2. Bundesliga: Vorschau 48. Spieltag

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Neue Seite 1

Spieltag 

48

Blue Devils Weiden - ETC Crimmitschau

Das erste Heimspiel der Blue Devils gegen den ETC Crimmitschau ging mit 5:3

an die Gäste. Auch in den beiden Auswärtsbegegnungen gab es für die Weidener

nichts zu holen, hier kam man zwar ebenfalls auf je drei Treffer, aber die

Crimmitschauer schenkten den Blue Devils vier bzw. sieben Treffer ein. Somit

ergibt sich eine Trefferbilanz von 9 zu 16 Tore.

Spiele 3                 

0 S         

3 N

Tölzer Löwen  - Rote Teufel Bad

Nauheim

Achtmal schon gab es das Duell der Bad Tölzer gegen die Bad Nauheimer in

der 2.Bundesliga, in zwei dieser Spiele mussten sich die Löwen den Roten

Teufeln beugen und gingen als Verlierer vom Eis, die anderen sechs Begegnungen

wurden gewonnen. Mit 5:10 gab es für die Löwen am 29.11.2002 die höchste

Niederlage in diesen Vergleichen. In der Fremde holten 

die Tölzer fünfmal die Punkte und mussten sich, wie im heimischen

Stadion, zweimal geschlagen geben. Die Löwen erzielten insgesamt 60 Tore und

mussten durch die Roten Teufel 47 Gegentreffer hinnehmen.

Spiele 15               

11 S       

4 N

Eisbären Regensburg - Straubing Tigers

Nun haben die Eisbären die Möglichkeit, ihre Bilanz gegen den Nachbarn aus

Straubing zu verbessern, denn sie konnten erst zwei Siege einfahren und gingen

nach vier Partien als Verlierer vom heimischen Eis. Das letzte Spiel gewannen

sie aber vor ausverkauftem Haus mit 3:2 nach Penaltyschießen. Für die vier

Heimniederlagen revanchierten sich die Eisbären in Straubing und holten hier

fünf Siege bei zwei Niederlagen. Die letzten drei Partien gingen in Folge an

die Regensburger, die auf insgesamt 46 Treffer kamen. Der Gegner aus Straubing

konnte 46 Gegentreffer landen.

Spiele 13               

7 S         

6 N

Bietigheim Steelers - Schwenninger Wild Wings

Einen glatten 3:0-Sieg gab es für die Steelers in der ersten Begegnungen

der beiden Mannschaften. In Schwenningen holten sich die Bietigheimer im ersten

Spiel die Punkte ab und mussten sich in der zweiten Partie nach Penaltyschießen

geschlagen geben. Bietigheim erzielten 

14 Treffer und mussten 10 Schwenninger Gegentreffer einstecken.

Spiele 3                 

2 S         

1 N

EHC Wolfsburg - Heilbronner Falken

Fünfmal waren die Wolfsburger bisher Gastgeber der Falken aus Heilbronn und

vier dieser Versuche konnten sie für sich entscheiden, nur eine Partie ging

verloren, die dann aber auch noch zu Null. Von den sechs Partien in Heilbronn

konnten die Wolfsburger nur sagen, außer Spesen nichts gewesen. Sechs

Niederlagen stehen hier zu Buche, zwei davon auch noch zu Null. Die Wolfsburger

schossen gegen die Falken 23 Treffer und mussten ebenfalls 23 Gegentreffer

hinnehmen.

Spiele 11               

4 S         

7 N

EV Duisburg - Landshut Cannibals

Zwei der bisherigen drei Heimspiele konnten die Füchse gegen die Cannibals

gewinnen, die dritte Partie wurde von den Gästen mit 

einem 2:0 für sich entschieden. In Landshut kamen die Füchse nicht über

eine Statistenrollen hinaus, denn es gab vier teils herbe Niederlagen, zweimal

blieb man sogar ohne eigenen Treffer. Die Duisburger erzielten 13 Tore und

mussten 29 Gegentreffer einstecken.

Spiele 7                 

2 S         

5 N

 


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...

Routinier bleibt
Chad Bassen stürmt weiter für die Selber Wölfe

​In der laufenden vergangenen Saison verpflichteten die Selber Wölfe Chad Bassen nach, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Trotz seines fortgesch...

34-jähriger Leistungsträger bleibt bis 2025
Vertragsverlängerung für Saponari in Crimmitschau

Der Deutsch-Amerikaner Saponari soll in der Saison 2024/25 eine Schlüsselfigur bei den Eispiraten Crimmitschau sein....

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...