2. Bundesliga: Vorschau 44. Spieltag

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In der 2. Bundesliga kommt es am Sonntag zum Topspiel zwischen

Tabellenführer Straubing und Verfolger Duisburg. Hier eine Vorschau auf

alle Partien:


Bundesliga News


Spieltag 44


Eispiraten Crimmitschau – Lausitzer Füchse

Die Eispiraten aus Crimmitschau liegen nach 5 Heimspielen gegen die

Füchse aus Weisswasser mit 3 Siegen und 2 Niederlagen in Führung. Ihr 3

Siege holten die Eispiraten in den ersten 3 Begegnungen, die letzten

beiden Partien gingen dann in Folge an die Gäste. Das Spiel am

17.3.2002 wurde erst nach Verlängerung von den Eispiraten gewonnen. In

Weisswasser lief es für die Crimmitschauer besser, denn hier konnten

sie 5 der 6 Partien für sich entscheiden. Die Eispiraten mussten im

Heim- wie im Auswärtsspiel jeweils nur 14 Gegentreffer der Füchse

einstecken, konnten aber selber 37 Tore erzielen.

Spiele 11 – 8S – 3N


Tölzer Löwen – Schwenninger Wild Wings

Die Löwen des EC Bad Tölz haben gegen die Wild Wings aus Schwenningen

einen schweren Stand. In den 3 Heimspielen erspielten sie sich bisher

nur einen Punkt, und der resultiert daraus, das sie die Schwenninger in

der ersten Partie in die Verlängerung zwangen. In jedem der 3 Spiele

mussten sie 5 Gegentreffer hinnehmen. Auf in Schwenningen gab es für

die Lausitzer nichts zu holen, 4 Spiele und 4 Niederlagen stehen hier

zu Buche. Mit einem Torverhältnis von 15 zu 35 Toren liegen die

Lausitzer weit hinter den Wild Wings zurück. 

Spiele 7 – 0S – 7N


Landshut Cannibals – Kaufbeurer Joker

In den Begegnungen zwischen den Cannibals und den Jokern steht es nach

6 Spielen in Landshut 3 zu 3. Beide Mannschaften konnten eine Partie in

der Overtime gewinne, Landshut von Verlängerung mit 4 zu 3 und

Kaufbeuren nach Penalty mit 2 zu 1. Beide Teams holten ihre 3 Siege in

Folge, hier legten die Joker vor.

Auswärts waren die Landshuter etwas erfolgreicher und siegten in 4 der

6 Begegnungen. Die Cannibals konnten insgesamt 35 Treffer erzielen,

Kaufbeuren kam auf 31 Tore.

Spiele 12 – 7S – 5N


Wölfe Freiburg – Pinguine Bremerhaven

Im Vergleich Freiburg gegen Bremerhaven steht es nach 7 Begegnungen 6

zu 1 für die Hausherren. Der Sieg der Pinguine gelang am 1.12.2002 erst

nach Penaltyschiessen mit 4 zu 5 Toren. Freiburg konnte einen Vergleich

nach Shut Out gewinnen und siegte am 2.3.2003 mit dem höchsten Ergebnis

vom 8 zu 1 Toren. In der Fremde konnten die Freiburger ihren 6 Erfolgen

nur noch 2 hinzufügen, die restlichen 6 Begegnungen gingen an die

Norddeutschen. Die Trefferbilanz steht nach 15 Spielen bei 49 zu 37

Toren.

Spiele 15 – 8S – 7N


Moskitos Essen – Blue Devils Weiden

Das erste Heimspiel konnten die Moskitos mit 6 zu 2 Toren für sich

entscheiden. In Weiden aber gab es 2 mal eine Niederlage mit 2 Treffern

unterschied. Insgesamt wurden 12 zu 12 Treffer erzielt.

Spiele 3 - 1S – 2N


Bietigheim Steelers – Eisbären Regensburg

Dies ist der 8. Vergleich der beiden Bundesligisten, 5 hat bisher die

Mannschaft der Steelers gewonnen und nur 2 gingen an die Eisbären aus

Regensburg. Die Eisbären gewannen die beiden letzten Partien in Folge

und hatten im letzten Spiel mit dem 4-facher Torschützen M.Woolf den

herausragenden Akteur in ihren Reihen. In Regensburg gab es 8

Vergleiche, von denen die Bietigheimer aber nur 2 gewinnen konnten, die

restlichen 6 Partien gingen verloren. Bietigheim erzielte in den 15

Partien 50 Treffer, die Regensburger kamen ebenfalls auf 50 Tore.

Spiele 15 – 7S – 8N


Füchse Duisburg – Straubing Tigers

Duisburg gegen Straubing, das sind bisher 8 Spiele mit 5 Heimsiegen der

Füchse und 3 Erfolgen der Tigers aus Straubing. Die letzten 3 Spiele

gingen in Folge an die Duisburger, 2 davon sogar ohne das man einen

Gegentreffer hinnehmen musste. Im torreichsten Spiel siegten die

Straubinger in Duisburg mit 7 zu 4 Toren. Nur in der ersten Begegnung

mussten die beiden Mannschaften „nachsitzen“, hier siegten die Füchse

in der Verlängerung mit 4 zu 3 Toren. Von den 9 Begegnungen in

Straubing konnten die Duisburger 4 für sich entscheiden, 5 Erfolge

gingen an die Tigers. Die Füchse erzielten gegen Straubing insgesamt 56

Tore und mussten ebenfalls 56 Gegentreffer einstecken.

Spiele 17 – 9S – 8N