2. Bundesliga: Vorschau 46. Spieltag

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Neue Seite 1

Bundesliga News

Spieltag 46

Eispiraten Crimmitschau – Wölfe Freiburg

Nach 5 Heimspielen liegen die Eispiraten mit 3 Erfolgen und 2 Niederlagen

gegen die Freiburger Wölfe in Führung. Im 4. Match mussten die Crimmitschauer

eine herbe 0 zu 6 Heimniederlage einstecken, in den ersten beiden Begegnungen

konnte man nur einen Treffer mehr erzielen als der Gegner, bzw. holte mit 1 zu 0

einen Shut Out. Die gute Heimbilanz konnten die Eispiraten in den Auswärtspartien

nicht bestätigen, hier mussten sie in 6 Spielen bei einem Sieg 5 Niederlagen

einstecken. Crimmitschau erzielte gegen Freiburg 28 Tore und musste derer 45

einstecken.

Spiele 11 – 4S – 7N

Tölzer Löwen – Straubing Tigers

Vier Heimsiege hintereinander feierten die Löwen des EC Bad Tölz gegen die

Straubing Tigers. Ingesamt haben sie gegen die Gäubodenstädter 7 der 9 Duelle

gewinnen können. Im letzten Match gab es eine Shut Out zu feiern, mit 5 zu 10

Toren mussten sie aber im torreichsten Spiel die höchste Niederlage einstecken.

Der zweite Tigers-Sieg kam am 21.9.2001 erst nach Verlängerung zu Stande. Ihre

positive Bilanz konnten die Löwen auch bei den Spielen in Straubing bestätigen

und holen in 10 Versuchen 7 Siege und nur 3 Niederlagen. Die Tölzer Spieler

erzielten gegen Straubing 71 Treffer und mussten 55 Gegentreffer hinnehmen.

Spiele 19 – 14S – 5N

Blue Devils Weiden – Lausitzer Füchse

Im ersten Heimspiel gingen die Blue Devils nach 60 Spielminuten mit 3 zu 1

Toren als Sieger vom Eis. Bei den Partien in der Lausitz lief es für die

Weidener nicht so gut, hier mussten sie 2 Niederlagen einstecken. Im ersten

Duell konnten sie selber keinen Treffer landen und verloren mit 0 zu 3, der

zweite Versuch wurden dann gleich mit 3 zu 8 Toren verloren. Die Trefferbilanz

steht nach den 3 Begegnungen bei 6 zu 12 Toren.

Spiele 3 – 1S – 2N

Moskitos Essen – Pinguine Bremerhaven

Das erste Bundesligaduell wurde von den Moskitos mit 4 zu 2 Toren für sich

entscheiden. AN der Nordsee konnten die Essener aber nur noch einmal stecken und

gewannen knapp mit 1 zu 2 Toren. Im 2. Vergleich gab es eine knapp 2 zu 3

Niederlage. Das Torverhältnis steht nach 3 Spielen bei 8 zu 6.

Spiele 3 – 2S – 1N

Schwenninger  Wild Wings – Eisbären

Regensburg

Drei Heimspiele mit 3 Siege stehen für die Wild Wings nach den Begegnungen

mit den Eisbären aus Regensburg in den Statistiken. In Regensburg konnten die

Schwenninger dann aber nur noch in der dritten Partie punkten und mussten hier 3

Niederlagen einstecken. Insgesamt wurden in den 7 Begegnungen 23 zu 21 Tore

erzielt.

Spiele 7 – 4S – 3N

Bietigheim Steelers – Kaufbeurer Joker

Die Steelers habe in 3 Jahren Bundesliga gegen Kaufbeuren 5 Partien

ausgetragen. In alle 5 Duelle konnten sie auch als Sieger das Eis verlassen. In

den Spielen wurden immer mindestens 7 Treffer erzielt, mit 14 zu 1 Toren

gewannen die Bietigheimer am 15.2.2004 das torreichste Spiel. Beim letzten

Erfolg am 21.11.2004 mussten aber das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen.

Bei den Duellen in Kaufbeuren konnten die Bietigheimer ihre gute Bilanz weiter

ausbauen und siegten in 4 der 6 Partien. Die beiden Niederlagen kamen erst nach

Verlängerung zu Stande und gingen jeweils mit 3 zu 2 Toren an die Joker. Die

Treffer-Bilanz steht nach 11 Spielen bei 63 zu 30.

Spiele 11 – 9S – 2N

Füchse Duisburg – Landshut Cannibals

Didi Hegens Füchse haben bisher 7 Matchs gegen die Cannibals aus Landshut

bestritten und 5 Heimsiegen einfahren können, nur in 2 Spielen mussten die Füchse

das Eis als Verlierer verlassen. Bei de erste Niederlagen konnten an keinen

eigenen Treffer erzielen und im 2. Spiel musste man die Niederlage im

Penaltyschiessen hinnehmen. Selber konnten die Füchse 2 Siege nach Penalty

feiern. Der höchste Erfolg wurde mit 8 zu 1 Toren am 21.3.2004 eingefahren. Die

Auswärtsbilanz der Duisburger sieht nicht gut aus, hier konnten sie nur 2 mal

Punkten, einem knappen 5 zu 4 Erfolg folge eine ebenso knappe 5 zu 4 Verlängerungsniederlage. 

Die Spieler erzielten in den 15 Begegnungen 41 zu 54 Tore.

Spiele 15 – 6S – 9N


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...