8:0 Kantersieg gegen Crimmitschau!Bietigheim Steelers

8:0 Kantersieg gegen Crimmitschau!8:0 Kantersieg gegen Crimmitschau!
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten Minuten der Begegnung hatten noch recht wenig mit Eishockey zu tun. Gerade die Gästen aus Sachsen erlaubten sich am Anfang einige unschöne  Aktionen die aber zunächst nicht geahndet wurden. Sehr zu Verwunderung der eigenen Fans bekam Marcel Rodman, die erste Strafe in diesem Match. Da Crimmitschau offensiv nicht wirklich viel zu bieten hatte, blieb diese Unterzahl ohne Folgen für das Team von Kevin Gaudet. Das erste Tor in dieser Partie war somit den Steelers vorbehalten. Marcel Rodman hatte in der elften Minute auf Vorlage von Mark Heatley getroffen (1:0). Keine zwei Minuten später musste Martin Fous im Tor der Eispiraten erneut hinter sich greifen. Ein schneller Angriff über rechts von Robin Just und ein sehenswerter Pass hinüber auf die linke Seite konnte Chris St. Jacques zum 2:0 Pausenstand verwerten. 

Wie bereits in Drittel eins dominierten die Steelers auch den Mittelabschnitt der Partie. Folgerichtig fiel schon nach 23 Sekunden das dritte Tor der Begegnung. Auf Zuspiel von Kapitän Marcel Rodman war es P.J. Fenton der die Führung auf 3:0 ausbauen konnte. Auch eine Auszeit des ETC konnte am Spielverlauf nichts ändern. Keine zwei Minuten nach dieser Unterbrechung erhöhte René Schoofs nach einem Musterpass von Achim Moosberger sogar auf 4:0. Crimmitschau kam nur selten zu Chancen, das wenige was doch durchkam wurde sichere Beute von Goalie Joey Vollmer. Die aussichtsreichste Chance im Mitteldrittel hatte Aaron Lee von der blauen Linie. Joey Vollmer aber reagierte glänzend und hielt seinen Kasten sauber. Bietigheim hätte durchaus noch höher führen können, aber Martin Fous im Kasten des ETC zeigte kurz vor der Pause noch gute Saves gegen Mark Heatley und Marcus Sommerfeld. 

Getragen durch die eigenen Fans machten die Männer von Kevin Gaudet im letzten Drittel da weiter wo sie zuvor aufgehört hatten und schossen bereits 32 Sekunden nach Wiederanpfiff das 5:0. Diesmal hatte P.J. Fenton für Bastian Steingroß aufgelegt. Vier Minuten später folgte das 6:0. Diesmal punktete der Topscorer der Steelers, Robin Just, auf Zuspiel von Marcus Sommerfeld. Wenig später durfte Mark Heatley dann das 7:0 für sich verbuchen. Eine völlig überzogene Reaktion von Austin Wycisk ahndete der gut leitende Hauptschiedsrichter Maximilan Plitz mit einer 5+Spieldauerdisziplinarstrafe. Dies sorgte für ein fünfminütiges Powerplay der Gastgeber in dem Mark Heatley den Treffer zum 8:0 Endstand für sich verbuchen konnte.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...