6:2-Sieg gegen Bad Tölz – EC Bad Nauheim spielt teuflisch gutTeam von Christof Kreutzer reitet auf einer Erfolgswelle

(Foto: Michael Sender)(Foto: Michael Sender)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 2234 Zuschauern starteten die Roten Teufel energisch in den Sonntagabend. Die Gäste aus  Bad Tölz schauten zunächst zu. Dennis Reimer (6./1:0) staubte nach einem Schuss von Hadraschek ab. Bad Tölz ließ sich nicht beirren, fand besser ins Spiel und glich in Überzahl durch Lubor Dibelka aus (12./1:1). Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe.

Die Oberbayern kamen nach der Pause spritziger aus der Kabine und gingen durch Topscorer Stephen MacAulay (24. / 2:1) in Führung. Das aber brachte die Hausherren nicht in Verlegenheit. Im Gegenteil: Bad Nauheim nahm das Heft in die Hand. Innerhalb von 56 Sekunden drehten Dustin Sylvester (26. / 2:2) und Marcel Kahle (27. / 3:2) das Spiel. Bad Tölz verlor danach den Fokus und kassierte unnötige Strafzeiten. Das wussten die Teufel zu nutzen. Radek Krestan(39. / 4:2), Zach Hamill (40. / 5:2) und Daniel Stiefenhofer (40. / 6:2) schraubten das Ergebnis kurz vor der zweiten Sirene in die Höhe. Alle drei Treffer fielen bei einem Mann mehr auf dem Eis.

Im Schlussabschnitt fuhren die Wetterauer den Sieg souverän nach Hause. Bad Tölz zeigte sich einmal mehr als gern gesehener Gegner: Seit 2003 standen sich beide Teams 21 Mal gegenüber. Bad Nauheim gewann davon satte 17 Spiele.  Der neue Tölzer Trainer Scott Beattie sah trotz der Niederlage Positives: „Die Jungs haben im ersten Drittel gut gespielt und die Zweikämpfe angenommen. Danach hat die Konzentration nachgelassen.“ Der bayerische Traditionsklub rangiert auf Platz zwölf mit neun Zählern Rückstand auf einen Pre-Play-off-Platz.

Nauheims Chefcoach Christof Kreutzer bleibt trotz der aktuellen Erfolgswelle mit beiden Füßen auf dem Boden: „Wir haben jetzt noch acht Vorrundenspiele. Es ist alles eng, es kann noch viel passieren.“ Am kommenden Wochenende reist er mit seiner Mannschaft zum Tabellennachbarn nach Ravensburg. Am Sonntag folgt schließlich der Hessenkracher gegen Primus Frankfurt. Bei zwei Siegen könnte der ECN erstmals von ganz oben grüßen.

Michael Sender

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2