5:2 Sieg im Schwarzwald!Bietigheim Steelers

5:2 Sieg im Schwarzwald!5:2 Sieg im Schwarzwald!
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein starker und energischer Start der Hausherren bereitete dem Team aus Bietigheim erstmal erhebliche Probleme. Die Wild Wings kamen vermehrt zu guten Möglichkeiten und es war Joey Vollmer zu verdanken, dass die Steelers nicht schon früh in Rückstand gerieten. Völlig entgegen dem Spielverlauf eröffnete das Team aus dem Ellental mit dem ersten Treffer in der Partie aber einen spannenden Kampf um die drei Punkte. Einen haltbaren Schuss von Marcus Sommerfeld fand in der vierten Minute aus gut zehn Metern Distanz seinen Weg ins Gehäuse der Schwenninger (0:1).
Das Team um Kapitän Alexander Dück ließ sich aber nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen und erhöhte weiter den Druck. Der Ausgleich sollte, dank Joey Vollmer, aber bis zur 13. Minute auf sich warten lassen. In Überzahl hatte Robert Hennigar getroffen (1:1). Das Team aus dem Schwarzwald setzte gleich nach um kam beim nächsten Angriff sogar zum Führungstreffer (2:1). Torschütze war dieses Mal der ehemalige Bietigheimer Pierre-Luc Sleigher. Es folgte eine ruppige Phase, beide Teams kassierten vermehrt Strafzeiten. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Chris St. Jacques. Kurz vor der Pause scheiterte er aber im Alleingang an Lukas Lang im Tor der Schwenninger.

In der Pause hatte Coach Kevin Gaudet wohl die passenden Worte gefunden. Die Steelers kamen wesentlich besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Die gut 120 mitgereisten Fans des SCB mussten sich aber bis zur 35. Minute gedulden. Da gelang Chris St. Jacques im Nachschuss der verdiente Ausgleich (2:2). Lukas Lang hatte einen Schuss von Marcus Sommerfeld nur nach vorne abprallen lassen. Ab da erspielte das Team aus Bietigheim, dass heute ohne den verletzten Doug Andress angereist war, sich immer wieder tolle Möglichkeiten. Die Belohnung für die harte Arbeit folgte gut zwei Minuten vor dem Ende des Mittelabschnittes. Aus kurzer Distanz traf P.J. Fenton, nach Zuspiel von Kapitän Marcel Rodman zum 2:3 für die Steelers.

Müde wirkende Schwenninger und ein überragend haltender Joey Vollmer bestimmten das letzte Drittel. Egal aus welcher Position es die Hausherren auch versuchten, Sieger war stets der Schlussmann der Steelers oder seine ab dem Ausgleich deutlich sicherer stehende Abwehr. Die Männer in Grün rochen ihre Chance und starteten starke Konter in Richtung Tor der Schwenninger. Ein schönes und starkes Solo von Mark Heatley sorgte in der 55. Minute für das 4:2. Ralf Herbst hatte den gebürtigen Freiburger auf die Reise geschickt und der versenkte den Puck oben links  ins Kreuzeck. Ein Empty-Net Goal in der letzten Minute besiegelte die Niederlage der Wild Wings. Marcus Sommerfeld traf von der Mittellinie ins leere Tor.

Kevin Gaudet lobte auf der anschliessenden Pressekonferenz sowohl das Team aus dem Schwarzwald wie auch sein Team und nannte es einen glücklichen aber auch verdienten Sieg.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...