6:3 Niederlage im EllentalESV Kaufbeuren

6:3 Niederlage im Ellental6:3 Niederlage im Ellental
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Drittel hielten die Mannen von Didi Hegen gut mit, erarbeiteten sich auch immer wieder gute Chancen und konnten sich, vor allem bei den Unterzahlsituationen auf einen in den ersten 20 Minuten bärenstark haltenden Johannes Wiedemann verlassen. Besonders Markku Tähtinen, der dreimal die Strafbank drücken musste, war in den ersten 20 Minuten besonders giftig und agierte sehr auffällig. Insgesamt war das torlose Unentschieden nach dem ersten Abschnitt ein gerechtes Ergebnis.

Im zweiten Abschnitt ging es dann für die Ellentaler recht schnell, bereits nach 43 Sekunden fiel der erste Treffer der Partie. St.Jacques konnte in Überzahl, nachdem der ESVK erst die Chance zu einem Unterzahltreffer hatte, im Konter Wiedemann zum 1:0 überwinden. Knapp zwei Zeigerumdrehungen später gelang Patrick Asselin mit einer feinen Einzelleistung das 2:0. Die Antwort des ESVK ließ aber nicht lange auf sich warten. Maury Edwards konnte das zweite Überzahlspiel für die Joker mit einem satten Schuss in den Winkel nutzen, um zum 1:2 zu verkürzen. In der folgenden Minuten war das Spiel wieder recht ausgeglichen und beide Teams hätten den nächsten Treffer erzielen können. Dieser gelang jedoch dann in der 30. Minute Alexej Dmitriev zum 3:1 für die Männer von Kevin Gaudet. In der Folgezeit lief es besser für die heimischen Bietigheimer, die sich während der letzten 10 Minuten in diesem Abschnitt nun ein klares Chancenplus erarbeiten konnten. So war der schön herausgespielte Treffer zum 4:1, erneut von Dmitriev, in der 39. Minute, der zugleich den Zwischenstand nach Abschnitt zwei markierte, die logische Konsequenz. Bitter für unsere Joker war im zweiten Drittel der Ausfall vom heute sehr engagierten Markku Tähtinen, der aufgrund einer Leistenverletzung das Spiel leider nicht mehr fortsetzen konnte.

Recht torreich wurde es dann im Schlussabschnitt: Zunächst gelang Sami Ryhänen nach Vorarbeit von Kapitän Michael Kreitl, das 2:4 in der 43. Minute. Fast genau eine Minute später erzielten die Steelers jedoch wieder in eigener Überzahl das 5:2. St Jacques war der Torschütze. Dem heute sehr auffälligen und fleißigen Maury Edwards war es vorbehalten, in Überzahl in der 45. Spielminute mit seinem zweiten Treffer das 3:5 zu erzielen. Den Schlusspunkt in Sachen Toren setzten allerdings wieder die Ellentaler: Im unmittelbaren Angriff nach dem Kaufbeurer Treffer konnte Just den heute guten Johannes Wiedemann zum Endstand von 6:3 überwinden. Eine noch erwähnenswerte Szene ereignete sich in der 54. Minute: der Bietigheimer Stürmer Patrick Asselin bekam, nachdem der von Alex Thiel gehalten wurde einen Penaltyschuss zugesprochen, den Johannes Wiedemann jedoch parieren konnte.

Im Spiel zweier dezimierter Teams, konnte der ESVK zwar über weite Strecken auf Augenhöhe agieren, war aber letztlich nie zwingend genug, um Punkte einfahren zu können.

Co-Trainer Bruno Müller bescheinigte der Mannschaft nach dem Spiel sich gut verkauft zu haben, aber es gelang nicht, den Sieg der Bietigheimer wirklich in Gefahr zu bringen. Ein Grund dafür war für ihn der Ausfall des heute starken Markku Tähtinen im 2. Drittel.   


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...

29-jähriger Kanadier wird ein Wolf
Mark McNeill besetzt die dritte Kontingentstelle in Selb

​Mit der Verpflichtung des 29-jährigen Kanadiers Mark McNeill verstärken sich die Selber Wölfe in der Offensive. ...

Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...