2:1-Sieg n.V. gegen den SC Riessersee EC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Finne vertraute zunächst denselben Reihen wie beim Sieg am Freitag in Kaufbeuren und sein Team machte auch gleich ordentlich Dampf: nach nur 25 Sekunden prüfte Dusan Frosch zum ersten Mal Joey Vollmer im Tor der Garmischer, der wenige Sekunden später ein zweites Mal gegen Drew Paris retten musste. Die größte Bad Nauheimer Chance hatte aber Vitalij Aab in Überzahl, als Vollmer reaktionsschell mit dem Schoner zur Stelle war. Die Werdenfelser gingen mit ihrem ersten Torschuss gleich in Führung, als Pauli aus dem Halbfeld einfach mal drauf hielt und zum 0:1 traf. Die Hausherren taten sich lange Zeit schwer mit der überraschend offensiven Spielweise der Bayern, die konsequent mit zwei Mann forecheckten. Das Aufbauspiel der Roten Teufel wurde dadurch jäh gestört, was fast zum 2:0 durch Mayr führte, doch auch Jan Guryca fuhr den Schoner aus. Erst gegen Ende des Drittels kamen die Hausherren langsam zurück ins Match, als Daniel Ketter ein Solo startete, den Rebound von Vollmer konnte auch Max Campbell nicht am Torsteher vorbei bringen.

Im zweiten Abschnitt stellte Petri Kujala seine Reihen um und ließ die altbewährten Formationen mit Lange neben Aab und Frosch sowie Campbell mit Beca und Helms agieren. Und diese Maßnahme fruchtete: die Roten Teufel machten viel Power in Richtung von Vollmer, der gegen Beca (26.), Oppolzer (27.) und erneut Beca (32.) in höchster Not klären musste. Lohn war schließlich der Ausgleich durch den nun viel agiler wirkenden Matt Beca, der nach einem Bullygewinn und einem schönen Spielzug im Rebound erfolgreich war. Die Bayern hatten nur wenig dagegen zu setzen, erst als sich die Kurstädter ob des gezeigten hohen Tempos ein wenig zurücknahmen, kam Rimbeck einmal vor den Kasten von Jan Guryca, der seinem Team das 1:1 für die zweite Pause hielt.

Im letzten Drittel war es ein Spiel auf des Messers Schneide, in dem beide Seiten ihre Chancen erhielten. Kracik (46.) sowie Campbell (47.) scheiterten ebenso am jeweiligen Goalie wie Vitalij Aab mit einem Break in Unterzahl (49.). Die größte Chance auf den Siegtreffer hatte jedoch Garmischs Brine in der 58.Minute, der nur knapp über das Bad Nauheimer Tor zirkelte. Es ging somit in die Overtime, in der der Unparteiische nur drei Sekunden nach dem Bully eine Strafe gegen die Gäste aussprach. Somit gab es einiges an Platz auf dem Eis, den die Hausherren zu nutzen wussten. Kurz vor Ablauf der Strafe markierte Kyle Helms im Slot stehend mit einem Rebound schließlich den Siegtreffer. "Ich bin mit dem Wochenende und den vier Punkten zufrieden. Nicht zufrieden bin ich mit einigen Entscheidungen des Unparteiischen, der leider kein Fingerspitzengefühl gehabt hat", sagte SCR-Coach Krinner nach dem Spiel.

Am kommenden Freitag gastieren die Füchse aus Weißwasser im Colonel-Knight-Stadion zum nächsten Heimspiel des EC Bad Nauheim.

EC Bad Nauheim - SC Riessersee 2:1 n.V. (0:1, 1:0, 0:0)
Tore:
0:1 (04:42) Pauli (Dibelka, Kracik)
1:1 (31:57) Beca (Campbell, Schütz)
2:1 (61:56) Helms (Beca, Campbell) PP1
Strafminuten: ECN 8 / SCR 8
Zuschauer: 2.327

Leistungsträger bleibt ein Wolf
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

Der 27-jährige Nikolas Linsenmaier ist in der Ensisheimerstraße mehr als eine Integrationsfigur. Der gebürtige Freiburger mit der Nummer 9 durchlief den gesamten Wöl...

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Julian Eichinger ist erster Neuzugang bei den Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit Verteidiger Julian Eichinger ihren ersten hochkarätigen Neuzugang zur Saison 2021/22 verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt vom E...

Erste Veränderungen beim Aufsteiger
Felix Linden verlässt die Selber Wölfe

​Die Selber Wölfe geben nach dem Aufstieg in die DEL2 erste Veränderungen bekannt. ...

33-jähriger Center kommt aus Freiburg und unterschreibt für zwei Jahre
Andreé Hult stürmt künftig für den EV Landshut

Dieser Transfer gibt der EVL-Offensive noch mehr Schweden-Power! DEL2-Vertreter EV Landshut hat seine Personalplanungen in Bezug auf die Besetzung der Kontingentstel...

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
1 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2