2. Bundesliga Abstiegsrunde: Vorschau Spieltag 7 und 8

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wie heißen die beiden Absteiger aus der 2. Bundesliga? Schon an diesem

Wochenende könnte diese Frage beantwortet werden. An den Spieltagen 7 und 8

geht es für drei Klubs ums Überleben. So gut wie gerettet sind bereits

Freiburg, Essen und der derzeitige Spitzenreiter der Abstiegsrunde Bad Tölz.

Aus den verbleibenden vier Spielen dürfte wohl ein Sieg den

Klassenerhalt sichern, da kaum damit zu rechnen ist, dass Weiden,

Kaufbeuren und Crimmitschau von nun an ohne Punktverlust bleiben.


Die Bluedevils Weiden haben im Abstiegskampf ohnehin derzeit die schlechtesten

Karten. Mit drei Punkten aus sechs Spielen zieren sie das Tabellenende und haben

kaum Aussicht auf den Klassenerhalt. Der zweite Abstiegsplatz ist dagegen noch

völlig offen: Punktgleich und Tordifferenzgleich kämpfen der ESV Kaufbeuren

und der ETC Crimmitschau um den rettenden vierten Platz in der

Abstiegsrundentabelle.

Die endgültige Entscheidung über den zweiten sportlichen Absteiger aus der

2. Bundesliga wird aber wohl erst am letzten Spielwochenende fallen, wenn am

Freitag (15. April) die beiden Konkurrenten in Kaufbeuren direkt

aufeinandertreffen. Hier einige Daten, Zahlen und Fakten zu Spieltag 7 und 8:


Bundesliga News

Abstiegsrunde 7

Kaufbeurer Joker – Moskitos Essen


Nach 2 Heimspielen liegen die Joker mit 0 zu 2 Erfolgen gegen Essen im

Hintertreffen. Nachdem sie in der ersten Begegnung nach 15 Minuten schon mit 3

zu 0 in Führung lagen, ging die Partie noch mit 4 zu 5 Toren in der normalen

Spielzeit verloren. In Essen gab es in den beiden ersten Partie 2 Niederlagen

– wobei man jeweils 6 Gegentreffer bekam -, im 3. Spiel aber schafften die

Joker einen 2 zu 0 Auswärtserfolg. Kaufbeuren erzielte in den 5 Begegnungen 14

Tore, die Moskitos kamen auf 21 Tore.

Spiele 5 – 1S – 4N

Wölfe Freiburg - Tölzer Löwen


Zwischen Freiburg und Tölz gab es bisher 12 Partien, 11 mal gingen die Wölfe

dabei als Sieger vom Eis und nur ein Erfolg blieb den Gästen aus Bad Tölz.

Freiburg konnte 3 Spiele im Shut Out feiern, den Löwen blieb dies verwehrt. Im

torreichsten Spiel  siegten die

Freiburger mit 8 zu 5 Toren. Der Tölzer Erfolg datiert vom 3.12.2004. In Bad Tölz

mussten die Wölfe 13 mal antreten und holten sich dabei 6 zu 7 Siege. Hier

mussten sie 2 Niederlagen ohne eigenen Treffer einstecken. Die letzten 4

Versuche wurden jeweils erst nach Penalty entschieden und gingen in Folge an die

Wölfe. Das Torverhältnis steht nach 25 Partien bei 97 zu 80 Toren.

Spiele 25 – 17S – 8N

Eispiraten Crimmitschau – Blue Devils

Weiden


Nach 5 Heimspielen liegen die Eispiraten aus Crimmitschau mit 3 zu 2

Erfolgen in Führung. Crimmitschau gewann die letzte Begegnung im Shut Out mit 6

zu 0, bei der letzten  Niederlagen (3

zu 5) lagen sie nach 5 Minuten und 42 Sekunden schon mit 0 zu 2 Toren zurück.

Im torreichsten spiel siegten sie mit 7 zu 3 Toren. In Weiden mussten sie dann

aber 4 Niederlagen einstecken und konnten selber nur 2 Erfolge feiern. In Weiden

ging das torreichste Spiel mit 8 zu 6 Toren an die Blue Devils. Crimmitschau

erzielt in den 11 Partien 47 Treffer, die Blue Devils kamen auf 43 Tore.

Spiele 11 – 5S – 6N

 

Bundesliga News

Abstiegsrunde 8

Moskitos Essen – Eispiraten Crimmitschau


Erst in 2 Begegnungen waren die Moskitos Gastgeber der Eispiraten aus

Crimmitschau, konnten diese beiden Versuche aber jeweils für sich entscheiden.

In Crimmitschau fanden schon 3 Partien statt, hier holten sich die Moskitos 8

der zu vergebenden 9 Punkt. Nur in Spiel 2 mussten sie ins Penaltyschiessen und

gewannen mit 2 zu 1 Toren. Die Moskitos gestatteten den Eispiraten im heimischen

Stadion jeweils nur einen Treffer pro Spiel. 

Die Trefferbilanz steht nach 5 Partien bei 17 zu 10 Toren.

Spiele 5 – 5S – 0N

Tölzer Löwen – Kaufbeurer Joker


Im Bayern-Duell  zwischen Bad Tölz

und Kaufbeuren steht es nach 7 Begegnungen 4 zu 3 für die Löwen. Diese konnten

einen Sieg ohne Gegentore feiern und holten sich mit 6 zu 1 Toren den höchsten

Sieg am  21.9.2003. Die einzige

Penaltyentscheidung ging mit 3 zu 4 Toren an die Joker. Bei den Spielen in

Kaufbeuren waren die Löwen 4 mal erfolgreich, mussten aber auch 4 Niederlagen

einstecken. Die höchste Niederlage gab es am 26.12.2004 mit 6 zu 1 Toren. Die

Trefferausbeute in den 15 Partien lautet 44 zu 40 Tore.

Spiele 15  - 8S – 7N

Blue Devils Weiden – Wölfe Freiburg


Die beiden bisherigen Vergleiche zwischen Weiden und Freiburg gingen 2 zu 1

und 0 zu 3 aus. In Freiburg gab es schon 3 Partien, die in Folge von den Wölfen

gewonnen wurden. Freiburg erzielte in den Heimspielen jeweils 5 Treffer. Weiden

konnte insgesamt 9 Tore erzielen, die Freiburger kamen auf 19 Treffer.

Spiele 5 – 1S – 4N

Tabelle:


1 Tölzer Löwen 19:11 8 13

2 Wölfe Freiburg 23:18 5 12

3 ESC Moskitos Essen 16:16 0 12

4 ESV Kaufbeuren 19:20 -1 7

5 ETC Crimmitschau 18:19 -1 7

6 1. EV Weiden 18:29 -11 3


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...

Youngster stieg mit U-20-Team auf
Ricardo Hendreschke bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Mit Ricardo Hendreschke bleibt der erfolgreichste Scorer (28 Tore und 29 Vorlagen in 32 Spielen) des Dresdner U20 Teams auch weiterhin bei den Eislöwen. Für die Pro...