der Angreifer hat sich am Unterkörper verletzt....

Löwen Head Coach kehrt in seine finnische Heimat zurück
Matti Tiilikainen verlässt Löwen Frankfurt zum Saisonende

Head Coach Matti Tiilikainen wird die Löwen Frankfurt am Ende der Saison 2019/2020 verlassen. Der 32-Jährige geht zurück in seine finnische Heimat....

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 08.12.2019
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
5 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
7 : 1
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Freiburg Freiburg
1 : 0
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
6 : 3
Tölzer Löwen Bad Tölz
Löwen Frankfurt Frankfurt
1 : 4
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 3
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
4 : 3
EHC Bayreuth Bayreuth
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2