2. BL kompakt: Freiburg abgestiegen

Die Freiburger Wölfe, hier Christian Billich, sind in die Oberliga abgestiegen. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Die Freiburger Wölfe, hier Christian Billich, sind in die Oberliga abgestiegen. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem wirtschaftlichen Desaster folgte nun auch die sportliche Pleite für die Wölfe Freiburg. Zwei Wochen vor Ende der Abstiegsrunde steht der Gang der Breisgauer in die Oberliga sportlich fest.

Da die Eispiraten Crimmitschau beim 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 1:0)-Heimsieg nach Verlängerung der Lausitzer Füchse einen Punkt holten, kommen die Westsachsen nun auf zehn Punkte. Bei noch drei ausstehenden Spielen kann Freiburg ebenfalls nur noch auf zehn Punkte kommen – bislang steht ein Zähler zu Buche. Weil die Wölfe aber den direkten Vergleich gegen Crimmitschau nicht mehr gewinnen können, steht der Abstieg fest. Für Crimmitschau trafen Torsten Heine und Garett Bembridge; die Tore für Weißwasser markierten Danny Albrecht, Christian Grosch und Sven Valenti, der nach 78 Sekunden in der Overtime erfolgreich war. 1680 Zuschauer sahen das Spiel.

In den jeweils zweiten Spielen der Play-off-Halbfinals glich Ravensburg aus, während Schwenningen einen 1:4-Rückstand zum zweiten Sieg der Serie drehte.

Die Starbulls Rosenheim mussten sich vor 4341 Fans den Ravensburg Towerstars mit 2:5 (0:2, 1:0, 1:3) geschlagen geben. Die Gastgeber verkürzten direkt nach Beginn des zweiten Drittels zwar auf 1:2, doch im Schlussabschnitt zog Ravensburg auf 4:1 davon. Die Rosenheimer Tore erzielten Andreas Paderhuber und Robin Hanselko. Auf Ravensburger Seite trafen Max Schmidle, Ben Thomson, Frederik Cabana, Thomas Pielmeier und Brian Maloney.

4139 Zuschauer sahen, wie die Dresdner Eislöwen eine Drei-Tore-Führung gegen die Schwenninger Wild Wings verspielten und noch mit 4:5 (3:1, 0:0, 1:4) verloren – und das in den letzten gut drei Minuten des Spiels. Nach Toren von Hugo Boisvert (2), Jan Zurek und Sami Kaartinen bei einem Gegentreffer von Radek Krestan lag Dresden bis zur 57. Minute (!) mit 4:1 vorne. Philipp Schlager (56:47), Daniel Hacker mit zwei Treffern (57:12 und 58:34) sowie Brock Hooton (59:01) sorgten aber noch für den kaum noch für möglich gehaltenen Sieg der Gäste.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Nur ein Punkt: Doch Lausitzer Füchse bleiben auf Rang zehn
Overtime-Niederlage gegen Landshut

​Am Sonntag kam der EV Landshut zum DEL2-Punktspiel zu den Lausitzer Füchsen nach Weißwasser. Am Ende setzten sich die Gäste verdient nach Verlängerung mit 3:2 (1:0,...

DEL2 am Freitag: Crimmitschau verbucht deutlichem Sieg in Ravensburg
Kassel Huskies verlieren erstmals in diesem Jahr

​Der EHC Freiburg schafft in der DEL2 das Unmögliche und besiegt die Kassel Huskies. Krefeld und Regensburg siegen deutlich, während Heilbronn nicht in die Spur find...

Brett Welychka kommt aus Nottingham
Dresdner Eislöwen verpflichten weiteren Importspieler

​Die Dresdner Eislöwen haben Brett Welychka unter Vertrag genommen. Der kanadische Angreifer kommt aus der EIHL, in der er mit 21 Toren und neun Vorlagen in 35 Spiel...

Stürmer verlängert für ein weiteres Jahr
Frédérik Cabana macht bei den Heilbronner Falken weiter

​Stürmer Frédérik Cabana bleibt auch über die laufende Saison hinaus Bestandteil des Kaders der Heilbronner Falken. Der 36-jährige gebürtige Kanadier hat einen Vertr...

Importstürmer ergänzt Wölfe-Kader bis Saisonende
Kenneth Hausinger verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 27-jährigen Kenneth Hausinger hat der EHC Freiburg einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen....

0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

DEL2 Hauptrunde

Mittwoch 08.02.2023
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Freitag 10.02.2023
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Selber Wölfe Selb
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Sonntag 12.02.2023
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Selber Wölfe Selb
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter