2. Bundesliga: Grizzly Adams sichern vorzeitig Platz eins

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem souveränen 6:1 (1:0/1:0/4:1) Kantersieg gegen den Tabellendritten EV Duisburg sicherte sich der EHC Wolfsburg drei Spieltage vor dem Ende der Doppelrunde vorzeitig Platz eins der Zweiten Eishockey Bundesliga. In einem unterhaltsamen aber einseitigen Spitzenspiel dominierte das Skoda-Team von Beginn an die Begegnung und hätte im ersten Abschnitt schon alles klar machen können. Das schmeichelhafte 1:0 des EHC nach zwanzig Minuten hatten die Gäste der schlechten Chancenverwertung der Grizzlies zu verdanken. Einzig David Musial nach Traumpass von Radek Vit konnte EVD-Keeper Baader überwinden (6.).



Im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Die Hausherren klar dominierend mit vielen Chancen, aber nur einem weiteren Treffer. Für ihre guten Leistungen in den letzten Spielen belohnte sich die vierte Wolfsburger Reihe durch ein Tor von Boris Lingemann zum 2:0 selbst (25.). Neben dem Duisburger Torwart hatte auch der Wolfsburger Mannschaftsarzt an diesem Abend viel zu tun. Zunächst musste Rainer Suchan blutend vom Eis, nachdem ihn ein hoher Stock von Micheller im Gesicht getroffen hatte. Ebenfalls im Gesicht genäht werden musste Grizzly-Verteidiger Per-Anton Lundström, der nach einem Stockcheck mit Verletzungsfolge durch Johansson für den Rest der Partie ausschied. Aufgrund von "unflehtlicher und fluchender Worte gegenüber dem Schiedsrichter" durfte auch Füchse-Coach Dieter Hegen nach dem zweiten Abschnitt nicht mehr an der Bande stehen. Er bekam ebenso wie Johansson eine Spieldauerdisziplinarstrafe.



Im Schlussdrittel konnten die Niedersachsen ihre Überlegenheit endlich auch in Tore umwandeln und sorgten damit für viel Stimmung auf den Rängen. Zunächst verbesserte Ladislav Karabin die Überzahlquote des EHC mit seinen Treffern zum 3:0 (41.) und 4:0 (44.) bei jeweils einem Mann mehr auf dem Eis. Christoph Paepke ließ kurze Zeit später noch das 5:0 (46.) folgen. Von den Gästen war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel zu sehen, einzig eine weitere Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Kachur wegen Stockstichs erregte die Gemüter (50.). Jubeln konnten die vielen mitgereisten Füchse-Fans dann aber doch noch. Stähle konnte bei 4 gegen 3 den inzwischen eingewechselten Thomas Zellhuber zum Ehrentreffer überwinden (52.). Pech hatten die Wolfsburger Elvis Beslagic und David Musial im Schlussabschnitt, als sie von Schiedsrichter von de Fenn jeweils Disziplinarstrafen aufgebrummt bekamen und damit im nächsten Spiel aussetzen müssen. Andrej Kaufmann besorgte in einem unterhaltsamen Spiel den 6:1 Endstand (59.).



Durch die gleichzeitige Niederlage der Nauheimer gegen Landshut haben die Grizzly Adams nun zehn Punkte Vorsprung in der Tabelle und können damit nicht mehr von Platz eins verdrängt werden. Damit hat das Skoda-Team ein weiteres Etappenziel erreicht und kann von einer optimalen Ausgangsposition in die Playoffs starten.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...