2. Bundesliga: Vorschau 51. Spieltag

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bundesliga News

Spieltag 51

Tölzer Löwen – Pinguine Bremerhaven

Bisher spielten die Löwen 9 mal gegen die Pinguine aus Bremerhaven. Nach 5

Heimspielen gingen die Löwen als Sieger vom Eis, die Nordseestädter konnten 4

Begegnungen gewinnen. Beide Mannschaften spielten je einmal 3 zu 0 und konnten

jeweils eine Partie nach Verlängerung gewinnen. Bei 8 der 9 Spiele hat das

unterlegene Team maximal einen Treffer erzielen können. Den höchsten Erfolg

feierten die Löwen mit einem 5 zu 1. In Bremerhaven gab es für die Tölzer 4

Siege, die restlichen 6 Spiele gingen verloren. Das Torverhältnis steht nach 19

Partien bei 53 zu 57 Toren.

Spiele 19 – 9S – 10N

Lausitzer Füchse – Joker Kaufbeuren

Dies ist das 6. Duell der beiden Kontrahenten in der Bundesliga. Von den

vergangenen 5 Spielen haben die Füchse 4 für sich entscheiden können, eine

Partie wurde von den Jokern gewonnen. Die letzten beiden Begegnungen gewannen

die Lausitzer jeweils ohne einen Gegentreffer zu zulassen. 2 Partien wurden erst

nach Verlängerung bzw. Penalty  entschieden,

beide Siege gingen an die Füchse. In Kaufbeuren konnten die Lausitzer nur noch

einmal Punkte einsammeln, die restlichen 6 Partien wurden verloren. Die

Trefferbilanz steht nach den 12 Begegnungen bei 30 zu 34 Toren.

Spiele 12 – 5S – 7N

Eispiraten Crimmitschau – Bietigheim Steelers

Die Eispiraten konnten von den bisherigen 7 Heimspielen erst 2 gewinnen, die

Steelers waren in 5 Spielen das erfolgreichere Team. Die Crimmitschauer mussten

zu Beginn ihrer Bundesligazeit 4 Niederlagen in Folge einstecken, 

bevor sie ihre beiden Erfolge feiern konnten. In Bietigheim haben die

Eispiraten auch nur 2 Siege eingefahren, hier gab es noch 6 weitere Niederlagen.

Insgesamt erzielten die Spieler in den 15 Partien 41 zu 60 Treffer.

Spiele 15 – 4S – 11N

Schwenninger Wild Wings – Landshut Cannibals

Nachdem die Schwenninger im ersten Spiel in der Saison 2003/04 eine klare 1

zu 5 Niederlage einstecken musste, haben die Wild Wings in den restlichen beiden

Heimspielen gewonnen. Die letzte Partie ging mit 2 zu 1 an die Wild Wings, beide

Schwenninger Treffer erzielte Sandy Moger. Beim 2. Heimsieg blieben die

Schwenninger ohne Gegentreffer. In Landshut konnten die Wild Wings nur einen

Sieg landen, 3 Niederlagen stehen hier noch zu Buche. Die beiden Mannschaften

erzielten 16 zu 22 Treffer.

Spiele 7 – 3S – 4N

Blue Devils Weiden – Wölfe Freiburg

In der ersten Partie besiegten die Blue Devils das Team aus Freiburg mit 2

zu 1 Toren. In Freiburg gab es dann aber 2 Niederlagen. Bei der 2. Begegnung

erzielten die Wölfe 3 Treffer bei eigener Unterzahl. Die Blue Devils erzielten

7 Treffer, Freiburg kam auf 11.

Spiele 3 – 1S – 2N

Eisbären Regensburg – Füchse Duisburg

Die Eisbären waren gegen Duisburg bisher 5 mal erfolgreich und mussten nur

3 Niederlagen einstecken. Beim letzten Sieg erzielten sie bei 7 zu 1 Sieg binnen

2,22 Minuten 3 Treffer. Beide Mannschaften können auf 3 Erfolge hintereinander

zurückblicken, Regensburg holte einen Sieg ohne Gegentreffer. Auch bei den

Spielen in Duisburg blieben die Regensburger in 5 Partien erfolgreich, 4 mal

gingen sie hier als Verlierer vom Eis. Regensburg erzielte in den 17 Partien 57

Tore und musste durch Duisburg 47 Gegentore hinnehmen.

Spiele 17 – 10S – 7N

Straubing Tigers – Moskitos Essen

Im ersten Bundesligaduell besiegten die Straubing Tigers den Aufsteiger aus

Essen nach 3 Toren von Niklas Hede mit 7 zu 4 Toren. Auch in Essen blieben die

Tigers im ersten Vergleich ungeschlagen und siegten mit 6 zu 3 Toren. Erst im 2.

Vergleich gab es eine 3 zu 2 Niederlage nach Penalty. In den 3 Begegnungen

erzielten die Spieler beiden Mannschaften 15 zu 10 Treffer.

Spiele 3 – 2S – 1N

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 18.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Samstag 20.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt