2. Bundesliga: Wolfsburg und Bietigheim im Halbfinale

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit jeweils drei Siegen haben sich Tabellenführer Wolfsburg und der Vorrundensechste Bietigheim als die beiden ersten Teams für das Playoff-Halbfinale der 2. Bundesliga qualifiziert. Wolfsburg setzte sich am Dienstagabend zum dritten Mal in Folge deutlich gegen die Schwenninger Wild Wings durch. 5:1 hieß es am Ende für die VW-Städter, deren Ziel Aufstieg in die DEL heißt.

Die Bietigheim Steelers konnten zum zweiten Mal beim Vorrundenzweiten Straubing gewinnen und damit den notwendigen dritten Sieg feiern, um ins Halbfinale vorzustoßen.

Die beiden anderen Serien sind noch nicht entschieden. Der EC Bad Nauheim verlor erneut zuhause gegen Regensburg. Nach der 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen haben nun die Eisbären unter ihrem Trainer Erich Kühnhackl zuhause einen ersten Matchball, da sie die Serie mit 2:1-Siegen anführen.

Ebenfalls mit 2:1 führt der EV Landshut nach dem klaren 4:0-Erfolg vom Dienstagabend gegen Duisburg.

Ergebnisse vom Dienstag:

EHC Wolfsburg - Schwenningen Wild Wings 5 - 1 (1:0 2:1 2:0)

EC Bad Nauheim - EV Regensburg 2 - 3 (0:0 0:2 2:0) n.P.

EV Landshut - EV Duisburg 4 - 0 (0:0 3:0 1:0)

EHC Straubing - SC Bietigheim-Bissingen 2 - 4 (2:3 0:0 0:1)