Alexander Boyarin neu bei den Kassel HuskiesJoey Luknowsky nicht mehr dabei

Neu in Kassel: Alexander Boyarin. (Foto: Kassel Huskies)Neu in Kassel: Alexander Boyarin. (Foto: Kassel Huskies)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 19-Jährige besetzt neben Paul Kranz die nun freigewordene zweite U21-Position im Kader der Huskies. Boyarin wurde in Berlin geboren, wuchs jedoch in Moskau auf. Dort spielte er für die Top-Nachwuchsmannschaften von Dynamo und Spartak. Vor zwei Jahren entschied sich der großgewachsene Außenstürmer für einen Wechsel nach Schweden und spielte dort in der höchsten nationalen U18-Liga. Nach einem Jahr DNL bei den Eisbären Berlin folgte im Sommer der Schritt nach Krefeld. Nach kurzer Zeit bei den Pinguinen (ein Oberligaspiel und vier DNL-Partien) geht die Reise des ambitionierten Stürmers nun bei den Kassel Huskies weiter. Bei den Schlittenhunden wird Boyarin mit der Rückennummer 55 auflaufen.

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns, Alexander Boyarin zu unserem Kader hinzugefügt zu haben. Wir haben Alex schon etwas länger auf unserem Rader und als sich nun diese Gelegenheit bot, haben wir schnell zusammengearbeitet, um ihn nach Kassel zu holen. So kann er nun bei uns seine Profi-Karriere beginnen. Wir sind davon überzeugt, dass er großes Potenzial besitzt sich in einen starken Zwei-Wege-Stürmer zu entwickeln. Alex ist ein sehr athletischer Spieler, der, wenn er sich mit gegebener Zeit körperlich verbessert und sich an das professionelle Eishockey gewöhnt, uns jetzt und in der Zukunft helfen wird.“

Joey Luknowsky war im Sommer aus dem Krefelder Nachwuchs zu den Huskies gestoßen. Für die Schlittenhunde absolvierte er einige Testspiele (zwei Tore) und nahm an den ersten beiden Hauptrundenspielen teil.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Vom Abstiegskandidaten zum Champion
Eisbären Regensburg gewinnen DEL2-Meisterschaft – Augsburg bleibt erstklassig

​Wer vor der Saison gesagt hätte, dass die Eisbären Regensburg am Ende der Saison die Meisterschaft in der DEL2 erringen würden, der wäre wahrscheinlich müde beläche...

Neuzugang aus Dresden
Tom Knobloch verstärkt Offensive der Lausitzer Füchse

​Die Lausitzer Füchse können den nächsten Personalzugang bekannt geben. Der gebürtige Hennigsdorfer Tom Knobloch spielt in der kommenden Saison für das DEL2-Team aus...

17-Jährige kommen aus Ingolstadt
Schindler-Zwillinge wechseln zu den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen haben Nicolas und Samuel Schindler verpflichtet. Die Zwillinge kommen vom ERC Ingolstadt an die Elbe und haben einen Fördervertrag unterschrie...

Erster Neuzugang
Eispiraten Crimmitschau nehmen Alex Vladelchtchikov unter Vertrag

​Die Eispiraten Crimmitschau arbeiten weiter am Kader für die DEL2-Saison 2024/25 und können schon frühzeitig den ersten Neuzugang präsentieren: Mit Verteidiger Alex...

Paukenschlag in Kassel
Trainerteam der Huskies mit sofortiger Wirkung entlassen

Sven Valenti und Daniel Kreutzer übernehmen....

5:2-Erfolg gegen Kassel Huskies nach 0:2-Rückstand
Eisbären Regensburg erspielen sich ersten Matchpuck

​Mit einer starken Auswärtsleistung bei den Kassel Huskies haben sich die Eisbären Regensburg einen 5:2-Erfolg gesichert. Damit hat zum ersten Mal in der Serie das A...

David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...