2:1-Heimsieg gegen die Kassel HuskiesHessencup

Foto: Chuc - www.chuc.deFoto: Chuc - www.chuc.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber, die erneut ohne Dennis Reimer (Handbruch) und Daniel Oppolzer (krank), dafür aber mit den beiden Junioren Goran Pantic und Maximilian Spöttel antraten, setzten die Nordhessen von Beginn an unter Druck, was zum frühen 1:0 durch Kevin Lavallee führte, der in Überzahl einen Rebound über die Linie drücken konnte. Die Huskies zeigten sich aber nicht geschockt und spielten munter mit, so dass es ei n interessantes erstes Drittel wurde. Als die Hausherren in der 16.Minute im Aufbau die Scheibe verloren, waren die Huskies urplötzlich mit zwei Mann und einem Konter durch. Den ersten Schuss von Doyle konnte Thomas Ower im Tor der Hausherren noch abwehren, beim Nachschuss von Billich zum Ausgleich war er aber machtlos. Noch vor der ersten Pause markierte Taylor Carnevale das 2:1 ebenfalls mit einem Rebound, nachdem die Gastgeber kurzzeitig noch einmal Zwischengas gaben.

Im zweiten Drittel hatten die Gäste im Grunde nur einmal die Chance auf den erneuten Ausgleich, als sie zwei Minuten lang in doppelter Überzahl agieren konnten. Thomas Ower hielt seinen Kasten aber sauber und sicherte seinem Team somit die Führung. In dieser Unterzahl hatten die Roten Teufel durch Michael Dorr sogar die Chance zu erhöhen, doch sein Break hielt Kristian im Kasten der Nordhessen.

Der letzte Abschnitt plätscherte mehr oder minder dahin. Erst gegen Ende d er Partie kamen die Gäste noch einmal stärker auf, doch auch in diesen Szenen standen die Kurstädter sicher und ließen nichts anbrennen. "Ich bin mit dem Sieg zufrieden. Freitag geht es bereits weiter in der DEL2, so dass ich froh bin, dass wir keine Verletzten aus diesem Spiel mitgenommen haben. Die beiden Junioren haben ihren Job gut gemacht, leider konnte ich sie ob des Spielstandes nicht mehr einsetzen. Sie werden aber ihre Chance in den nächsten Cupspielen bekommen", sagte EC-Coach Frank Carnevale nach dem Spiel. "Wir haben gut gespielt und dem EC phasenweise Paroli geboten. Zu unterstreichen ist auch, dass es ein sehr faires Spiel war", resümierte Kassels Trainer Czeslaw Panek nach dem Schlusspfiff. Zu allem Unglück streikte auch noch der Kasseler Mannschaftsbus, so dass die Nordhessen erst verspätet die Rückreise antreten konnten.

EC Bad Nauheim - Kassel Huskies 2:1 (2:1, 0:0, 0:0)
Tore:
1:0 (6.) Lavallee (Helms, McMonagle) PP1
1:1 (16.) Billich (Doyle, Snetsinger)
2:1 (19.) Carnevale (Pinizzotto, McMonagle)
Strafminuten: ECN 8 / ECK 6

DEL2 PlayOffs

Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt