Abgezockte Landshuter gehen mit 2:0 in der Serie in Führung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Um es gleich deutlich zu machen: der Sieg der Landshut Cannibals geht in Ordnung, auch wenn dieser vielleicht etwas hoch ausgefallen ist. Der Vorrundenmeister zeigte in allen Phasen der Begegnung, warum er sieben Plätze besser als die Hausherren angesiedelt ist: technisch stärker, besser und präziser im Spielaufbau, sowie läuferisch immer top, dazu ausgestattet mit einer sehr guten Kondition.

Solche Mannschaften zu besiegen ist schwer, da muss alles passen und genau daran hakte es bei den heimischen Indians. Pure, gelegentlich über das Ziel hinausschießende Kampfkraft ist sicherlich wichtig, aber dann muss ein Faktor des Spieles mitspielen, der nicht berechenbar ist, der Schiedsrichter. Hauptschiri Steffen Klau zeigte sich nicht als Heimschiedsrichter, sah vieles richtig, etliches nicht und zeigte vor allem keine einheitliche Linie. Folgerichtig schickte er gerade in den ersten beiden Dritteln hauptsächlich Spieler der Indians auf die Strafbank und diese hatten schließlich mit der fehlenden Kraft zu kämpfen, obwohl Indians-Coach Christian Künast mit vier Sturmreihen spielte.

Nach dem schnellen 0:1 von Cody Thornton (7.) gelang Kamil Toupal sechs Minuten später das 0:2 beim ersten von mehreren 5-3 Überzahlspielen. Das zweite Drittel hatte kaum begonnen, als Mrazek Indians-Defender Maik Blankart an der Bande nagelte. Dieser blieb benommen auf dem Eis liegen und musste sogar abtransportiert werden. Mrazek musste in die Kabine, aber das nun folgende fünfminütige Powerplay konnte nur durch Ryan Olidis (23.) ausgenützt werden. Dies war wohl die kritischste Phase für die Cannibals, die anschließend zwar einige heikle Momente (Olidis, Chamberlain, McDonough) erleben mussten, aber durch ihren „Mann des Tages“ Bill Trew gerettet wurden. Dieser markierte innerhalb von nur 207 Sekunden zwischen der 30. und 33. Minute mit seinen beiden Toren die 4:1 Führung und sorgte so für eine Vorentscheidung. In den letzten zwanzig Minuten hielten sich die Niederbayern merklich zurück. Sie verwalteten geschickt die Führung, ließen aber immer wieder erkennen, das sie bei Bedarf einen Gang hochschalten könnten. So stand am Ende gar ein 1:5 auf der Tafel, nachdem Bill Trew (58.) nach glänzendem Paß von Geipel alleine auf den besten Hannoveraner, Thomas Ower, zulief und diesen mit etwas Glück tunneln konnte. Trotzdem waren die 3.107 Fans mit ihren Hannover Indians zufrieden, denn sie hatten bei allen Schwächen dem Favoriten ein großes Kampfspiel geliefert. Für Indians-Coach Künast ist die Serie jedoch noch nicht gelaufen: „Wir liegen zwar 0:2 zurück, aber noch ist die Serie nicht zu Ende.“ Landshut`s Coach Jiri Ehrenberger  noch wortkarger: „Wir haben gewonnen und liegen 2:0 vorn.“


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
David Trinkberger kommt von der Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Zwei weitere Spieler stehen für den DEL2-Kader der Krefeld Pinguine in der Saison 2022/23 fest: Eduard Lewandowski bleibt bei den Schwarz-Gelben, David Trinkberger ...

Neuzugang aus Rostock
August von Ungern-Sternberg wechselt nach Heilbronn

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 mit dem Stürmer August von Ungern-Sternberg verstärken. Der Linksschütze wechselt v...

Torjäger besetzt erste Kontingentstelle für die Saison 2022/23
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Mathieu Lemay

​Gemeinsam mit Lemay in die die neue Saison: Die Eispiraten Crimmitschau haben den auslaufenden Vertrag mit Torjäger Mathieu Lemay um eine weitere Spielzeit verlänge...

Routine pur
Bayreuth Tigers holen Lukas Slavetinsky aus Selb

​Mit Lukas Slavetinsky wechselt ein erfahrener und meinungsstarker Verteidiger nach zu den Bayreuth Tigers, der in der Vorsaison noch für den Ligakonkurrenten aus Ho...

Vierte Saison in Nordhessen
Denis Shevyrin bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung: Auch Denis Shevyrin wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kassel Huskies tragen. Für den 27-Jährigen wird es die vierte Spi...

Neuzugang aus Düsseldorf
Mike Fischer kehrt nach Krefeld zurück

​Mike Fischer wechselt zu den Krefeld Pinguinen. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt für die Düsseldorfer EG auflief, erhält einen Zweijahresvertrag. Der DEL2-erfahr...

Vogl, Mayenschein und Brandl wieder da
Drei Landshuter Buam für den EVL

​Es ist die Woche der Rückkehrer beim EV Landshut! Nach Torhüter Sebastian Vogl haben sich mit Jakob Mayenschein und Thomas Brandl zwei weitere gebürtige Landshuter ...

Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...