2. Bundesliga: Vorschau Halbfinale und Abstiegsrunde

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Am heutigen Freitag beginnen auch in der 2. Bundesliga die

Halbfinalspiele um den Aufstieg in den DEL. Vorrundensieger Straubing empfängt

das Überraschungsteam aus Bremerhaven, das in der ersten Runden im siebten Spiel in

Schwenningen gewann. Im zweiten Halbfinale stehen sich der EV Duisburg und die

von Eishockey-Legende Erich Kühnhackl betreuten Eisbären Regensburg

gegenüber.

In der Abstiegsrunde kommt es am Freitag zum 5. Spieltag:


Bundesliga News Halbfinale

Straubing Tigers – Pinguine Bremerhaven

Bisher gab es zwischen den Tigers und den Pinguinen 8 Begegnungen in der Gäubodenstadt,

jede Mannschaft konnte dabei 4 Siege erringen. Beide Team holten einen Erfolg

mit einem Shut Out, nur die Penalty-Entscheidungen wurden nicht geteilt und hier

siegten die Norddeutschen 2 mal mit 2 zu 1 Toren. Der höchsten Sieg feierten

die Straubinger mit einem 7 zu 0 Erfolg und im torreichsten Spiel siegten sie

nach 3 Toren von Norman Batherson mit 9 zu 3 Toren. Die Pinguine waren vor

heimischem Publikum in 5 der 8 Partien erfolgreich, die 3 Niederlagen kamen

immer nur mit einem Tor Differenz zu Stande, einmal sogar erst nach Penalty. Den

höchsten Sieg holten die Nordseestädter am 11.9.2002 mit einem 5 zu 2 Erfolg,

das torreichste Spiel endete mit 5 zu 6 nach Verlängerung für die Straubinger.

Die Tigers erzielten in den 16 Partien insgesamt 

47 Tore und mussten durch die Bremerhavener 44 Gegentreffer hinnehmen.

Spiele 16 – 7S – 9N

Füchse Duisburg – Eisbären Regensburg

Zwischen den Füchsen und den Eisbären kommt es hier zum 10. Duell 

in 4 Jahren Bundesliga. Die Duisburger konnten vor heimischem Publikum

bisher nur 4 Siege einfahren, 5 mal mussten sie sich den Gästen aus Regensburg

geschlagen geben. Beide Mannschaften konnten einen Sieg mit Shut Out erringen. 3

Begegnungen wurden erst nach Penaltyschiessen entschieden, 

hier liegen die Eisbären mit 2 zu 1 Siegen in Front. Die meisten Toren

wurden beim 5 zu 6 Penalty-Sieg der Regensburger am 5.10.2001 erzielt, den höchsten

Sieg feierten die Füchse beim 5 zu 0 und die höchste Niederlage gab es beim 0

zu 4. Die Eisbären konnten im eigenen Stadion die Füchse mit 6 zu 3 Siegen

abfertigen. Hierbei erzielten sie einen Shut Out und konnten am 10.12.2004 beim

7 zu 1 Erfolg 3 Tore binnen 2Minuten und 22 Sekunden erzielen. In Regensburg gab

es bisher keine Entscheidung  in der

Overtime, beide Mannschaften konnten 3 Siege in Erfolge erringen. Die Füchse

erzielten in den 18 Partien 49 Treffer, die Eisbären kamen auf 62 Tore.

Spiele 18 – 7S – 11N

Bundesliga News Abstiegsrunde Spieltag 5

Moskitos Essen – Blue Devils Weiden

Die Heimspiele konnten die Moskitos gegen die Blue Devils mit 2 zu 0 Siegen

für sich entscheiden. Beide  Begegnungen

wurden klar gewonnen. Den höchsten Sieg gab es am 

7.11.2004 mit 6 zu 2 Tore. Weiden konnte in Essen bisher nur 3 Treffer

erzielen. Die Spiele in Weiden wurden von den Blue Devils gewonnen, den höchsten

Sieg feierten sie hier  mit 6 zu 4

Toren. Essen konnte in den 4 Begegnungen insgesamt 16 Tore erzielen, die

Weidener kamen auf 12 Treffer.

Spiele 4 – 2S – 2N

Wölfe Freiburg – Kaufbeurer Joker

Bei den bisherigen 4 Heimspielen haben die Wölfe es nie unter 6 Treffer

gemacht, die Joker konnten nur maximal 3 Tore in einem Spiel 

erzielen. Den höchsten Sieg feierten die Freiburger am 30.12.2004 nach 3

Treffern von Rifel mit 8 zu 1 Toren. Kaufbeuren konnten vor heimischer Kulisse 3

der 4 Begegnungen für sich entscheiden. Im torreichsten Spiel verloren sie mit

2 zu 7 Toren gegen die Wölfe. Den höchsten Sieg holten sie sich mit einem 5 zu

2 Erfolg am 11.02.2005. Freiburg erzielte gegen Kaufbeuren 40 Tore und mussten

25 Gegentore einstecken.

Spiele 8 – 5S – 3N

Eispiraten Crimmitschau – Tölzer Löwen

Zwischen den Eispiraten und den Löwen gab es in den letzten Jahren 9

Begegnungen. Die Crimmitschauer waren dabei 5 mal erfolgreich und mussten sich 4

mal den Tölzern geschlagen geben. Den höchsten Sieg schafften sie am 19.9.2003

mit einem 9 zu 3, die höchste Niederlag gab es am 23.1.2005 mit 2 zu 5 Toren. 3

Versuche gingen in die Overtime, hier holten die Eispiraten einen 4 zu 3 Erfolg

nach Penalty, die Löwen waren einmal nach Verlängerung (2 zu3) und nach

Penalty (1 zu 2) erfolgreich. Die Löwen waren im eigenen Stadion in 9 Partien 7

mal siegreich und mussten nur 2 Niederlagen einstecken. Auch hier gab es 3

Entscheidungen nach Overtime, 2 mal siegten die Tölzer mit 4 zu 3 – 1 mal

nach Verlängerung und einmal nach Penalty -, die Crimmitschauer kamen zu einem

2 zu 1 Penalty-Sieg. Den höchsten Sieg feierten die Tölzer am 6.3.2005 mit 10

zu 2 Toren. Das Torverhältnis steht bei 53 zu 66 Toren.

Spiele 18 – 7S – 11N


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...