20. Heimsieg bringt Towerstars den dritten Platz zurückRavensburg Towerstars

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Towerstars hatten nach einer rund zweiminütigen Abtastphase den besseren Start.  Bereits nach dreieinhalb Minuten stand Brian Roloff am langen Pfosten goldrichtig und schlenzte zum 1:0 ein. Dresdens Torhüter Mathias Niederberger war noch in der anderen Ecke unterwegs und so hatte der Ravensburger Topscorer keine Mühe. Die frühe Führung verlieh den Oberschwaben vor 2374 Zuschauern Sicherheit sowohl in der Defensive, als auch im Spiel nach vorne. Es entwickelten sich danach hochkarätige Tormöglichkeiten aller Towerstars Sturmreihen, doch die Scheibe wollte den Weg nicht zum 2:0 ins gegnerische Tor finden. Auch wenn die Towerstars ein deutliches Übergewicht an klaren Chancen hatten und auch das Spiel optisch kontrollierten, waren die Gäste aus Sachsen nicht ungefährlich. Matthias Nemec, der erneut zwischen Pfosten stand, hatte durchaus Gelegenheit sich mit guten Reflexen auszuzeichnen. In der 14. Minute war er allerdings machtlos, als die Towerstars die Zuordnung bei einem Gegenangriff nicht schnell genug fanden und Sven Ziegler aus kurzer Distanz den 1:1 Ausgleich markierte. Wirklich geschockt reagierten die Ravensburger Cracks allerdings nicht, der Druck wurde alsbald wieder erhöht und in der 18. Minute reagierten die Gäste hier mit einer Strafzeit. Das Powerplay lief gut und 25 Sekunden vor der ersten Pausensirene schlenzte Austin Smith die Scheibe zur verdienten 2:1 Führung in die Maschen.

Im zweiten Abschnitt versuchten die Eislöwen etwas früher vorzuchecken, das eröffnete den Towerstars in vielen Situationen noch mehr Raum für ihre Angriffe. Wieder mussten die Gäste in der Folge ein Notfoul ziehen und wieder war das Ravensburger Powerplay erfolgreich. Konstantin Schmidt lenkte eine scharf und präzise vorgetragene Kombination von Austin Smith und Maury Edwards zum 3:1 über die Linie. Der Treffer zeigte gleich zweifach Wirkung. Dresden wirkte verunsichert, die Towerstars noch selbstbewusster. Allen voran Brian Roloff. Zweieinhalb Minuten später schnappte sich der der US-amerikanische Stürmer vor dem eigenen Tor den Puck und startete zu einem Solo, das alleine das Eintrittsgeld an diesem Abend wert war. Das 4:1 in der 27. Minute war schon so etwas wie eine frühe Vorentscheidung. Die Gäste konnten die Oberschwaben danach nur selten in Bedrängnis bringen und Kapitän Radek Krestan stellte in der 36. Minute nach einem eiskalt abgeschlossenen 3:2 Konter die Weichen endgültig auf Sieg. Den Pass hatte Austin Smith gegeben, der exakt zum Zeitpunkt der Puckeroberung von der Strafbank zurückkehrte.

Das Schlussdrittel ist prinzipiell schnell berichtet. Die Towerstars ließen es etwas gemächlicher angehen, ohne aber die Spielkontrolle zu verlieren. Viel Eiszeit bekam hier auch die vierte Sturmreihe, die sich gute Chancen erarbeiten konnte und einen guten Job machte, auch wenn Hans Detsch, Johannes Sedlmayr und Max Schäffler kein Tor vergönnt war. Das 5:2 Überzahltor der Dresdner 105 Sekunden vor der Schlusssirene war dann nur noch Ergebniskosmetik.


Die Eishockey WM: Alle deutschen Spiele in der Gruppenphase sowie die gesamte K.o.-Runde live bei MagentaSport.
Deutsch-Kanadier erklärt Rücktritt vom Rücktritt
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Colin Smith

​Die Eispiraten Crimmitschau haben an diesem Wochenende den Angreifer Colin Smith unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Deutsch-Kanadier begleitet die Position des ...

Weiterer Torhüter für die Joker
Keanu Salmik wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit dem erst 17 Jahre alten Torhütertalent Keanu Salmik vervollständigt der ESV Kaufbeuren sein Torhütertrio für die DEL2-Spielzeit 2023/24....

Deutsch-Kanadier kommt von den Augsburger Panthern
Wade Bergman verstärkt Defensive des EV Landshut

​Die Verteidigung des EV Landshut für die DEL2-Saison 2023/24 steht. Die Niederbayern verpflichteten mit dem 32-jährigen Wade Bergman einen weiteren Spieler, der vie...

Stürmer kommt aus Ravensburg
Krefeld Pinguine holen Josh MacDonald

​Die Krefeld Pinguine nehmen den kanadischen Stürmer Josh MacDonald unter Vertrag. Der 29-Jährige stand zuletzt bei den Ravensburg Towerstars unter Vertrag und konnt...

Nordhessen verstärken sich mit NHL-Erfahrung
Kassel Huskies verpflichten Andrew Bodnarchuk

Andrew Bodnarchuk wird kommende Saison für die Nordhessen auflaufen. Der Kanadier kommt von den Nürnberg Ice Tigers....

DEL-erfahrener Center kommt in den Sahnpark
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Thomas Reichel aus Wolfsburg

​Den Eispiraten Crimmitschau ist die Verpflichtung eines DEL-erfahrenen Mittelstürmers gelungen: Thomas Reichel wechselt von den Grizzlys Wolfsburg aus dem Eishockey...

Talentierter Torhüter kommt aus Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren nimmt Rihards Babulis unter Vertrag

​Mit Rihards Babulis wechselt ein junges Torhütertalent zum ESV Kaufbeuren. Der 20 Jahre alte Linksfänger stand in der abgelaufenen Spielzeit beim EC Bad Nauheim unt...

Zwillinge im Doppelpack
Die Brüder Drothen und Schindler spielen für die Bayreuth Tigers

​Neben den Drohten-Brüdern Robin und Marvin, die in der Vorsaison für die Ravensburg Towerstars aufs Eis gingen und als DEL2-Meister nach Bayreuth kommen, wechselt m...