2. BL kompakt: SERC vor Finaleinzug

Tobias Samendinger erzielte das 4:1 für Ravensburg. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Tobias Samendinger erzielte das 4:1 für Ravensburg. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Schwenninger Wild Wings haben auch das dritte Spiel ihrer Halbfinalserie gewonnen; diesmal setzt sich der SERC mit 3:2 (2:1, 0:1, 1:0) gegen die Dresdner Eislöwen durch. Die Gastgeber führten vor 4165 Zuschauern nach Toren von Philipp Schlager und Christoph Melischko schon mit 2:0. Dann jedoch glichen Hugo Boisvert und Henry Martens für Dresden aus. Den Siegtreffer markierte Jason Pinizzotto in der 46. Minute.

Nach dem 0:1-Rückstand in der Serie führen die Ravensburg Towerstars nach dem 4:1 (0:1, 0:0, 4:0) gegen die Starbulls Rosenheim nun mit 2:1 Siegen. Die Grüb-Weißen konnten lange von einem erneuten Erfolg träumen. Denn Mitch Stephens brachte Rosenheim in der 14. Minute in Führung. Erst in der 43. Minute glich Ben Thomson aus; doch 85 Sekunden später brachte Alex Leavitt die Gastgeber vor 3000 Fans erstmals in Führung. Peter Boon und Tobias Samendinger machten den Sack schließlich zu.