2. BL: Dreimal Matchball – einmal Hoffnung

Bremerhavens Torschütze zum 1:0, Gerrit Fauer (rechts) jubelt neben seinem Mitspieler Brad Self. (Foto: Jasmin Wagner - www.stock4press.de)Bremerhavens Torschütze zum 1:0, Gerrit Fauer (rechts) jubelt neben seinem Mitspieler Brad Self. (Foto: Jasmin Wagner - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Ravensburg Towerstars haben gegen die Landshut Cannibals deutlich mit 8:4 (2:0, 4:2, 2:2) gewonnen und führen nun mit 3:0 Siegen. So führte der Hauptrundenerste zwischenzeitlich schon mit 5:1. Und die Gastgeber bleiben durch die Bank gefährlich, da sich die acht Tore auf sieben Schützen verteilten: Erfolgreich waren Frederik Cabana (2), Sebastian Schwarz, Alex Leavitt, Christopher Oravec, Tobias Samendinger, Markus Gleich und Marco Miller. Für Landshut waren je zweimal Peter Abstreiter und Frantisek Mrazek zielsicher. 2700 Fans haben das Spiel gesehen.

Die Heilbronner Falken mussten sich Zweiter der regulären Saison auch im dritten Spiel dem DEB-Pokalsieger Starbulls Rosenheim geschlagen geben und stehen damit dicht vor dem Aus. Die Grün-Weißen haben mit 5:2 (2:0, 0:1, 3:1) gewonnen. Die 2:0-Führung der Rosenheimer durch Andreas Paderhuber und Tim Kunes glich Fabio Carciola mit zwei Toren vor 1925 Fans zwar aus, doch nur knapp zwei Minuten nach dem 2:2 brachte Stephan Gottwald die Starbulls erneut in Führung. In der Schlussphase machten Marcus Marsall und Robert Schopf den Sack zu. Heilbronns Aaron Slattengren kassierte zu allem Überflus in der 27. Minute eine Spieldauerstrafe wegen hohen Stocks.

Hoffnung schöpfen die Fischtown Pinguins nach dem 6:1 (2:0, 2:1, 2:0) vor 3147 Fans gegen die Dresdner Eislöwen, die damit in der Serie auf 1:2 verkürzten. Erst nach der 4:0-Führung Bremerhavens kam Robin Sochan zum einzigen Treffer der Sachsen. Carsten Gosdeck (2), Gerrit Fauser, Justin Kurtz, Patrick Hucko und Brad Self trafen für die Gastgeber. Der Dresdner Marc St. Jean musste in der 40. Minute mit einer Spieldauerstrafe wegen unnötiger Härte unter die Dusche.

4511 Fans sahen den souveränen 7:1 (3:1, 0:0, 4:0)-Sieg der Schwenninger Wild Wings gegen den ESV Kaufbeuren, die damit 3:0 in der Serie vorne liegen. Kaufbeuren ging sogar durch Christof Aßner in Führung, dann aber sorgten Brock Hooton mit drei Toren sowie Radek Krestan, Matthias Forster, Jason Pinizzotto und Maximilian Hofbauer für klare Verhältnisse.

Gar nicht gut läuft es in der Abstiegsrunde für die Freiburger Wölfe, die beim 2:5 (0:0, 1:0, 1:5) gegen die Eispiraten Crimmitschau erneut eine Niederlage einstecken mussten. Die Breisgauer führten durch die Treffer von Christian Billich (25., 44.) gar mit 2:0, gaben das Spiel aber noch aus der Hand. Torsten Heine (2), Garett Bembridge, Filip Björk und Patrick Pohl sorgten für die Treffer der Gäste. 1153 Fans waren im Stadion.

Frankfurt besiegt Crimmitschau deutlich
Löwen-Sieg bringt den DEL2-Thron nach Frankfurt

Wie im Stile des Königs unter den Tieren haben die Löwen Frankfurt ihre Formkurve bestätigt, das zehnte Spiel in Serie gewonnen und vor 4300 Zuschauern am Sonntagabe...

6:4-Erfolg gegen die Bietigheim Steelers
Leistungssteigerung sichert dem ESV Kaufbeuren den Sieg

​Nach der bitteren 1:6-Niederlage im Auswärtsspiel am vergangenen Freitag stand für den ESV Kaufbeuren am Sonntag das nächste „Endspiel“ im Kampf um die Pre-Play-off...

3:1-Sieg für die Gäste
Kaltschnäuzige Bayreuth Tigers schicken EV Landshut in die Play-downs

​Im Kampf um die letzten Pre-Play-off-Plätze trafen sich zum Sonntagsspiel am stürmischen Gutenbergweg die Cracks des EV Landshut und der Bayreuth Tigers. Die seit f...

0:3 gegen Tölzer Löwen
Kassel Huskies verlieren Spiel und Tabellenführung

Die Kassel Huskies haben das drittletzte Spiel der DEL2-Hauptrunde mit 0:3 (0:1,0:1,0:1) vor 3108 Zuschauern gegen dezimierte Tölzer Löwen verloren....

ESV Kaufbeuren kann Niederlagen-Serie beenden
Löwen Frankfurt erklimmen den Platz an der Sonne

Bayreuth kann sich im Kellerduell der DEL2 durchsetzen. Kaufbeuren gewinnt nach sechs sieglosen Partien in einer torreichen Partie gegen Bietigheim. Tölzer Löwen stü...

2:1 gegen den EV Landshut
Eispiraten Crimmitschau holen wertvolle Punkte im Kellerduell

​Mit drei wertvollen Punkten nach einem 2:1-Sieg gegen den EV Landshut beenden die Eispiraten Crimmitschau ihr Heimspiel gegen den EV Landshut....

Kantersieg ohne Topscorer
Wichtiger Heimsieg lässt Lausitzer Füchse weiter hoffen

​Das war wichtig für die Lausitzer Füchse. Sie haben ihr DEL2-Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren mit 6:1 (4:0, 2:0, 0:1) gewonnen. Das Team aus Weißwasser kann nun w...

Der 50. Spieltag steht am Sonntag an
Machen die Dresdner Eislöwen den nächsten Schritt zum Nichtabstieg?

​Endspurt in der DEL2: Sowohl im Abstiegskampf als auch im Play-off-Rennen ist noch alles offen und das drei Spieltage vor Schluss. Doch sind wir mal ehrlich, so wil...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 28.02.2020
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EV Landshut Landshut
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2