6005 Zuschauer für Olympia

Lesedauer: ca. 1 Minute

Rosi Mittermaier war da samt Gatten Christian Neureuther. Mitglieder der Bronze-Mannschaft von 1976 genauso wie viele ehemalige Sportgrößen. Selbst das Bayerische Fernshen gab sich die Ehre.

„Ein ganzes Stadion für Olympia“ hieß das Motto am Freitagabend im Eisstadion zu Garmisch-Partenkirchen. Immerhin 6005 Zuschauer kamen in die Halle, was nicht nur SCR-Boss Ralph Bader als großen Erfolg feierte: „Die Aktion ist uns vollauf gelungen. Dafür muss ich meinen Mitarbeitern ein großes Lob aussprechen.“

Die Stimmung war prächtig, das Rahmenprogramm ebenso. Nur das Ergebnis hätte aus Garmischer Sicht anders ausfallen sollen. Doch der EHC München, immerhin Tabellenführer der 2. Bundesliga, war an diesem Abend für den SCR eine Nummer zu groß.

Beide Teams konnten wieder mit kompletten Kadern antreten und lieferten sich einen guten und spannenden Kampf. Die Hausherren kamen vor ungewohnter Kulisse schlechter aus den Startlöchern als die Gäste.

Folgerichtig erzielte der wieder erstarkte Mark Heatley zu Freude der rund 500 EHC-Fans die Führung. In der ersten Pause weckte SCR-Coach Mansi seine Mannen auf, worauf sie „ein wenig mehr Gas gegeben haben.“ Der Ausgleich durch Self war die Folge. Dann 1:2 Hilpert, postwendend 2:2 Kink. So ging es in die zweite Pause.

Doch im letzten Drittel fehlte den Hausherren wohl die Kraft. Zwei weitere Tore von Rautert und wiederum Heatley sicherten München den verdienten 4:2-Erfolg.

Dennoch waren beide Trainer nach der Begegnung zufrieden und lobten Spiel und Stimmung. Maurizio Mansi dachte bereits an das Sonntagsspiel in Bietigheim: „Am Samstag wird trainiert und dann wollen wir am Sonntag den Punktverlust wieder wett machen.“

Gesagt, getan: Nicht ganz erwartet, konnte der SC Riessersee beim letztjährigen Meister bereits zum zweiten Mal gewinnen. Mit 4:1 fiel der Erfolg sogar recht deutlich aus. Sommerfeld, Bembridge, Self und McPherson schossen die Tore für die Werdenfelser. Damit konnte der SCR seinen fünften Platz verteidigen und möglicherweise eine neue Siegesserie starten. Zwar warten nun mit Heilbronn (Freitag zuhause) und Schwenningen (auswärts) zwei Hochkaräter auf das weiß-blaue Team. Aber mit dem gestiegenen Selbstbewusstsein sind weitere Erfolge nicht ausgeschlossen.

Foto by or-pressedienst - Torschützen unter sich: Heatley und Kink

Autounfall bei Anreise
Amadeus Egger wechselt aus Graz zu den Selber Wölfen

​Amadeus Egger, ein Österreicher mit deutschem Pass, kann mit seinen 22 Jahren schon auf 133 Spiele in der EBEL beziehungsweise ICEHL sowie auf 22 Einsätze in der Al...

Eispiraten verpflichten Angreifer von den Kassel Huskies
Timo Gams kehrt zurück nach Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich noch einmal im Offensivbereich verstärkt und dabei einen alten Bekannten nach Crimmitschau zurückgeholt: Timo Gams trägt ab s...

Erfahrener Finnischer Stürmer wird ein Joker
ESV Kaufbeuren verpflichtet Mikko Lehtonen

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Mikko Lehtonen nach dem Abgang von Branden Gracel nun wieder vier Kontingentspieler in seinem Kader. ...

Routinierter Stürmer wechselt aus der Oberliga an die Pleiße
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Kevin Lavallée

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich noch einmal im Offensivbereich verstärkt und Kevin Lavallée verpflichtet. Der 36-jährige Deutsch-Kanadier spielte zuletzt für...

Die Joker machen es zweistellig
Der ESV Kaufbeuren schlägt die Bayreuth Tigers deutlich

Der ESV Kaufbeuren trat zum Nachholspiel des 17. Spieltages der DEL2 gegen die Bayreuth Tigers in der heimischen erdgas-schwaben-Arena an. Das Team von Trainer Tray ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Arne Uplegger bleibt Dresdner Eislöwe

​Die sportliche Leitung der Dresdner Eislöwen hat sich mit Arne Uplegger auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Spielzeiten geeinigt. In der aktuellen Saison ...

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
6 : 0
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 6
EV Landshut Landshut
Dresdner Eislöwen Dresden
4 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
0 : 7
Bayreuth Tigers Bayreuth
Ravensburg Towerstars Ravensburg
2 : 5
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 1
Heilbronner Falken Heilbronn
Sonntag 30.01.2022
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2