3:1-Arbeitssieg gegen Füchse

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das dritte Sachsenderby konnten die Dresdner Eislöwen zu ihren

Gunsten entscheiden. Nach dem die Lausitzer Füchse in Führung gingen,

sorgten Tore von David Musial, Pavel Vit und Greg Schmidt für den

3:1-Endstand. Durch die gleichzeitige Niederlage der Straubing Tigers

übernehmen die Eislöwen vor dem Spitzenspiel am Mittwoch wieder die

Tabellenführung der 2. Bundesliga. Allerdings werden in Straubing

Stephan Kreuzmann und Robert Hoffmann aufgrund von

Spieldauerdisziplinarstrafen fehlen. (Quelle: www.eisloewen.de)