2. BL: Zwei Überraschungen zum Viertelfinalauftakt

Trainer Rico Rossi musste mit ansehen, wie die Heilbronner Falken eine 3:0-Führung verspielten. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Trainer Rico Rossi musste mit ansehen, wie die Heilbronner Falken eine 3:0-Führung verspielten. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Duell des Ersten gegen den Achten setzten sich die Ravensburg Towerstars mit 6:3 (2:1, 3:1, 1:1) vor 2300 Zuschauern gegen die Landshut Cannibals durch und legten den Grundstein dafür im zweiten Drittel, als die Gastgeber innerhalb von zwei Minuten von 2:2 auf 5:2 davonzogen. Zweimal konnten die Niederbayern ausgleichen. Der dritte Kannibalen-Treffer fiel aber erst, nachdem Ravensburg bereits das 6:2 vorgelegt hatte. Tobias Samendinger, Christopher Oravec, Matt Kinch, Brian Maloney, Lukas Slavetinsky und erneut Maloney erzielten die Ravensburger Tore. Für Landshut waren Markus Hundhammer, Günter Oswald und Sebastian Uvira erfolgreich.

Kurios war das Spiel zwischen dem Zweiten und dem Siebten. Denn die Heilbronner Falken führten gegen die Starbulls Rosenheim bereits mit 3:0, verloren die Partie aber noch mit 3:6 (0:0, 3:3, 0:3). Dabei ging das zweite Drittel optimal für den HEC los. Nach 19 Sekunden traf Fabio Carciola zum 1:0, acht Sekunden später erhöhte Justin Cox auf 2:0. Beim 3:0 durch Michel Léveillé in der 23. Minute schienen die Falken auf einem guten Weg zu sein, doch noch vor der Pause glichen Stephen Werner (2) und Marcus Marsall aus. Ein Doppelschlag von Stephan Gottwald und Werner mit seinem dritten Treffer brachte die Vorentscheidung. Den Endstand besorgte Marsall in der 58. Minute durch ein Empty-Net-Goal. 1475 Fans sahen das Spiel.

Auch der Tabellendritte aus Bremerhaven strauchelte. So unterlagen die Fischtown Pinguins den Dresdner Eislöwen mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Vor 2640 Fans trafen Bastian Steingroß, Hugo Boisvert und Patrick Jarrett – Letzterer gar in Unterzahl – für die Sachsen.

Die Schwenniger Wild Wings, die lange Zeit die Hauptrundentabelle angeführt hatten, setzten sich mit 4:2 (2:0, 0:2, 2:0) als Vierter gegen den ESV Kaufbeuren durch. 2726 Zuschauer sahen zunächst die Schwenninger Führung durch Radek Krestan und Brock Hooton, die Mark Soares und Marco Habermann in den zweiten 20 Minuten ausglichen. Doch Ryan Gaucher und erneut Hooton mit einem Treffer ins leere Netz sorgten für die Entscheidung zu Gunsten des SERC.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....