2. Bundesliga: Daten, Zahlen und Fakten - Vorschau 3. und 4. Spieltag

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Bundesliga Topnews

Die Tölzer Löwen erzielten in der Heimpartie gegen die Steelers aus Bietigheim

mit ihrem 2. Treffer den 1.200. Bundesligatreffer im 381. Spiel. Die Löwen

erzielten pro Spiel im Schnitt 3,15 Tore.

Die Straubing Tigers mussten beim 3 zu 2 Heimsieg gegen die Dresdner Eislöwen

den 900. Gegentreffer im 288. Bundesligaspiel hinnehmen.

In ihrem 350. Spiel mussten die Lausitzer Füchse eine 4 zu 1 Niederlage beim

Nachbarn aus Dresden einstecken. Dies war der erste Bundesliga-Sieg der Eislöwen.

Mit dem Ehrentreffer zur 4zu 1 Niederlage in Freiburg erzielten die Pinguine

Bremerhaven ihren 650. Bundesligatreffer im 237. Spiel.

Die Eisbären Regensburg erspielten sich mit ihrem 4:3-Auswärtssieg in München

ihren 350. Punkt in der Ewigen-Tabelle.

Beim 3 zu 1 über die Löwen des EC Bad Tölz holten sich dir Kaufbeurer Joker

ihren 200. Punkt in der Ewigen-Tabelle.


Bundesliga News

3. Spieltag

Grizzly Adams Wolfsburg – Landshut Cannibals

Vier Heimspiele mussten die Wolfsburger bisher gegen die Cannibals aus

Landshut austragen, und nach allen Begegnungen haben sie das Eis als Sieger

verlassen. Die beiden letzten Partien wurden sogar ohne Gegentreffer gewonnen.

In Landshut konnten die Grizzly Adams nur noch ein Spiel gewinnen, die

restlichen 3 wurden verloren. Wolfsburg erzielte in den 8 Spielen gegen Landshut

19 Tore, die Gäste kamen auf 17 Treffer.

Spiele 8 – 5 S – 3 N

Schwenninger Wild Wings – Wölfe Freiburg

Die bisherige negative Bilanz von 0 zu 2 Siegen können die Wild Wings im 3.

Spiel beenden. In der 1. Partie gab es vor 5.100 Zuschauern eine 2 zu 4 und im

2. Spiel nach 3 Toren von Chris Lipsett eine 4 zu 7 Niederlage. In Freiburg

trennten sich die beiden Kontrahenten  nach

2 Begegnungen 1 zu 1 Unentschieden . Schwenningen konnte gegen Freiburg 17

Treffer erzielen, Freiburg schaffte derer 16.

Spiele 4 – 1 S – 3N 

Kaufbeurer Joker – Eisbären Regensburg

In den 6 Heimspielen gegen Regensburg lief es für die Joker recht gut, 4

Siege bei 2 Niederlagen stehen zu Buche. Im torreichsten Spiel siegten sie mit 6

zu 5 Toren. In Regensburg kamen die Joker böse unter die Räder, nicht eines

der 6 Spiele konnten sie gewinnen. Kaufbeuren erzielte gegen die Eisbären 33

Tore und mussten aber 47 Gegentore hinnehmen.

Spiele 12 – 4 S – 8 N

Bietigheim Steelers – Straubing Tigers

Schon 16 Spiel wurden zwischen den Steelers und den Tigers in Bietigheim

ausgetragen, nach 11  Partien gingen

die Steelers als Sieger vom Eis und 5 mal waren die Tigers erfolgreich. Der höchste

Bietigheimer Sieg datiert vom 21.3.2004 und gelang mit einem 8 zu 4 Erfolg. 

Nach 5 Niederlagen in Folge mussten die Bietigheimer in Straubing ihre

gute Bilanz begraben, denn sie stehen nun mit 6 zu 10 Siegen da. Die Steelers

konnten gegen Straubing 112 mal treffen und mussten selbst nur 100 Gegentore

einstecken.

Spiele 32 – 17 S – 15 N

Pinguine Bremerhaven – Lausitzer Füchse

Bremerhaven gegen Weisswasser, das waren bislang 10 torreiche Begegnungen

mit nur 2 Partien in denen weniger als 5 Treffer erzielt wurden. Mit 7 zu 3

Erfolgen liegen die Pinguine in Führung. Den höchsten Sieg feierten sie am

7.12.2001 mit 10 zu 2. In den 10 Auswärtsspielen konnten die Norddeutschen eine

ausgeglichene Bilanz erringen – 5 zu 5 steht es dort. Das Torverhältnis steht

nach den 20 Partien bei 68 zu 48 Toren.

Spiele 20 – 12 S – 8 N

Dresdner Eislöwen – Moskitos Essen

Bisher wurden keine Bundesligaspiele ausgetragen.

EHC München – Tölzer Löwen

Bisher wurden keine Bundesligaspiele ausgetragen.

 


4. Spieltag

Lausitzer Füchse – Kaufbeurer Joker

Klar mit 5 Siegen aus 6 Spielen liegen die Füchse aus Weisswasser gegen

Kaufbeuren in Führung. 2 ihrer Siege holten sie mit Shut Out. Weiterhin

gewannen die Lausitzer jeweils ein Spiel nach Verlängerung und eines nach

Penalty. In Kaufbeuren waren die Füchse aber chancenlos, einem Sieg stehen hier

6 Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis steht nach 13 Partien bei 35 zu 37

Toren.

Spiele 13 – 6 S – 7 N

Straubing Tigers – EHC München

Bisher wurden keine Bundesligaspiele ausgetragen.

Landshut Cannibals – Dresdner Eislöwen

Bisher wurden keine Bundesligaspiele ausgetragen.

Tölzer Löwen – Schwenninger Wild Wings

Erst 4 Spiele haben die Löwen gegen das Team der Wild Wings zuhause

ausgetragen. Dabei konnten sie nur einen Sieg erringen, die restlichen

Begegnungen gingen verloren. Bei ihren Niederlagen mussten sie jeweils 5

Gegentreffer einstecken. In Schwenningen hatten die Tölzer nichts zu bestellen,

hier gab es 4 Niederlagen  in Folge.

Die Löwen erzielten gegen Schwenningen 19 Tore, mussten aber 37 Gegentreffer

einstecken.

Spiele 8 – 1 S – 7 N

Wölfe Freiburg – Grizzly Adams Wolfsburg

Freiburg war bisher 4 mal Gastgeber der Wolfsburger, 3 bisher Matchs wurden

gewonnen und nur eine Niederlage mussten sie hinnehmen. Die Niederlage mussten

sie ohne eigenen Treffer einstecken, bei den Siegen liessen sie nur jeweils 2

Tore zu. In Wolfsburg hatten die Wölfe keine Chance und verloren die 4 Partien.

Die Freiburger erzielten gegen Wolfsburg 22 Tore, Wolfsburg konnte dagegen 30

Tore erzielen.

Spiele 8 – 3 S – 5 N

Moskitos Essen – Pinguine Bremerhaven

Zwischen den Moskitos und den Pinguinen steht es nach 2 Begegnungen 1 zu 1,

das unterlegene Team erzielte jeweils nur 2 Treffer. Auch in Bremerhaven

trennten sich die beiden Mannschaften 1 zu 1. Die Trefferbilanz liegt nach den 4

Partien bei 10 zu 11 Toren.

Spiele 4 – 2 S – 2 N

Eisbären Regensburg – Bietigheim Steelers

is heute gab es in der Bundesliga 8 Duelle zwischen den Eisbären und den

Steelers. Die Regensburger gingen nach 6 Partien als Sieger vom Eis, das Team

der Steelers nur nach 2 Spielen. Den höchsten Sieg erspielten sich die

Eisbären beim 7 zu 2 Sieg im September 2004. 

In Bietigheim konnten die Steelers 6 Spiel für sich entscheiden und

mussten 2 Niederlagen einstecken. Die Trefferzahl liegt nach 16 Begegnungen bei

54 zu 55 Toren.

Spiele 16 – 8 S – 8 N

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...